Tigo Optimierer, wieviele?

  • Tigos würde ich nur auf die zerklüfteten Seite verwenden.

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5; Wallboxen Zappi 11 kw und go-e fix 11kW

  • Tigos kann man auch nur bei den verschatteten Modulen verbauen. Aber hast Recht, vermutlich kann man hier, für ein optimales Ergebniss, keine Optimierer weglassen.

    Ja, wenn alle Module eine Ausrichtung haben und ein paar Module nur ein Schattenproblem, dann geht das, aber Du hast ja 3 Ausrichtungen mit 3 kurzen Strings.


    Eventuell und ohne jede Erfahrung oder tiefere Ahnung davon, könnte man vielleicht die 12 von West auch ohne Tigo bauen und legt dann Süd/Nord in einen Tigo String parallel daneben an einen Mpp, wenn West und Süd/Nord jeweils auf 12 Module kommt. :juggle:

    Aber eigentlich gehe ich jetzt, wo es da geschrieben steht, schon davon aus, dass man Tigo und Ohne-Tigo nicht parallel schalten kann bzw. sollte.

    • Offizieller Beitrag

    Wenn da unter dem Dachfenster noch 2 Module passen, dann eher diese statt Nord und

    Tigos an die 12 Module auf der Ostseite.


    Diese 12 werden dann an den Strom der 6 richtung Süd "optimiert": Spannung runter, Strom hoch.

    Andersrum ergibt es bei der Ausrichtung keinen Sinn: "schlechte" Module werden an die "guten(besseren)" angepasst.

    Die Ostmodule werden zudem kaum jemals einen höheren Strom erreichen als die südlichen, daher würde ich mir die

    6 Optimierer schenken, wobei die wohl auch kaum einen Unterschied mehr machen...


    Das ist halt der Nachteil, wenn es nur nach unten geht...

    2*13 + 8 G5 Süd, 2*10 +10 l G9.3 XL Nord an Fronius Symo 12,5 & Solis RHi,

    12 Sharp NUSC Süd und 4 TSC PowerXT Ost an Primo 4,6,

    4xPylontech US2000C, Nibe S1155-6 an Ringgrabenkollektor, 15,6m² Hewalex Solarthermie
    Technische Alternative UVR16x2, CAN-Mtx2, CAN-EZ2 und C.M.I.

  • Zwei Module Süd weiter unten sehen scheisse aus, weiss nicht mal ob die Platz haben (PV Sol auch nicht immer 100% genau gezeichnet).


    Die Ost Module werden im Sommer ab 15:00 sicher so gut laufen wie die Süd Module, tendenz steigend. Denke also eher alle mit Optimierer bestücken, die Anlage dient ja auch zum Laden vom E-Mobil.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Gen24+ 6.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Aber eigentlich gehe ich jetzt, wo es da geschrieben steht, schon davon aus, dass man Tigo und Ohne-Tigo nicht parallel schalten kann bzw. sollte.

    Nein das ist nicht so, nur dei betroffenen Module, mit TIGO geht das.

    Wichtig nur dass der String ans arbeiten kommt ansonsten nutzen die Tigo´s auch nichts.

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5; Wallboxen Zappi 11 kw und go-e fix 11kW

  • michi_k

    Du meinst die Module auf West. ;)

    Klaro, war noch im Tiefschlaf ;)

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Gen24+ 6.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla