PV-Anlage auf Schweinemaststall

  • Und der Vorraum könnte zu klein sein , um dort grobe 1 Wechselrichter

    für 10 bis 20 Panele anbringen zu können .


    WR hängen ja meistens und stehen nicht.

    WR sind spritzwassergeschützt und werden sich der Umgebung optisch anpassen. ;)

    Draußen an der Nordwand dürften Sie am besten aufgehoben sein.


    Hast Du schon mal eine richtig große PV auf einem Bauernhof gesehen?

    Da hängen eher 40-100 Module auf einem WR ... man will die Dinger ja nicht sammeln, sondern reduzieren.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Interessant.... Eure Ansichten zu einem landwirt:rolleyes:

    Grundsätzlich haben die wenigsten Probleme mit Krediten, die bekommen meist bessere Konditionen als ihr, da dort meist viel Eigentum hinter steht.

    Bei so Anlagen werden wohl 30-60kw Wechselrichter eingebaut , also macht euch mal keine Sorgen um die paar qm Platz an der Aussenwand.

    Es gibt nun mal Landwirte, die wollen einfach nicht. Keine Ahnung warum. Wenn aber ein Investor/bekannter/Freund/Nachbar aufeinmal Interesse hat, und das alles durchrechnen, dann macht es meist der Landwirt nachher doch alleine ;)

    Die jährliche Reinigung ist selbst bei so Gebäuden meist Quatsch. Ihr müsst bedenken, dass jede zusätzliche kwh dann auch nur noch ca 8,9ct erlöst, und nicht wie bei vielen altanlage 18 oder gar 40ct. Bei diesen Altanlage sind Reinigungen also deutlich lukrativer!

    Die Erträge mit 800kwh sind insofern realistisch, da die geringen DN bei Landw. Gebäuden dann ja auch eine N + S Belegung vertretbar machen.

    Die kwp kosten müssen aber deutlich runter... Richtung 800, besser tiefer.

  • Zu den Erträgen Solarer Strahlungsenergie §48 und §49 EEG :


    Bis 10 kW 12,70 ct - (minus) 6% jährlich seit 2017 ( 0,5% monatlich )

    bis 40 kW 12,36 ct - "

    bis 750 kW 11,09 ct - " , jetzt ab Januar ca 8,9 ct


    Weiterhin die Erwähnung von Stallanlagen in § 48 .


    Paragraph 9 :

    Es gibt eine bis 30 kW , 30 bis 100 kW , und eine 100 bis 750 kW - Grenze

    bei der Regelleistungs-Teilnahme .

    Bis 30 kW kann man an der Regelleistung teilnehmen , oder 30% selbst verbrauchen .

  • Bis 30 kW kann man an der Regelleistung teilnehmen , oder 30% selbst verbrauchen .

    Das ist falsch ausgedrückt. Man muss am Netzverknüpfungspunkt die Wirkleistungseinspeisung auf 70% der installierten Leistung begrenzen. Das bedeutet nicht, dass man überhaupt etwas selber verbrauchen muss.

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE, Nibe F1155-6 mit RGK

  • Interessant.... Eure Ansichten zu einem landwirt.


    Nein, ich würde sowas nicht denken.

    Das war rein ironisch gemeint.

    Ich bin öfters in ländlichen Gegenden am Niederrhein und in BaWü ist es noch deutlicher.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Du schreibst viel wenn der Tag lang ist....

    Das meiste kannst direkt wieder vergessen!.......:juggle:

    2010: 134 kwp CSI,SMA
    2011: 5,00 kwp CSI,SMA
    2012: 54,5 kwp Eging,SMA
    2012: 30,0 kwp CSI,SMA
    2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
    2014: 7,65 kwp Eging,SMA
    2016: 88kwp Qcells,SMA
    2017: 12 kwp SW,SMA
    2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
    2019: 750 kwp

  • ....was schreibst du ?....

    Ich komm da nicht mit....


    Wer will begrenzen ,woher kennst du das Maß,Kabelquerschnitt,.....

    ???

    2010: 134 kwp CSI,SMA
    2011: 5,00 kwp CSI,SMA
    2012: 54,5 kwp Eging,SMA
    2012: 30,0 kwp CSI,SMA
    2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
    2014: 7,65 kwp Eging,SMA
    2016: 88kwp Qcells,SMA
    2017: 12 kwp SW,SMA
    2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
    2019: 750 kwp