Batteriewahl für Camping

  • Kann ich so auch nur bestätigen wie es DidiD geschrieben hat.

    Wenn das Gewicht nicht die entscheidende Rolle spielt, sind (zyklenfeste) AGM Batterien die beste Wahl wenn es um Preis-/Leistung geht.

    Oder brauchst du beim Camping tatsächlich ~3000-5000 Zyklen? Dauercamper?!


    AGM kostet bei gleicher nutzbarer Kapazität etwas weniger als die Hälfte von LiFePo4 wiegt aber 5x soviel.


    Ich empfehle gerne die AGM Deep Cycle Batterien von Siga. Da hab ich selber zwei im Einsatz und bin damit sehr zufrieden.


    Edit:

    Wenn du nicht selber basteln kannst/willst, dann kauf solche fertigen Lösungen mit integriertem BMS. Die LiFePo4 Batterie mit dem mir bekannten besten Preis-/Leistungsverhältnis ist diese hier: Liontron 12,8V 100Ah

    Die 24V Versiond hat ein noch besseres P/L Verhältnis.

  • danke für die Rückmeldungen..die Zyklen werd ich niemals erreichen, ich weiss.

    Geht einzig ums Gewicht... 80 er live po 9 kg.... 90 er agm ca 24 kg.... z.b. hier:

    cs-batteries.de/Lithium-LiFePo4-Caravan-Wohnmobil-Batterie-12V-80Ah-BMS100A-400A-Peak-260-x-170-x-220mm-99kg-EQ-Gel-160AH


    oder gar die 60 ah version

    Kostet ca. 350€ mehr, bringt 15 kg. bzw.250€ für 16 kg bei der 60 ah.... hier könnte es aber meiner Meinung nach knapp werden, wenn man nen we Autark steht mit Heizung.


    2x Alugas kosten auch 240€ und bringen 10 kg.

    Und wenn die Batterie dann noch doppelt so lange hält, wie eine AGM könnte die Rechnung doch passen, oder?

    Will nur nicht noch zusätzlich in irgend welche spezielle Ladetechnik oder der gleichen Invenstieren.

    gruss Bernd


    2014: 30,94KWp REW 260, ABB PVI 3,6 und 27.6; +63 W. DN. 35 Rundsteuerempf., SL 1200PM
    2017: 7,7KWp QcellsPlus 275, SMA TP. 7000; -27 O. DN 45