Neubau - Einlegesystem und Modul und WR Kombination

  • Hallo Zusammen

    Ich brauche eure Unterstützung, denn ich muss/darf eine Terrassenüberdachung und ein Vordach machen, na gut, dann aber mit einer PV-Eindeckung.

    (Grundgerüst wird von einem lokalen Holzbauer/Zimmermann nach meinem Wunsch gebaut). Es ist bautechnisch eine Dachverlängerung, gleiche Dachneigung 23Grad.


    Ich möchte gerahmte Standard Glas / Glas Module nehmen.

    Dass, es dann im Haus «etwas dunkler» wird ist mir bewusst.


    Welche Einlegesysteme (welche man auch als Privatperson beziehen kann) könnt ihr empfehlen? Ziel: Die Terrasse 3x3 Module sollen «dicht» sein.

    Dieser Thread (danke Zottel1) war sehr hilfreich: https://www.photovoltaikforum.…en-p1457853.html#p1457853


    Die Galaxy https://www.galaxy-energy.com/ darf man nicht selbst montieren, bzw. ich kenne niemand der mir diese Komponenten verkaufen möchte. Anfragen bisher erfolglos.


    Das Einlegesystem vom http://www.sen.eu/de/SOL-50_Aufdachmontagesystem finde ich nicht schlecht.
    Wie bekommt man ihr die kurzen Stösse «dicht». Bei den langen Seiten gibt es eine Dichtung.


    Also, kurzum:

    Welche Einlegesysteme könnt ihr empfehlen? Wie macht man diese «dicht».



    Welche Module und WR könnt ihr empfehlen?

    Netzeinspeisung mit Eigenverbrauch, keine wesentliche Verschattung.

    Bestehende Anlage 11.9kwP hat ein Fronius (bin bisher sehr zufrieden).

    Standort Schweiz, also leider nix mit EEG, ect.
    Zusage von EVU für 8 kwp vorhanden.

    Und wer noch einen Elektriker kennt, welcher mir den WR / Anschluss installieren kann, gerne per PN. Den muss ich mir noch suchen.





  • Moin,

    Ich denke mit dem SOL-50 Sytem bist du schon ganz richtig. Die bietan auch Carport-Systeme an und die sollten ja Wasserdicht sein.

    Hier ein Auszug von der Website


    „Das SOL-50 Carportsystem ist nahezu unbegrenzt ausbaufähig. Er kann als Einzel-, Doppel-, oder Gruppencarport realisiert werden. Die Solarmodule werden mit dem SOL-50 Montagesystem und EPDM-Dichtungen direkt auf den Dachbalken montiert und stellen somit die “Dachhaut” da. Formschöne Alu-Abschlussblenden oben und eine integrierte Dachrinne unten sorgen für eine harmonische Gesamtoptik. Die Spalten zwischen den Modulen werden mit EPDM-Dichtungen geschlossen.“


    MfG

  • danke Shadow.

    Dies ist mein Favorit. Sie schreiben "zu 98% dicht" - wahrscheinlich eine Art Absicherung.

    Das reicht mir :-)

  • mache ich gerne. Die "Listenpreise" der Komponenten sind auf der Homepage im Shop.

    Meine Anfrage bei einem "Installateur" ist noch hängig.

  • Die Vertikaldichtung wird im Onlineshop leider nicht angeboten. Hierzu wären Maße und Beschaffenheit interessant, sofern diese nicht über SEN bezogen werden kann. Oder ist das Standard-Baumarktware?

  • Hallo,


    gibt es hier Neuigkeiten zum Thema... Stehe vor eine ähnlichen entscheidung.

    Eigentlich wollte ich das System von SolPotect von Soltech nutzen, nur leider ist die Firma insolvent und nun benötige ich eine alternative für gerahmt Standardmodule...


    Grüße!

  • ich bin weg von den gerahmten und nehme ohne Rahmen mit dem Montagesystem von easyfenster.com

    Alles bestellt. Unterkonstruktion wird in dem nächsten Wochen realisiert.

  • mit gerahmten Modulen wie Du sie willst? Glaube nicht, dass zwischen Rahmen und den Glasflächen der Module alles wasserdicht ist.