Speicher Ja/Nein?

  • So wie ich hier im Forum gelesen habe, kapiere ich nicht. "Wieso viele Nutzer als Speicherhasser sind?" Scheinbar haben viele Speicherhasser eventuell Denkfehler oder haben scheinbar keine Lust die physikalischen/chemischen Studien nachzuforschen.


    Ich wette 100% drauf, dass die Speicherhasser viel Geld an die Staatkasse abführen. Der Grund ist wieder die erhöhte Netzentgelt, der für die Steigerung der Strompreise von 30 c/kWh verantwortlich ist. Nun lächelt der Staat wieder.

    Also bin kein Speicherhasser ;)

    Denkfehler hast wohl auch du, denn von Steuern hast du keinen blassen Schimmer, weil die Wette hast du schon heute verloren.8)

    Der Staat wird für meine Anlage 2018 Steuern für knapp 15% meines Umsatzes erheben (incl. des vom Staat gewährten Altersentlastungsbetrages) Den Rest kannste dir selbst ausrechnen;)

    Sonnige Grüße
    Eigenbauanlage 2011; 8,58 kWp ; -45°+ 3°DN; String: A=18 Module + B=15 Module
    STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18); SMA WebboxBT+Sensorbox; FB7490, Devolo-Dlan
    2017: Video-ÜW; 2018: Reinigungsanlage
    2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820, 2018-894, 2019-893, 2020-899

  • Oh, da habe ich wohl um die Befürworter versöhnlich zustimmen falsches verbreitet. :/

    Da ich Skeptiker gegenüber Speichern bin, hat evtl. von den Befürwortern eine Idee was der Beitrag eines Speichers zur intakten Umwelt ist?


    (Jodl hatte auf meinen Beitrag diese Rückfrage gestellt.)

    Der Umweltbeitrag ist das man keine Kraftwerke für z.B. die Nacht braucht?

  • Dann vergiss aber nicht die Umsatzsteuer auf den Eigenverbrauch (was ja nun mal der Zweck des Speichers ist), denn die musst du zusätzlich abführen, bekommst sie aber nicht zurück. Falls du sie vergessen hast: Schnell nachholen, denn bei der Steuer versteht das Finanzamt keinen Spaß :lol:

    Danke! Aber Nein das habe und werde ich die nächsten fünf Jahre nicht vergessen...danach geht es in die KUR.

  • Moin Z0P0


    den Zahn das man Nachts keine Kraftwerke benötigt, den kannst Du dir ziehen lassen. Da sind wir noch viele Jahre von entfernt. Immer die KWK im Hinterkopf behalten.

    Gruß Ralph

  • ganz ehrlich :) ich schiebe meine Entscheidung vor mir her. Ich bin kein risikofreudiger Käufer.


    Also müsste ich jetzt finanzieren müssen, dann würde ich noch warten. Die VIC-Speicher haben Ihren Preis und was ich gesehen habe sieht ordentlich aus und E3DC sieht auch ordentlich aus.


    Losgelöst vom Hersteller bleibt die Frage unbeantwortet, ab wann sich ein Speicher rechnet oder besser gesagt lohnt?

  • Losgelöst vom Hersteller bleibt die Frage unbeantwortet, ab wann sich ein Speicher rechnet oder besser gesagt lohnt?

    Soweit ich mich erinnere wird hier im Forum oft die Meinung vertreten wenn je kWh Speicher nicht mehr 1000€ sondern nur noch die Hälfte bezahlt werden muss.


    Mit Schwarmspeicher/Flat wenn es die günstigen Konditionen viele Jahre geben sollte.


    Wenn man glaubt das der Speicher 20 Jahre hält.


    .... und wie man hier immer wieder lesen kann von den Einzelschicksalen.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))