Bundesnetzagentur (ganz einfache Frage)

  • Angeblich soll eine Übertragung der bisher erfassten Daten durch die BNA nicht mit den Datenschutzbestimmungen vereinbar sein!? Obs stimmt?


    Früher hatte die nur Adresse, Inbetriebnahmedatum und Betreiberkontaktdaten interessiert.

    :ironie:Jetzt kommen nur unwesentlich mehr Daten dazu: Abfrageformular:ironie:

    Also dazu braucht es ja eine eigene Wissenschaft um das korrekt zu bestücken. Ich bin Naturwissenschaftler und nicht ungebildet, auch gestählt durch 30 Jahre Tätigkeit in einer Großfirma, aber dieses Monstrum kann ich nur partiell ausfüllen.

  • Noch eine Frage, eigentlich ganz einfach: erfolgt die Meldung an die Bundesnetzagentur PRO Anlage, oder pro verrechnetem Zähler oder wie ist das zu verstehen?


    Beispiel: ein Betreiber hat eine große Halle und errichtet gleichzeitig auf einem großen Dach eine PV-Anlage. Die wird allerdings aus irgendwelchen Gründen in zwei Teilanlagen unterteilt und vom Netzbetreiber in zwei Verträgen abgerechnet. Muss der Betreiber nun EINE Anlage melden bei der Bundesnetzagentur oder ZWEI Anlagen?

  • Schau mal hier: FAQ


    Die sprechen von "Einheiten". Ich vermute, dass jede bisher und in Zukunft separat gemeldete PV-Anlage als eine Einheit anzusehen ist.

    Allerdings:

    Auf meinem Hausdach gibt es drei Teilanlagen, die in unterschiedlichen Jahren in Betrieb gegangen sind. Alle zusammen werden aber beim VNB als "eine Anlage" geführt und abgerechnet, da es auch nur einen Zähler gibt. So ganz ist mir auch noch nicht klar, wie die später nachgemeldet werden müssen, aber ich habe ja auch noch 2 Jahre Zeit.;) Bis dahin soll es wohl klar sein.

    Viele Grüße
    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)

  • Noch eine Frage, eigentlich ganz einfach: erfolgt die Meldung an die Bundesnetzagentur PRO Anlage, oder pro verrechnetem Zähler oder wie ist das zu verstehen?


    Beispiel: ein Betreiber hat eine große Halle und errichtet gleichzeitig auf einem großen Dach eine PV-Anlage. Die wird allerdings aus irgendwelchen Gründen in zwei Teilanlagen unterteilt und vom Netzbetreiber in zwei Verträgen abgerechnet. Muss der Betreiber nun EINE Anlage melden bei der Bundesnetzagentur oder ZWEI Anlagen?

    Jedes Modul bildet eine Anlage! Für die Ermittlung der Vergütung werden diese leistungsmässig zusammengefasst, so wie in dem genmannten Beispiel in 2 unabhängige Anlagen mit eigenem Vertrag und Abrechnung. Entsprechend werden sie in Bertrieb genommen worden sein, bzw. bei einer späteren Änderung durch Abmeldung und Anmeldung beim VNB geführt. Somit 2 Meldungen für 2 Anlagen, denn sie werden 2 Anlagennummern und 2 Zählpunktbezeichnungen haben. Führt der VNB 2 Anlagen in seiner Statistik und der Anlagenbetreiber meint, eine zu melden, wird das geklärt, und so, wie man sich einigt, wird die Anlage dann beim VNB und im MaStR geführt.


    Gruß gruennetz

  • Ich frage mich warum hier die Betreiber immer wieder in Aufruhr versetzt werden.

    Herr Stratmann hatte sich bereits Anfang 2018 schriftlich dazu geäußert.

    Sein Info Schreiben hatte ich auch eingestellt.

    Nach Fertigstellung.......

    Zitat:

    ..... Betreiber von Bestands+Neuanlagen müssen ihre Eintragungen prüfen erforderlichenfalls korrigieren und ergänzen.

    .......

    Nach dem Start des Webportals werden Sie erneut ein Informationsschreiben der BNA zum MaStR erhalten.


    Ist es Fertiggestellt :juggle:

    Also zurücklehnen, Füße stillhalten und WARTEN ;)


    PS Meine Anlage ist registriert und hat eine ASO..........Nr.


    Sonnige Grüße
    Eigenbau 2011; 8,58 kWp ; -45°+ 3°DN; String: A=18+B=15 YL-Panda 260C-30b
    STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18); SMA WebboxBT+Sensorbox; FB7490, Devolo-Dlan
    2017: Video-ÜW; 2018: Reinigungsanlage
    2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820, 2018-894

  • Du hast diesen Thread aber schon gelesen, oder?

    Viele Grüße
    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)

  • Klar habe ich es gelesen mit deinem Zettelchen aus Beitrag "7" hast du doch erst wieder Wasser auf die Mühle gegeben.

    bist dann ja später wieder zurückgerudert.

    Warum macht man so etwas.

    Herr Stratmanns Schreiben von Anfang 2018 reicht doch und wenn das Register fertig ist, gibt es ein neues Schreiben.

    Dann registriert man sich, prüft seine Bestandsdaten und meldet sich wieder ab.;)

    Sonnige Grüße
    Eigenbau 2011; 8,58 kWp ; -45°+ 3°DN; String: A=18+B=15 YL-Panda 260C-30b
    STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18); SMA WebboxBT+Sensorbox; FB7490, Devolo-Dlan
    2017: Video-ÜW; 2018: Reinigungsanlage
    2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820, 2018-894

  • Klar habe ich es gelesen mit deinem Zettelchen aus Beitrag "7" hast du doch erst wieder Wasser auf die Mühle gegeben.

    bist dann ja später wieder zurückgerudert.

    Warum macht man so etwas.

    Mit meinem Zettelchen aus Beitrag #7 habe ich den aktuellen Stand zitiert, den die Bundesnetzagentur auf ihrer öffentlich zugänglichen Internetseite veröffentlicht hat. Wenn du diese Information als "Wasser auf die Mühlen geben" ansiehst, dann frage mal dort nach, warum die das machen......einfach andere Sachen schreiben als Herr Stratmann.....geht doch nicht.^^


    Was du mit "zurückrudern" meinst, habe ich jetzt nicht verstanden:?:

    Falls es die Aussage sein sollte, abzuwarten, welche Informationen die Netzbetreiber dann evtl. mit der Jahresabrechnung verschicken, sehe ich da jetzt kein "zurückrudern". Warum auch; ist doch der aktuelle Stand der BNA.


    Herr Stratmanns Schreiben von Anfang 2018 reicht doch und wenn das Register fertig ist, gibt es ein neues Schreiben.

    Dann registriert man sich, prüft seine Bestandsdaten und meldet sich wieder ab.;)

    Das musst du dann nur noch der BNA beibringen!;)

    Viele Grüße
    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)

  • Bento ich bringe der BNA nix mehr bei. Ich halte mich an Stratmanns Schreiben ;)

    Sonnige Grüße
    Eigenbau 2011; 8,58 kWp ; -45°+ 3°DN; String: A=18+B=15 YL-Panda 260C-30b
    STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18); SMA WebboxBT+Sensorbox; FB7490, Devolo-Dlan
    2017: Video-ÜW; 2018: Reinigungsanlage
    2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820, 2018-894

  • Wer ist den Stratmann? Was spielt der für eine Rolle? Muß ich den kennen?

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW
    Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3
    Ausrichtung: 90°, +60° SSW

    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018


    Mitglied im SFV


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.