Speicher Ja/Nein?

  • Genau so habe ich es auch gerechnet, bin sogar noch von 30 ct Bezugsstrompreis ausgegangen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Super... ich könnte mir vorstellen, dass das auch deutlich unter 1000€ geht, damit Smoker sein Invest in <10Jahren wieder hat! ;-)

    Das geht derzeit nicht, weil die Kosten für Speichermodule mit 2 kWh Nettokapazität, die entsprechend lange halten, bereits mehr als 1.000 € kosten. Was aber bereits heute geht, ist mittels LiFePO4-Akkus die Kosten je verbrauchter kWh soweit zu senken, dass die Kosten pro gespeicherter und dann verbrauchter kWh niedriger sind als der Strombezug vom VNB.

    Wichtigster Punkt ist in diesem Fall eine möglichst hohe jährliche Zyklenzahl. Dafür braucht es eine PV-Anlage, die den Speicher möglichst täglich füllen kann, einen kleinen Speicher, der dies ermöglicht und einen Nachtverbrauch, der den gespeicherten Strom sicher verbraucht - eigentlich ganz simpel :mrgreen:

  • Dafür braucht es eine PV-Anlage, die den Speicher möglichst täglich füllen kann, einen kleinen Speicher, der dies ermöglicht und einen Nachtverbrauch, der den gespeicherten Strom sicher verbraucht - eigentlich ganz simpel :mrgreen:

    simpeler wäre es, nachts gar kein Strom zu verbrauchen.

    Schlafen kann man auch gut ohne Licht.

    Wecker, Taschenlampe und Handy besitzen bereits eigene Speicher.

    Bei mir wird nachts außer den Kühlschrank alles abgeschalten, funktioniert prima.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • simpeler wäre es, nachts gar kein Strom zu verbrauchen.

    Schlafen kann man auch gut ohne Licht.

    Wecker, Taschenlampe und Handy besitzen bereits eigene Speicher.

    Bei mir wird nachts außer den Kühlschrank alles abgeschalten, funktioniert prima.

    Du sitzt also nach Sonnenuntergang immer im Dunkeln?

  • Heizungssteuerung, Umwälzpumpe, Lüftung, Kühlschrank und Kleinkram - da kommen bei mir schon gut 200 Watt zusammen trotz vergleichsweise geringen Jahresverbrauchs von unter 4000 kWh für Haushalt und Wärmepumpe.

    780 Wp Inselanlage
    Akku 24V/500Ah, Laderegler Victron MPPT 150, Wechselrichter Victron Multiplus

  • Bei uns kommen nachts ca 10-17 kWh zusammen je nach Jahreszeit. Haben Aquarium groß mit Heizung und Schwimmbadpumpe läuft auch meist, sowie der Entfeuchter. Ich denke wir brauchen ca. 20 kWh Speicher. Wenn das e-mobil da ist brauchen wir 30-40 kWh damit wir auch am späten Nachmittag ein bisschen Sonnenstrom in den Tank bekommen.


    Welcher Hersteller kann eigentlich soviel Speicher liefern und mir das Auto dann auch mal mit 32 A aus den Speicher beladen?

  • Ich kenne mich da ja nicht aus aber kann das Aquarium nicht mit einem Deckel versehen werden?

    Damit ließe sich vielleicht schon einiges an Strom einsparen für die Heizung und den Entfeuchter.

    Wird wenigstens die Abwärme des Entfeuchters zum beheizen des Aquariums genutzt?

    So eine Abdeckung ist bestimmt günstiger wie ein Speicher (zusätzliche Kapazität) und hält sicher auch länger.

    Gilt natürlich alles auch für ein Schwimmbad im Haus. Vielleicht kannst du damit schon 4-8 kWh pro Nacht einsparen? Wenn du wirklich große beheizte offene Wasserflächen im Haus hast?

  • Ich kenne mich da ja nicht aus aber kann das Aquarium nicht mit einem Deckel versehen werden?

    Damit ließe sich vielleicht schon einiges an Strom einsparen für die Heizung und den Entfeuchter.

    Wird wenigstens die Abwärme des Entfeuchters zum beheizen des Aquariums genutzt?

    So eine Abdeckung ist bestimmt günstiger wie ein Speicher (zusätzliche Kapazität) und hält sicher auch länger.

    Gilt natürlich alles auch für ein Schwimmbad im Haus. Vielleicht kannst du damit schon 4-8 kWh pro Nacht einsparen? Wenn du wirklich große beheizte offene Wasserflächen im Haus hast?

    es ist ein Aquarium im Haus und im Anbau ein Schwimmbad. Das Aquarium braucht eine Heizung sonst gehen die Fische kaputt. Das Schwimmbad braucht eine Pumpe zur Reinigung und für frisches Wasser sowie einen Entfeuchter. Die laufen ja nicht immer.

  • PV Ndh

    Er hat ein Aquarium (natürlich mit Deckel) und dazu ein Schwimmbad mit Pumpe und Schwimmhallenentfeuchter ;)


    reddy :

    Jetzt schreib ixh es zum dritten und letzten Mal: Schau dir SMA-Storage und dazu Speicher von BYD an. SMA geht von 2,5 bis 6kW, BYD kann man bis über 100kWh hochskalieren. Ob das aber sinnvoll ist:?:

    Du musst aber auch mal deine Scheuklappen absetzen und auf das reagieren, was dir vorgeschlagen wird :rolleyes:

  • Jetzt sollen es schon 20 kWh Speicher werden - damit geht die Wirtschaftlichkeit komplett vor die Hunde, weil die angestrebte Zyklenzahl nicht erreicht wird. Der Speicher wird im Sommer nicht leer und im Winter nicht voll. Dazu kommen höhere Wandlungsverluste, weil ein größerer Wechselrichter öfter im ineffizienten Teillastbereich läuft.


    Somit wirst du effektiv von 150-200 Zyklen pro Jahr ausgehen können. Aus Hobby-Gründen sicher okay, wenn's dir Spaß macht 👍🏼 als Speicherfan kann ich das gut nachvollziehen!

    780 Wp Inselanlage
    Akku 24V/500Ah, Laderegler Victron MPPT 150, Wechselrichter Victron Multiplus