Plug & Play Modul gesucht / Erfahrungswerte / Kaufberatung

  • Hallo zusammen,


    ich bin komplett neu in der Materie und suche nach einem passenden Fertig- Balkon / Plug&Play Stecker- Modul. Zwar habe ich jetzt eine Übersicht über existierende Fertigmodule gefunden, aber ich möchte ungern blind 'irgendwas' kaufen..


    Meine Fragen wären:

    - Welche Leistung wäre sinnvoll? (Bsp. 'Simon' (Greenpeace etc) - hat nur 150W - das erscheint mir zuwenig?)

    - Gibt es ggf. Ersatzteile, falls nach x Jahren etwas kaputt geht (oder kann man das bei den Kleinstfertiganlagen sowieso vergessen?)

    - eigentlich noch mehr, fällt mir gerade nicht ein (wird ggf. noch ergänzt)

    [EDIT: - bei diesen Mini-Anlagen gibt es keine Möglichkeit, irgendwas zu messen, oder? erzeugte Menge / Verbrauch / 'Ausbeute')]


    Meine Situation:

    - sog. Grundlast im Haus unbekannt, 2 Personen (gerade erst eingezogen), natürlich Kühlschrank, Router etc - Heizung: Gas(kombi)therme

    - wir sind teilweise auch tagsüber zuhause, daher würde sich mehr als die grundlastabdeckung in meinen Augen lohnen (PC + evtl. SpüMa / WaMa etc. tagsüber starten)

    - Standort Norddeutschland, Anbringung nach Süden ist möglich


    Ich hätte gern 'was Solides', es muss nicht das Allerbilligste sein, aber auch nicht sinnlos überteuert. Das Problem wird aber wahrscheinlich sein, dass es einfach noch keine Langzeiterfahrungen mit den Fertigmodulen gibt..(?!) Dürfen hier überhaupt konkrete Produkte genannt werden?


    Danke für Erfahrungswerte / Einschätzungen / Tipps etc.


    [Eine 'richtige' Anlage auf dem Dach wäre mir auch lieber, aber ich will zumindest momentan keinen 2. Kredit]

  • Kauf dir den Simon...oder zünd dein Geld einfach an....


    Falls dir was anderes lieber wäre kauf dir ein EVT 500 set..


    Bis jetzt das relativ günstigste was auf dem Markt ist und funktioniert.

    Wechselrichter EVT 500

    2 Module mit Mindestens 270 Wp

    evt K2 Installationssystem ist derzeit wohl das günstigste....und immer drauf achten nicht jeder Händler hat faire Versandkosten..manche machen ihren Reibach nur mit den Versandkosten....evt mal in der Bucht schauen nach dem Wechselrichter und nur die Module einzeln kaufen...


    Hab mir für mein erstes Set 600€ bezahlt....


    Das zweite hab ich dann einzeln gekauft und lag nur noch bei 450€


    und vergiss bei einer Kleinanlage irgendwas mit Batterien anzufangen...

    2 X 275Wp an EVT500

    2 x 260 Wp an EVT 500

    EFK macht das einfach....;)

  • Hallo zusammen,


    ich bin komplett neu in der Materie und suche nach einem passenden Fertig- Balkon / Plug&Play Stecker- Modul. Zwar habe ich jetzt eine Übersicht über existierende Fertigmodule gefunden, aber ich möchte ungern blind 'irgendwas' kaufen..

    Hallo dt19,


    super, dass du dich damit befasst und dass du dir Rat holst bevor du dich für einen Anbieter entscheidest!

    Die meisten Mini-Solar-/Balkonkraftwerke sind mittlerweile qualitativ absolut in Ordnung, beim Verhältnis von Preis/Leistung gibt es aber durchaus Unterschiede. Selbst für den hochpreisigen Simon lassen sich übrigens Argumente finden, auch wenn 150Wp für manche Grundlast sicher nicht ausreichen. Hohe Lieferkosten kann man zudem z.T. durch Selbstabholung umgehen.


