Mahnung an Stadtwerke?

  • Moin,


    die Stadtwerke sollte mir bis 16.01.19 mein Guthaben aus der Einspeisung überweisen, jedoch scheinen die Probleme mit ihrer Banksoftware zu haben.

    Was denkt ihr, wäre eine Mahnung überzogen oder angebracht oder kann ich überhaupt keine schreiben?


    LG

  • Was soll das bringen, wenn du eh schon weißt, dass sie SW-Probleme (und es nicht etwa vergessen) haben?

    Aber wenn du sonst jeden Monat Rechnungen schreibst, kannst natürlich auch Mahnungen schreiben. Paar Tage nach Termin is aber ev. schon etwas kleinlich...

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Hallo Nokkoxx,

    schreibst du die Rechnungen selbst?

    Geht es um die Jahresabrechnung?

    Wie hoch ist der offene Betrag und was hast du für 2018 im Summe erhalten?


    Ich gehe davon aus es ist eine Summe kleiner 100€, da würde ich Geduld haben. ;)

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))

  • Du hast also nen Vertrag mit denen und schreibst keine monatlichen Rechnungen (sonst wären es bei 9.45kWp ja keine 400€ für Dezember).


    Da haben sie sich bei den Abschlägen dann aber ganz schön verkalkuliert... Das hättest du unterjährig ändern können/sollen (musste ich damals auch,... Die sind einfach zu doof,... Jetzt drehen sie jedes Jahr an der Schraube und wg. dem SuperJahr 2018 kriege ich dieses Jahr nun wohl etwas zuviel 8o).


    Ich würde einfach mal anrufen, falls das nicht schon passiert ist, und dann bis Monatsende warten. Bei vielen VNB ist es sogar normal, dass die Endabrechnung nicht vor Februar kommt. Glaube nur die EnBW kriegt das regelmäßig bis spätestens 5. Januar hin... ;)

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Hallo Nokkoxx,

    gab es noch gar keine Abschlagszahlungen?


    ... beim ersten mal kann es schon etwas dauern.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))

  • Hi Nokkoxx



    Eine Frage hätte ich allerdings.


    Du sagst du bekommst noch fast 400 €

    Bei einer neuen Anlage wären dass etwa 3.600 kWh, welche eingespeist wurden aber nicht bezahlt wurden.


    Laut deinem Profil hast du 9,45 kWp an PV und 6.4 kWh an Speicher.


    Wie viel hast du denn von deinem VNB bekommen? Und wieviel Eigenverbrauch hast du?


    Wenn ich mal nur Überschlagsmäßig hoffe, dass der Speicehr 250 Zyklen geschafft hat und du auch nochmalen Direktverbrauch hattest, dann solltest du normalerweise schon 4000 kWh an EV haben?

    (Vorausgesetzt du hast überhaupt einen so hohen Stromverbrauch natürlich).


    WEnn ich mit 1000 kWh/kWp rangehe, dann können somit max 5.500 kWh eingespeist worden sein. Und wenn davon noch 3.600 kwh nicht bezahlt worden sind, dann hat sich entweder jemand schon fast Sträflich verschätzt, oder da stimmt was in der Abrechnung nicht


    (Ich möchte nur sicherstellen, dass die richtigen Zahlen in deiner Abrechnung stehen, bitte nicht falsch verstehen :-) )


    Das kann natürlich mit dem ersten Jahr zusammenhängen, aber könntest du uns die Daten geben?


    (Also Gesamtproduktion, Eigenverbrauch, Abschlag VNB, Einspeisung in kWh, etc.)


    Ich bin interessiert :mrgreen:

  • Moin Serin,


    ja du kommst mit deiner Rechnung nah dran ;)


    An Abschlägen wurden 400€ gezahlt letztes Jahr! Also 50 € im Monat!


    Eingespeist habe ich 5333 kWh.


    Gesamt wurden rund 9100 kWh Produziert letztes Jahr, Anlage lief von Feb.-Dez.


    LG

  • Hi nokk


    Erstmal Glückwunsch zum guten Jahr, 2018 war schon super was die sonne angeht :mrgreen:


    Aber ohne jetzt genau nachgerechnet zu haben:

    Du sagst du hast 5333 kwh eingespeist.

    Das müssten so ca 600 € nach aktuellem tarif sein.


    Du hast schon 400 € erhalten.

    Wofür sind die letzten 400 €?


    Selbst wenn ich die MWST einrechne komme ich auf keine 800€


    Und 10 x 50€ sind 500 und nicht 400 ;-)