Austausch von Modulen

  • Moin,


    mal eine Verständnisfrage für mich Laien,


    Wenn ich eine PV Anlage installiert habe und dort dann mal ein Modul schadhaft ist läßt sich das dann einfach durch ein anderes Modul tauschen solange es die selben >Maße hat ? oder muß es exakt das selbe Modul, der selbe Herrsteller wieder sein ?


    Könnte man zur Erstinstallation zb. einfache günstige Module nehmen und diese im Lauf der Zeit durch hochwertige austauschen?


    :?:

  • Technisch gesehen ist (bei einem Standard-Stringaufbau) die Spannung des Moduls egal, aber der maximale Strom sollte aber gleich oder höher dem Strom der alten Module sein, da bei niedrigerem Strom des neuen Moduls der gesamte String auf diesen Strom begrenzt wird.

    Ist der maximale Strom des neuen Moduls höher, wird es allerdings nicht seine volle Leistung bringen können, da nun der Stringstrom von den alten Modulen bestimmt und begrenzt wird.

    Aus diesen und auch optischen Gründen habe ich bei mir mit Modulen aus der gleichen Serie erweitert. Allerdings waren die 285er nicht mehr lieferbar, jetzt laufen dort 290er und 295er, die halt ein paar Watt zu wenig bringen können.

  • Was du beim Ersetzen von Modulen beachten musst, hat passra ja schon richtig erklärt.

    Aber zunächst mit günstigen Modulen zu bauen, in der Erwartung dass diese bald kaputt gehen, um sie dann gegen hochwertigere Module zu tauschen, das macht absolut keinen Sinn. Denn dann hast du zweimal Module gekauft und sicherlich mehr Geld verbraten als wenn du gleich die hochwertigeren Module kaufst.

    Private PV-Anlage (07/2019):
    19,84 kWp | Heckert NeMo2.0 60M 310W | E3/DC S10 E PRO (13 kWh Speicher) | SMA SB3.6
    Bürgersolaranlage (04/2009):
    25,2 kWp | Sharp NT175E1 | SMA SMC8000TL | SMA WebBox | SunnyPortal