Einspeisemanagement einrichten - Blindleistung

  • Ich habe an eine bestehende kleine Anlage (Solar Frontier, Steca 5503) ein SolarLog 200 PM+ angeschlossen, um endlich dynamische 70% realisieren zu können. Die Geräte verstehen sich gut, ich habe nur noch eine Frage: Welche Einstellung ist für mich die richtige beim Parameter "Konfiguration / Einspeisemanagement / Blindleistung"? Mein Steca sagt bisher unter "Blindleistung":

    - Modus CosPhi=1.

    - Kennlinie: (Nix besonderes zu sehen,nur Koordinatensystem)


    Welcher Einstellung am SolarLog entspricht das?


    Ich nehme an, das Einspeisemanagement wird erst dann gesteuert, wenn die Schiebeschalter unten in den Menüs "Wirkleistung" und "Blindleistung" aktiviert sind, ansonsten behält der Steca das Regiment, richtig?


    Danke für Unterstützung,

    Ulrich

  • Danke!


    Merkwürdigerweise zeigt mir in der Software (Version 3.6, höher gibt's nicht für mein Gerät) nirgendwo etwas den Verlauf des Verbrauchs an, obwohl unter "Komponenten" die einkommenden Impulse des S0-Zählers prima erkannt werden. Also insbesondere unter Ertragsdaten bzw. Energiefluss steht alles auf Null W. Hmm...


    P.S.: Oder sollte ich nicht erwarten, daß der Verbrauch meines Hauses hier irgendwo erscheint? Für die dynamische Regelung muß diese Information doch ausgewertet werden und darum auch vorliegen.

  • Danke für den Tipp! Man muss den Zähler erst als Gerät definieren und dann erkennen und konfigurieren, das hatte ich nur für den WR gemacht. Jetzt habe ich auch Verbrauchsanzeige.


    Sollte ich mich im Portal anmelden? Eigentlich muß ich nicht überall auf der Welt meine Anlage kontrollieren - hat es sonst Vorteile gegenüber der eingebauten Software?