1 Jahr Sonnenbatterie

  • @Ssepplepeter Rendite - ok. Individuell kurz gedacht...na dann - mit Rendite unter der Erde - wünsch dir alles Gute...Hast dann sicher ein rentierendes Leben gehabt, deine Kinder und Einkel werdens dir danken....

  • Mhm - Wozu braucht man einen Solarteur? Sorry, aber sind das nicht Gewerbetreibende bzw. Händler? Jeder Händler lobt seine Ware - der Spruch ist doch bekannt oder?

    Ich hab mein Haus (EFH) selbst geplant, gebaut und bewohne es seit mehr als 30 Jahren, weder nen gierigen Architekten noch nen noch gierigeren ahnungslosen Bauträger oder Systemanbieter gebraucht...diese Jahr nen Carport in Schneelastzone 5 selbst berechnen, geplant, mit meiner Frau vierhändig gebaut - weder nen Architekten, noch nen Holzhandel mit seinen vollkommen unterdimensionierten Fertigangeboten oder nen Zimmermann mit Händen wie Klodeckeln gebraucht...Ich bin ein Mensch, kann selbst denken, mir Wissen aneignen...

    Mir hat mal einer gesagt, dass jemand, der für etwas eingekauftes viel Geld bezahlt hat, dieses niemals schlecht reden würde - und offenbar ist das hier bei den "geilen" Solaranlagenbesitzern oft der Fall....

    Na dann...interessant ist es hier auf alle Fälle und ein paar Infos sind sogar verwertbar ;-)

  • Was das Sonnen-Modell des TS angeht, ist es ganz einfach. Man findet Menschen, die töricht genug sind, einen Speicher zu kaufen auf Basis einer wackeligen Wirtschaftlichkeitsberechnung (die ohne Speicher viel besser aussehen würde), gepaart mit dem feuchtwarmen Gefühl, etwas für die Energiewende zu tun. Der Kunde bezahlt den Speicher und macht eben so keine Verluste (wenn alles ganz, ganz glatt läuft, und wenn man Zinsen ignoriert).


    Das eigentliche Geschäft macht indes Sonnen: sie erhalten kostenlos ein Netzwerk verteilter Speicher, vom naiven Kunden bezahlt. Mit dem gehen sie in die Vermarktung von Sekundärregelleistung, wo das eigentliche Geld gemacht wird.

  • Ach Bastel: Du bist so langweilig in Deinen ewigen Wiederholungen.

    9kWp, 38° DN, 30° West
    IBC Solar 300W, Fronius Symo 8.2-3
    12 kWh Sonnenbatterie

  • Die Wahrheit kann gar nicht oft genug gesagt werden, gerade wenn die Naiven und die Törichten mit von der Partie sind :lol:

  • Habe ich etwas verpasst?

    Geht es bei den erneuerbaren Energien nur um den geplanten Aufbau einer neuen Industrie, nur zur Verlagerung der Stromgewinne von den EVUs zu den PV-Betreibern?


    Oder geht es darum Dreckschleudern ganz oder zeitweise abzuschalten? Mit einer reinen PV werden 30-40% geschafft mit PV+Akku fast das Doppelte. Welcher Weg führt eigentlich besser zum Ziel und bringst zusätzlich Geld ein?

  • Du hast dir den link oben zum Eigenverbrauch nicht angeguckt, oder?

    Ne reine nicht zu kleine PV schaft eher sowas wie 40-50% Autarkiegrad bzw. Deckung und der nicht zu grosse Akku macht da dann nur noch 20-30% zusätzlich... Meine Wirklichkeit (und die der meisten anderen im EV-Thread). ;)

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • so, ich geb auch mal mein Senf dazu. Ich hab seit 3,5 Jahren die eco4,5. Und ja, der Speicher allein gerechnet ist ein Hobby.

    Näheres siehe hier -> https://renewable-mobility.blogspot.com


    Hier habe ich mal eine Rechnung aufgemacht für meine Anlage mit EEG aus 2009 und die aktuelle EEG.


    .. und ja mein Wechselrichter in der Sonnenbatterie scheint defekt und soll 1600€ brutto kosten, laut Sonnen. Dazu muss man sagen das die Sonnenbatterie immer mal wieder nicht rund lief und man versuchte mit SW-Update es zu beheben. mit mäßigem Erfolg.

    Sonnen hatte in die eco-Serie 4,5 - 13 eine kanadischen WR der Fa. Eguana eingebaut und der macht laut, Sonnenservicetechniker öfters Probleme.


    Nach der bitte an Sonnen mir eine Neue für ein angemessenen Preis anzubieten, lehnten sie ab. Ich möchte mir ja nicht wieder diesen WR gönnen. toller Kundensupport.



    Jetzt bin auf der Suche nach Lösungen.


    Gruß

    Markus

  • Du hast dir den link oben zum Eigenverbrauch nicht angeguckt, oder?

    Ne reine nicht zu kleine PV schaft eher sowas wie 40-50% Autarkiegrad bzw. Deckung und der nicht zu grosse Akku macht da dann nur noch 20-30% zusätzlich... Meine Wirklichkeit (und die der meisten anderen im EV-Thread). ;)

    Genau, weil 80% der Tageszeit ja die Sonne scheint hast Du 50% Autarkie! Oder kommt eine so hohe Autarkie eher durch konsequente Umorganisation der Verbraucher?


    Wenn das Lastprofil eines Hauses die Eigenverbrauchsleistngen nicht ermöglicht, und das ist auch bei groß groß groß nicht anders, dann ist die Autarkie sehr weit weg von 40 oder 50%. Mit angemessenen Akku und PV sind 70% gar kein Problem, gern auch mehr! Und das Wesendliche ist; von 03-10 können Dreckschleudern anteilig abgeschaltet oder runter geregelt werden! und das ist bei der Energiewende entscheidend!

  • Da mann nunmal nur einmal danke klicken kann den vollquote!
    naja 2009 auf 2018 sind halt komprimierte 20 Jahre -
    gut dass jemand mit Erfahrung hier mal seine Meinung kundtut....

    1600 Euro und jetzt soll es genau der WR sein der vohrher schon Schwierigkeiten gemacht hat!
    die Freude dürfte weg sein!

    ...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!


    §328 StGB Abs. 2.3

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird derjenige bestraft der eine nukleare Explosion verursacht. :saint: