MT 175 mit VZ Auslesen, Probleme bei der Einrichtung

  • Ich habe diese unbenannt und nun konnte der Ordner problemlos erstellt werden.

    Der Parameter -p sollte die Fehlermeldung bei vorhandenem Ordner eigentlich unterdrücken.


    Mein Vorgehen: Identifier auslesen wie hier beschrieben:

    https://wiki.volkszaehler.org/howto/emh_pv-anlage

    In der Anleitung ist der Bereich "channels" leer.


    Beim Log stoppt der VZ logger leider wie oben gezeigt. Ich vermute hier kommen keine sauberen Daten:

    Der vzlogger stoppt laut dem Log nicht. Aber ist auch nicht so wichtig, das was da ankommt ist Murks.


    Meine Email an Jens bzgl. des VZ Lesekopfes bliebt leider seit Dezember unbeantwortet...

    Nils.



    mfg JAU

    No Shift - No Service

  • Hallo Jau,


    das ausgelesene Zeugs war in der Tat mist, der Pullup war defekt. Ich habe nun zwei Reader gebaut, die beide das richtige auslesen. Einer über AMA0 und einer über einen RS232 Converter. In der Console kommen die richtigen Werte an und alle lässt sich über den vzlogger auslesen, perfekt!


    Lediglich eine Kleinigkeit geht gerade noch nicht: Gebe ich beide Zähler in der vzlogger.conf ein, ließt er mir immer nur den oberen aus.

    Es wird immer nur mtr0 ausgelesen, in diesem Fall der Obere.

    So das reicht für heute! Ich habe die Leseköpfe zudem in ein nettes Gehäuse gepackt und sicher mit Magneten befestigt.


    Danke für die Hilfe! Ein gesamter Baubericht folgt für das Forum und eventuelle "Nachbauer", die ihren Aurora und Zähler auslesen wollen.


    Gruß Lukas

  • Eigentlich dürfte gar keiner gehen weil beide

    Code
    1. "enabled" : false,

    Also falsche Config gepostet. Womöglich ist einfach nur das Device falsch.


    Und für Diagnose bitte immer ein Log dazu.



    mfg JAU

    No Shift - No Service

  • Hallo Jau,


    in der Tat falsch kopiert, das conf lautete (wobei laut Kommentar true und false ignoriert wird, das hatte ich in dem Moment getestet):

    Log File mit dieser Conf: Nur mtr0 wird geloggt (ich habe es länger laufen lassen, da kam mein mtr1). Man sieht schön wie gerade der Brenner läuft.


    Was mich stutzig macht: Lasse ich nur einen von beiden metern in der Config, ließt trotzdem penetrant nur den einen aus, egal ob ich USB1 oder AMA0 angebe. Wie wenn er die Conf nicht laden würde.


    Allerdings sagt mir der Status, dass er diese .conf Datei läd:

    Code
    1. pi@raspberrypi:~ $ sudo systemctl status vzlogger
    2. ● vzlogger.service - vzlogger
    3. Loaded: loaded (/etc/systemd/system/vzlogger.service; disabled; vendor preset
    4. Active: active (running) since Wed 2019-01-09 19:14:12 CET; 5s ago
    5. Main PID: 1385 (vzlogger)
    6. CGroup: /system.slice/vzlogger.service
    7. └─1385 /usr/local/bin/vzlogger -c /etc/vzlogger.conf
    8. Jan 09 19:14:12 raspberrypi systemd[1]: Started vzlogger.

    Der Befehl erzeugt bei mir interessanterweise gar keine Ausgabe, weder in der Konsole noch im Log:

    Code
    1. pi@raspberrypi:~ $ vzlogger -c /etc/vzlogger.conf
    2. [Jan 09 19:10:04][main] vzlogger v0.7.0 based on heads/master-0-gd60752b537-dirty from Sun, 6 Jan 2019 14:31:51 +0100 started.
    3. [Jan 09 19:10:04][mtr0] Creating new meter with protocol sml.
    4. [Jan 09 19:10:04][mtr0] Meter configured, enabled.
    5. [Jan 09 19:10:04] New meter initialized (protocol=sml)
    6. [Jan 09 19:10:04] Have 1 meters.
    7. [Jan 09 19:10:04][main] log level is 15
    8. [Jan 09 19:10:04][main] daemon=1, local=0
    9. [Jan 09 19:10:04] Daemonize process...

    Irgendwie werde ich mir der Konfiguration noch nicht ganz warm....

    Ich belese mich weiter im Forum/ auf der Webseite. Mal schauen ob das noch wird.


    Beide Zähler geben bei Eingabe von pi@raspberrypi:~ $ cat /dev/ttyUSB1 | od -tx1 jeweils eine Ausgabe.


    Gruß Lukas


    Edit: Die Conf die ich bearbeite heißt vzlogger.conf und liegt im ordner /home/pi/vzlogger/etc

    Dort gibt es weitere Conf, diese werden aber doch bei meinem Setup nicht berücksichtigt oder?
    Auch Änderungen des logfile Pfades (ich hatte mal testweise den Namen geändert) bleiben unberücksichtigt. Ich habe den Eindruck meine .conf wird gerade ignoriert....

  • Edit: Die Conf die ich bearbeite heißt vzlogger.conf und liegt im ordner /home/pi/vzlogger/etc

    Das ist die falsche. Ohne Parameter -c wird immer die /etc/vzlogger.conf genommen. Zeigt dir systemctl auch entsprechend an.


    Der Befehl erzeugt bei mir interessanterweise gar keine Ausgabe, weder in der Konsole noch im Log:
    Code
    1. pi@raspberrypi:~ $ vzlogger -c /etc/vzlogger.conf

    Das an der Konsole nix angezeigt wird liegt daran das die Beispielkonfig (die vom Installscript nach /etc/ kopiert wird) mit "daemon":true daher kommt.


    Das im Log nix steht liegt daran das du vzlogger schon als Systemdienst gestartet hast und ein Log erstellt wurde. Da läuft es mit anderen Userrechten. In Folge dessen hat User "pi" keine Schreibrechte aufs Logfile.


    in der Tat falsch kopiert, das conf lautete (wobei laut Kommentar true und false ignoriert wird, das hatte ich in dem Moment getestet):

    Nein, der Kommentar in der Konfig sagt was anderes.



    mfg JAU

    No Shift - No Service

  • Hallo Jau,


    vielen Dank, ich bin baff! Das bleibt noch einiges zu lernen.

    Ich werde mich weiter belesen. Es geht nun Meter 0 und 1. Alles wunderbar. Ich denke die finale Einrichtung sollte ich nun schaffen zsm. mit den wunderbaren Anleitungen auf der Webseite.


    Puh, da muss man als eigentlich Windows Nutzer doch viel umlernen!


    Gruß Lukas

  • Guten Abend,


    so ich habe weiter geschrieben und gelesen. Soweit läuft alles. Ich beschäftige mich nun mit dem Thema Datenmengen reduzieren etc. Hier gibt es super Anleitungen, danke an alle!

    Mit dieser Config lassen sich 2 MT175 Zähler auslesen. Es wird die Leistung und Zählerstand geloggt.

    Zudem gibt es im Forum Beispielskripte mit einem "," hinter dem identifier und ohne. Das habe ich getestet und spielt keine Rolle.


    Ich rätsel noch etwas beim Zählerstand: Dieser wird vom Zähler fix und fertig ausgegeben in meinem Fall. Also dürfte im Frontend nur ein Wert stehen. Hier gibt es allerdings auch min, max etc. Werte. Ansonsten spiele ich mal noch etwas mit der Auslesezeit etc.


    Gruß Lukas


    Edit: Also Darstellung der Leistung ist kein Problem. ggf. richte ich noch eine Aggregation ein.

    Allerdings komme ich beim Zählerstand nur bedingt weiter: Hier werden immer Momentanwerte angezeigt, die wenig Sinn ergeben (fast analog der ausgelesenen Leistungswerte). Ich vermute hier wird der kWh Stand geloggt, daraus dann anhand der Zeit etc. die Leistung berechnet. Liege ich hier richtig?


    D.h. wenn ich den Zählerstand logge, muss ich die Leistung nicht mehr einzeln loggen (wenn ich mit der rechnerischen Abweichung einverstanden bin). Am liebsten wäre mit das Loggen der Leistung vom Zähler ausgegeben und eine einfach nur der Zählerstand ohne Umrechnung o.a.

  • Hallo Lukas,


    du brauchst in der Regel nur den Zählerstand, nicht die Momentanleistung, sofern der Zählerstand in genügend hoher Auflösung ausgegeben wird. Die Middleware berechnet die Leistung aus den geloggten Zählerständen.


    Das Komma hinter dem identifier ist streng genommen kein gültiges JSON, aber so streng ist vzlogger an der Stelle nicht.


    Auf jeden Fall noch eine sinnvolle Aggregation für vzlogger konfigurieren und verbosity auf 0 setzen, wenn alles läuft!


    Grüße

    Frank

  • Hallo Frank,


    danke für die Antwort! Genau darauf kam ich auch gerade (hatte nicht aktualisiert vor dem Bearbeiten). Die berechneten Werte waren nahezu gleichwertig mit den ausgelesenen Leistungswerten. Zeugt von Qualität!


    Mein Zählerstand wird mit 6 Kommastellen ausgegeben, das sollte reichen.

    Ja mache ich. Habe verbosity auf 0 gesetzt. Ggf. füge ich noch eine Aggtime ein.


    Gruß Lukas

  • Guten Abend,


    ich bin weiter an die Einrichtung gegangen. Ich habe nun alles wie gewünscht fertig. Nun wollte ich durch aggregation die Datenmengen reduzieren, allerdings bringt das folgenden Effekt mit sich:



    Dann lasse ich das lieber! Auch eine Reduzierung der Aggtime bringt da nicht viel. Ich habe als Modus MAX eingestellt, da es sich um Zählerstände handelt. Die Referenz (türkis) ist die direkt ausgelesene Leistung.


    Ich werde vermutlich einfach alles mitloggen und von Zeit zu Zeit über die DB Funktionen zusammenfassen.


    Frage an die Profis: Lässt sich der Speicherort der Datenbank einfach ändern? Ich würde eine SSD per USB anschließen und darauf die Daten speichern. Dann habe ich auch so schnell keine Speicherprobleme.


    Läuft vzcompress2 eigentlich automatisch im Hintergrund? Im Tutorial finde ich zwar das Skript, allerdings schließt sich mir die Ausführung nicht. Anleitung: https://wiki.volkszaehler.org/howto/datenmengen


    Gruß Lukas