Silo überdachen oder Blechgargen?

  • Offenen Graben nutzen, Kabel evtl ins Kabuflex als Schutz und zur Entfernbarkeit, andererseits ist ein leeres Rohr auch praktisch. Könntest du Nahwärme später durchführen wenn gewünscht ohne neu zu buddeln?

    Ringgrabenkollektor interessant?

  • Das Nahwärmerohr verlege ich nur in das Nebengebäude denke ich. Aber dort bagger ich noch nicht. Jetzt mach ich erst den Graben zur Überdachung. Dann schau ich, dass ich den Hühnerauslauf ans Netz bringe, und später dann den Anschluß am neuen Haus.


    Ringgrabenkollektor könnte ich machen, habe da eine Wiese. Auch bei meiner Wohnung wäre das möglich.


    Ich habe heuer mit zwei Luft- Wasser- Wärmepumpen geheizt. Das Öl kommt da vergleichsweise günstiger bei den 65 Cent, was es momentan kostet. Aber langfristig wird das ja teurer.


    Ich überlege auch und spekulier auf einen Ringgrabenkollektor mit Wärmepumpe. Aber ist mir noch zu teuer.


    Meine Wärmepumpentechnik ist auch nicht sehr effektiv. Ich hab einen COP von nur um 2. Ich mache jetzt nur das Warmwasser mit im Sommer. Im Winter heiz ich mit Öl solange es so billig ist.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Was für ein Wahnsinn - hat das bald mal eine Ende?


    Das 4x35mm² kannst gleich weglassen, darfst du garnicht betreiben. Stichwort TNC/TNC-S.


    Strom und Wasser nebeneinander in den selben Graben - billiges Heizöl für 65ct - 7x10mm² etc.


    ...ich schnall ab bei soviel Stuss auf einem Haufen! Hoffentlich stoppt dich bald mal jemand, ehrlich.


    Da kommt irgendwann mal jemand zu Schaden - Mensch oder Tier -


    Nimmst du an deiner Umwelt eigentlich noch teil?


    Ratlos - Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601


    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]


    Sämtliche Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung etc.

  • Ja, da muß ich aufpassen, dass ich für das Wasser extra grabe. Ich werde ja einen Hühnerstall einbauen und da brauch ich kein Wasser.


    Was genau hast Du denn gegen das 4 x 35 mm2? Ich möchte es für die Gleichstromleitung zum Wechselrichter verwenden. Kann ich da 2 Paar machen, oder muß ich den Schutzleiter als Erde verwenden? Ebenso das 7 x 10 mm2. Ist für mich Reserve.


    Heizöl kostet momentan so um den Dreh. Was hast Du daran auszusetzen?

    Mit freundlichen Grüßen

  • wie soll denn das 35mm2, am WR angeschlossen werden.?

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000 (Volleinspeisung)
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1,5 (Eigenverbrauch)

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1,5 (GuerillaPV)

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager BT & SMA E-Meter

    SMA Sunny View


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    1,217kW/kWp8)

  • Da braucht man einen Kleinverteilerkasten und große Klemmen, so 50 mm2. Da auf einer Seite das 35 mm2 Kabel und auf der anderen das 4 oder 6 mm2 zum Wechselrichter.


    Mit freundlichen Grüßen

  • Da braucht man einen Kleinverteilerkasten und große Klemmen, so 50 mm2. Da auf einer Seite das 35 mm2 Kabel und auf der anderen das 4 oder 6 mm2 zum Wechselrichter.


    Viel Spaß mit einem für Wechselstrom ausgelegten Kleinverteilerkasten der mit Gleichstrom betrieben wird. Brutzelt schön so ein Lichtbogen ;-) Und reißt dummerweise nicht 100x in der Sekunde ab wie 50 Hertz Wechselstrom...

    Isolierung für ein 400V Wechselstromkabel sieht auch ein klein wenig anders aus als Gleichstromkabel für 600V und höher...

    12,6 kwp - 72 x Sunline SH-M 175
    2 SMA SB1700 + 2 SMA SB3800
    17,15 kwp - 98 x VTA M175
    2 SMA SB4000TL-20 2 SMA SB2500 1 SMA SB2100
    18 kwp - 144x Inventux mikromorph Dünnschicht
    3 x SMA SMC 5000A-11

    29,7kwp - 108 x Axitec GmbH AC-270P/156-60S

    1xSMA Sunny Tripower 25000TL-30
    http://www.solarlog-home.de/alorie

  • Wechselstrom. Alles bei Wechselstrom!

    12,6 kwp - 72 x Sunline SH-M 175
    2 SMA SB1700 + 2 SMA SB3800
    17,15 kwp - 98 x VTA M175
    2 SMA SB4000TL-20 2 SMA SB2500 1 SMA SB2100
    18 kwp - 144x Inventux mikromorph Dünnschicht
    3 x SMA SMC 5000A-11

    29,7kwp - 108 x Axitec GmbH AC-270P/156-60S

    1xSMA Sunny Tripower 25000TL-30
    http://www.solarlog-home.de/alorie

  • Bei Wechselstrom gibt es einen Effektivwert. Der entspricht der Nennspannung. Der Spitzenwert der Sinuswelle ist die Wurzel 2 höher. Und diese Höhe kann man bei Gleichstrom nehmen, da sich da ja nichts bewegt.


    Bei einem Datenblatt habe ich gar 4000 V Prüfspannung gelesen.


    Ich meine bei Gleich- oder Wechselstrom muß man sich immer der Gefahr bewußt sein.


    Das sollte einer mal dem >Marder sagen, der meine Leitungen anknabbert.

    Mit freundlichen Grüßen