Einspeisezähler

  • Hallo Leute,


    ich bin zur Zeit am überlegen wie ich meinen Eigenverbrauch der Photovoltaik Anlage noch erhöhen kann.

    Ich möchte meine Geräte wie Geschirrspüler, Waschmaschine usw. Mit dem Überschussstrom betreiben.

    Es gibt ja Smarthomesysteme die das über Funktionen können.

    Meine Frage wäre jetzt mit welchem Zähler könnte ich den Strom der eingespeist wird messen und sinnvoll an ein derartiges Smarthomesystem weiter geben?


    Besten Dank im voraus.


    Mfg Christian

  • Man kann auch Startzeitvorwahl im Gerät auswählen und mittags waschen. Das kostet nichts und mittags ist im Durchschnitt am meisten Leistung vorhanden.

    37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0

  • Danke für die Antwort.

    Das ist schon klar, und es ist natürlich auch ein bisschen eine Spielerei, möchte aber auch Luftentfeuchter im Keller oder beispielsweise ein Infratotpaneel im Bad nur dann schalten wenn Überschuss produziert wird.


    Mfg Christian

  • da stellt sich zuerst mal die Frage, was du unter "Überschuss" verstehst?


    ansonsten (technisch) ist die Antwort: jeder den dein "derartiges Smarthomesystem" versteht.

  • Was ist den bisher vorhanden? Welcher Wechselrichter? S0-Zähler? SMA Home Manager? Energy Meter? Stromzähler?

    37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0

  • Da Zähler nur Geschichte liefern, habe ich ein Universal Stromwandler Interface entwickelt,

    welches Bezug und Einspeisung in Echtzeit misst und vier ratiometrische Analogspannungen ausgibt.

    Diese werden in einer SPS angezeigt, weiterverarbeitet und an Schaltausgängen, oder 0 - 10 V Ausgangsmodulen ausgegeben, um z.B. WW-Speicher als Wellenpakete zu steuern.

    Natürlich können die Funktionen auch mit internen Zeitfenstern verknüpft werden.
    Doch einerseits sollte jede Eigenverbrauchssteuerung irgendwann amortisierbar sein

    und anderseits gibt es viele Haushaltgeräte, welche sich gar nicht fernsteuern lassen.

    Für PV-Anlagen < 10 kWp lohnt sich der Aufwand einer EV-Steuerung nicht.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Also vorhanden ist nur ein Fronius Symo Wechselrichter und natürlich der Stromzähler vom Versorgungsunternehmen, mehr nicht.


    Ich möchte ja dem Hersteller des Systems sagen was der Zähler für Signale ausgibt und dann den Hersteller fragen ob er das verarbeiten kann.


    Mfg Christian

  • Der Fronius hat doch ein Relais eingebaut, das ab einer einstellbaren Erzeugungsleistung schaltet. Damit könnte man schon Geräte einschalten lassen.


    Wenn du den aktuellen Verbrauch berücksichtigen willst, dann bau einen S0-Zähler ein, dann kann das Relais unter Berücksichtigung des Verbrauchs schalten.

    37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0

  • Mit dem eingebauten Relais schalte ich zur Zeit schon meine Wärmepumpe aber natürlich ohne Berücksichtigung des Verbrauchs.

    Aber damit Decke ich natürlich nur einen Verbraucher ab.


    Mfg Christian