Planung auf Walmdach mit WP und Kamin

  • Habe es übrigens mal getestet nun via Word und auch per Papier. Je Dachseite passen 13 Module hin, es sei denn, man rechnet haargenau mit den Maßen. Dann würde etwas mehr gehen, aber die Toleranzen will ich nicht außer Acht lassen.

    E-Golf 300 (Erstzulassung 09/19)
    PV-Anlage 22,75kwp (seit 10/19, SW, SO, NO, NW, 22° ==> Dach voll)
    LG Resu 10H Speicher (seit 10/19)
    openWB (tbd)

  • Habe es übrigens mal getestet nun via Word und auch per Papier. Je Dachseite passen 13 Module hin, es sei denn, man rechnet haargenau mit den Maßen. Dann würde etwas mehr gehen, aber die Toleranzen will ich nicht außer Acht lassen.


    Nur 13 je Seite ... das ist ja fast ein wenig enttäuschend.

    Wie soll das denn gelegt werden.

    Selbst bei 5-4-3-2-1 kommt man schon auf 15 Stück.


    Ok, 12m an der Traufe und fast 6m bis zum First ... grob geplant könnte da folgendes passen.


    6-5-4-2-1 ... das letzte muss man vielleicht auch hochkant stellen und am Grat könnte es eng werden.

    Ein 5-4-3-2-1- sollte sicher passen ... in quer ... das letzte vielleicht auch hochkant.


    Das wären bis zu 18 Module auf kaminfreien Dachseiten ... 15 passen sicher.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hier mal die Handskizze, bin grad mit dem Tablet unterwegs und habe daher nicht die Word parat:






    Bin noch nicht sicher, ob ich alles belege oder nicht. Das wären ja so um die 8,5kwp. Sat-Anlage ist auch noch nicht geklärt. Fassade finden wir keine passable Position, weil wir fast überall Fenster haben und vom Geräteraum draußen aus ist mein Elternhaus im Weg. Deshalb ist das auch noch offen.


    Vom Nordwesten bin ich auch nicht wirklich überzeugt, weil die Sonne eben doch relativ früh untergeht bei mir und dann der Nordwesten quasi fast gar nichts abkriegt...Und Nordosten vollballern wären dann halt nicht ganz 13kwp und ob man das machen sollte wegen der sinkenden EEG-Vergütung. Oder man hat die 4 oder 5 Module noch auf den Nordosten und fertig.

    E-Golf 300 (Erstzulassung 09/19)
    PV-Anlage 22,75kwp (seit 10/19, SW, SO, NO, NW, 22° ==> Dach voll)
    LG Resu 10H Speicher (seit 10/19)
    openWB (tbd)

  • Sat-Anlage ist auch noch nicht geklärt. Fassade finden wir keine passable Position, weil wir fast überall Fenster haben und vom Geräteraum draußen aus ist mein Elternhaus im Weg. Deshalb ist das auch noch offen.

    ... nur mal so nebenbei erwähnt: Es gibt auch Flachantennen. Die haben nicht so eine große Schüssel und keinen Ausleger fürs LNB. Sind somit unauffälliger und nicht so sperrig.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 30xxx

  • ... nur mal so nebenbei erwähnt: Es gibt auch Flachantennen. Die haben nicht so eine große Schüssel und keinen Ausleger fürs LNB. Sind somit unauffälliger und nicht so sperrig.


    lg

    citystromer

    Danke für den Hinweis, habe so eine schon daheim - ist echt sehr gut. Aber auch auf dem Dach nimmt so eine weniger Raum weg. Muss mir noch Gedanken machen über die Feiertage.

    E-Golf 300 (Erstzulassung 09/19)
    PV-Anlage 22,75kwp (seit 10/19, SW, SO, NO, NW, 22° ==> Dach voll)
    LG Resu 10H Speicher (seit 10/19)
    openWB (tbd)

  • Solange die Norddächer in der Prognose über 700KWh/KWp liegen, wovon ich nach wie vor ausgehe, muss man die einfach bauen.

    Habe die Prognose übrigens für den Nordwesten mal ausgerechnet, 696 kwh/kwp. Frage ist nur, ob PVGIS berechnet, dass die Sonne eher untergeht. Betrifft übrigens die Nordwest-Seite. Nordost liegt bei 706 kwh/kwp.

    E-Golf 300 (Erstzulassung 09/19)
    PV-Anlage 22,75kwp (seit 10/19, SW, SO, NO, NW, 22° ==> Dach voll)
    LG Resu 10H Speicher (seit 10/19)
    openWB (tbd)

  • Habe die Prognose übrigens für den Nordwesten mal ausgerechnet, 696 kwh/kwp. Frage ist nur, ob PVGIS berechnet, dass die Sonne eher untergeht. Betrifft übrigens die Nordwest-Seite. Nordost liegt bei 706 kwh/kwp.

    Also um 700KWh/KWp ... Schatten oder eher Sonne weg weiß PVGis natürlich nicht.


    Du schwankst zwischen SO und SW mit 26 Modulen und ca. 8,3KWp und Vollbelegung, oder was schwebt Dir aktuell vor.


    Mein Favorit wäre nach wie vor alle Dächer zu belegen mit rund 52 Modulen und bei 320Wp dann 16,6KWp.

    SE15K dran und fertig.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Wobei PVGis auf der gegenüberliegenden Bergseite über 700kwh/kwp prognostiziert.


    Also mein Solarteur meinte ja (habe es unter Angebote gepostet), dass er auf jeder Dachseite 15 unterkriegt. Ich will schon alles voll belegen, im Schnitt käme ich auf so 810 kwh/kwh und die Amortisation nach Berechnung läge bei 11-12 Jahren. Nur Süd-Dächer wäre die Amortisation nach 8-9 Jahren schon durch, aber eher nach 9-10, da der Modulpreis ja steigen würde. Daher Tendenz zu Dach voll machen.

    E-Golf 300 (Erstzulassung 09/19)
    PV-Anlage 22,75kwp (seit 10/19, SW, SO, NO, NW, 22° ==> Dach voll)
    LG Resu 10H Speicher (seit 10/19)
    openWB (tbd)