    Bzgl. der Leistung des Gerätes solltest du deinen Grundverbrauch zumindest grob kennen. Einfach mal nachschauen, was die Geräte so ziehen. (Wenn du mehr als den Grundverbrauch abdecken willst, musst du ggf. auch dein Verbrauchsverhalten entsprechend anpassen.)


    Messung wird nach unserer Erfahrung meist über ein steckbares Messgerät (in jedem Baumarkt erhältlich) oder eine intelligente Steckdose (AVM bietet da z.B. was günstiges an) gelöst.


    Infos zur optimalen Geräteleistung für deinen Grundverbrauch, zur optimalen Nutzung des Kraftwerks und ein Ranking einer Vielzahl an Angeboten (auch aus Norddeutschland) mit Details zu Garantiezeiten, Montageoptionen etc. findest du übrigens auch auf unserer Plattform (s. Abbinder). Zudem bieten wir dort auch schon für einige Netzgebiete einen kostenlosen Formularservice zur unkomplizierten Anmeldung deines Balkonkraftwerks an.

    MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!
    Informationen, aktuelle Entwicklungen und Hintergründe zu Mini-Solar-Kraftwerken / SteckerPV / PlugIn-Photovoltaik / Balkonkraftwerken / steckerfertigen Erzeugungsanlagen / "Guerilla"-PV

  • dt19


    Mir geht es wie Dir - ich halte auch Ausschau, bin aber noch unschlüssig.

    Bei mir kommt noch hinzu, dass ich noch nicht so ganz schlüssig über den Standort bin.

    Am liebsten würde ich mir Module mit Schuko-Stecker bestellen - an verschiedenen Standorten mal die Bedingungen testen - und dann eine feste Installation mit Wieland machen.


    Irgendwie hat man das Gefühl, dass die Shops alle verschiedene Stärken haben.

    Green-Akku wirkt professionell und preislich ok - aber hohe Versandkosten und keine Fassadenbefestigung, die mich überzeugt.

    CarpeDiem hat irgendwie eine Lösung, die mir gefällt - aber die antworten auf keinerlei E-Mails - und der Shop funktioniert auch nicht so recht...

    Solar-Pac ist ab 500,00 Euro versandkostenfrei - aber da sind mir die Anschlüsse nicht so ganz klar

    0,6 kwp + X ohne EEG;)

  • Ich habe gerade den gleichen Gedankengang.


    Mein primäres Ziel ist es nicht Strom einzuspeisen, sondern meine Dauerverbraucher zu bedienen, idealerweise spare ich 1-2kW pro Tag (Verbrauch bei ca 8kW). Ich habe schon bei einem Anbieter ein Set gefunden, das aus Growatt 1000-S und 4x 280Wp besteht, jedoch habe ich auf dem Balkon meines Hauses nur Platz für 2 Pannels und mit 4 Stück wäre das auch schon keine Kleinstanlage mehr. Wichtig ist mir das Monitoring, an meinen Aussensteckdosen kann ich keinen "Zähler" (AVM und co.) anbringen, da diese nicht wettergeschützt wären. Mein langfristiges Ziel ist es die Anlage auf dem Dach zu montieren, beim Hausbau habe ich ein Leerrohr vom Dachstuhl bis in den Keller zum Verteilerkasten legen lassen, aber erst ein mal klein anfangen, erweitern kann ich später immer noch.


    Gibt es ein günstiges System oder einzelne Komponenten, die das könnten?

  • Wichtig ist mir das Monitoring, an meinen Aussensteckdosen kann ich keinen "Zähler" (AVM und co.) anbringen, da diese nicht wettergeschützt wären.

    AVM Fritz Dect 210 wäre spritzwassergeschützt (IP 44), ein rudimentäres "Logging" (nur Leistung) wäre dann über die Fritzbox möglich.

    Darf aber nicht verwendet werden weil Schuko und daher nicht für Einspeisung zugelassen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Sowohl Mikrowechselrichter wie der EVT als auch jeder kleine Stringwechselrichter wie z.B.

    Growatt und SolaX lassen sich mit wenig Aufwand über Internet dann z.B. auf dem Handy oder

    jedem PC überwachen.