Dehui Solar

  • Da ich kurz vor dem Abschluss einer 9,6 kWp Anlage bin, die mit Dehui-Modulen realisiert werden soll, möchte ich hier die Anmerkungen von meinem potentiellen Solarteur (Fachbetrieb) zu diesem Lieferanten/Hersteller wiedergeben:

    • Ja, Dehui ist hier in Deutschland unbekannt
    • In Asien / Vietnam ist der eine große Nummer
    • Weltweit gibt es nur ca. 5 Hersteller von Solarzellen (also Hersteller von der eigentlichen kleinen PV-Zelle, von der meist 60 Stück in einem großen Modul (mit Rahmen und Kabel ) zusammengefasst sind)
    • Und von diesen 5 Herstellern ist keiner in Deutschland
    • Sogar namhafte Anbieter von Modulen wechseln den Hersteller ihrer kleinen Zellen, ohne es an die große Glocke zu hängen
    • Deshalb sind die Dehui-Module (leider) auch nicht günstiger (weil sie eben genau so gut sind wie die anderen eben auch): 140€ für je 320W (19,6%; Garantie 12J / 30J lin.)

    Diese Punkte haben mir dann doch zu denken gegeben und meine Skepsis deutlich reduziert ...

  • Wenn die Module nicht günstiger sind, warum nimmt der Solarteur denn die? Dann soll er doch welche mit besserem Temperaturkoeffizienten und mit hiesigem Garantiegeber anbieten.


    Das es nur fünf Hersteller gibt, ist meines Wissens falsch.


    Muss aber eben jeder für sich selbst wissen was er sich aufs Dach legt und ob er den Vertriebleraussagen vertraut.

  • Vielen Dank für Eure Einschätzungen!

    Da Dehui (derzeit?) wohl Lieferschwierigkeiten hat bekomme ich nun welche von Solarfabrik (M 325).

  • Da ich kurz vor dem Abschluss einer 9,6 kWp Anlage bin, die mit Dehui-Modulen realisiert werden soll, möchte ich hier die Anmerkungen von meinem potentiellen Solarteur (Fachbetrieb) zu diesem Lieferanten/Hersteller wiedergeben:

    • Ja, Dehui ist hier in Deutschland unbekannt
    • In Asien / Vietnam ist der eine große Nummer
    • Weltweit gibt es nur ca. 5 Hersteller von Solarzellen (also Hersteller von der eigentlichen kleinen PV-Zelle, von der meist 60 Stück in einem großen Modul (mit Rahmen und Kabel ) zusammengefasst sind)
    • Und von diesen 5 Herstellern ist keiner in Deutschland
    • Sogar namhafte Anbieter von Modulen wechseln den Hersteller ihrer kleinen Zellen, ohne es an die große Glocke zu hängen
    • Deshalb sind die Dehui-Module (leider) auch nicht günstiger (weil sie eben genau so gut sind wie die anderen eben auch): 140€ für je 320W (19,6%; Garantie 12J / 30J lin.)

    Diese Punkte haben mir dann doch zu denken gegeben und meine Skepsis deutlich reduziert ...

    Bei diesen Argumenten wäre ich erst richtig skeptisch geworden.


    Vietnam ist bis jetzt in Asien kein besonders großer Solarmarkt.


    Fragen:
    Wie viel MWp Solar Module bauen die Dehuis pro Jahr und woher kommen die Solarzellen?

    Wie lange ist die Firma schon am Markt? Welche Produktionsmaschinen werden verwendet und wie alt sind die?

    (Die letzte Frage wird dir niemand oder niemand gerne beantworten wollen).


    Würde mich wundern, wenn nicht eine Chinesische Firma dahinter stecken würde.

    Kann man doch eigentlich schon auf dem DB erkennen (2. Seite unten).


    Ich schätze das Modul als 08-15 60 Zeller ein.

    Es dürfte daher keinen Grund geben, warum es teurer sein sollte, als die anderen China Module.

    Eher günstiger, da verlängerte Werkbank Vietnam.