Kostal Wechselrichter Piko BA 8.0 mit BYD Batterie H 6.4

  • Hallo,

    bin neu hier und hoffe, dass meine Frage an der richtigen Stelle plaziert ist.

    Ich betreibe einen Kostal BA 8.0 mit einer BYD 6.4 Batterie seit 02.2018.

    Bei einer max. Speicherentladung SOC 5% ladet jetzt in der schwachen Ertragszeit der Speicher über die Erhaltungsladung öfters nach.

    Habe jetzt auf SOC 10% eingestellt. Mir fällt auf, dass im Standby Betrieb ( Wechselrichter geht in Betriebsmodus " Anfahren) sich Batterie pro Stunde um ca. 0,3 % entlädt. Der Wechselrichter entlädt sich also in 24 Stunden um 7.2 % was zwangsläufig ein hohe Anzahl von Erhaltungsladungen zur Folge hat.

    Eine manuelle oder automatische energiesparende Einstellung ist laut Kostal nicht möglich.

    Wer hat ähnliche Erfahrungen mit dem hohen Standby Verbrauch und der fehlenden Anpassungsmöglichkeiten, welche im übrigen laut der Betriebsanleitung von Kostal vorhanden sein müsste.

    Wenn mit dem Batterietrennschalter abgeschaltet wird, ist kein nennenswerter Standby Verlust gegeben. Laut Prospekt und der Anzeige im Webserver sollte nur 2 Watt im Standby verbraucht werden. Wo wird der Strom im Wechselrichter verbraucht? Ist es der Betriebsmodus "Anfahren" der diesen Verbrauch nach sich zieht ?

    Anbei Entladediagramm BYD.

  • Hallo hmatt,


    ich habe im Prinzip die gleiche Konfiguration wie du, nur ein Modul mehr am BYD und habe jetzt ebenfalls auf 10% SOC umgestellt.

    Ich lese bei mir eine Entladung von 0,6% in 8 Stunden ab. Das sind ca. 6W.

    Welche Firmware Versionen hast du?

    Bei mir sinds:

    Kostal:

    UI

    06.41

    FW

    02.30

    BYD:

    V3.003 R


    Mir kommt aber auch die Zellspannung erstens sehr niedrig vor und auch die 0,2V erscheinen mir sehr viel. Ich entlade mal auf 7,6% und schau mal bei mir die Werte an.

    Was sagt denn der SOH? (Menü Run Data)

    11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

  • Hallo Roland81,


    Danke für die schnelle Antwort.

    Der Softwarestand ist bei mir derselbe.

    Als Entladestrom wird bei mir meistens 0,02 Ampere seitens BYD angezeigt, das sind bei meiner Batterieleistung ebenfalls ca. 5-6 Watt. Dies wäre ja akzeptabel.

    Der Entladestrom ist bei mir zudem unterschiedlich. Etwa 0,1 % pro Stunde hatte ich auch teilweise.


    Aktuell ist es heute extrem. Siehe Diagramm, seit 16 Uhr ca. 2 % Entladung. Wechselrichterstatus "aus". BYD "Standby.

    Hatte schon reichlich Ärger bis diese Kombination geliefert ( immer wieder Verzögerungen mit Hard u. Software) und die Anlage lief.

    Jetzt ist entgegen der Beschreibung der Modus Automatisch energiesparend und manuell nicht vorhanden.


    Sind wohl für das Neuland mit BYD Versuchskaninchen. Die werden die Software nicht für den BA weiterentwickeln. Der Kostal Plenticore wurde ja umgehend nachgeschoben. Hat diese Einstellmöglichkeiten wohl.


    Anbei aktuelles Diagramm.

    Denke, dass da was nicht i. O. ist.

    Wäre gut wenn Du diesen Punkt auch nochmal weiter beobachten würdest.

    Grüße aus Steinen

    H. Matt





  • Irgendwas stimmt da nicht.

    Das Standby vom BYD verwundert mich.

    Schalte mal alles ab, BYD dann Kostal und dann den Sicherungsautomat..paar Minuten warten und in umgekehrter Reihenfolge retour.

    Kannst du mal in der Historie schauen wann der Speicher das letzte Mal geladen wurde über die PV?

    Matthias_Roeschinger  

    Hast du einen Tipp?

    11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

  • Hallo,

    habe eben Dein Zellspannungsdiagramm gesehen. Der Spannungsunterschied ist mit dem zusätzlichen Modul begründet. Pro Batteriebock ca. 50 Volt.

    Der Entladestrom ist laut Bild bei Dir 0,031 Ampere gleich 9,3 Watt. Ist auch nicht gerade wenig,

    wenn man die Prospektangabe für den Wechselrichter von ca. 2 Watt bedenkt. wo geht der Saft hin ?

    Also nochmal Danke für Deine Hilfe.

    Ich melde mich nochmal wenn ich was rausgefunden habe.


    Wenn gestern bei Dir mit SOC 10% meistens 10,5 % in Standby geschaltet wurde sind auch rund 3 % verbraten und müssen per Erhaltungsladung aufgefüllt werden. Die Eigenentladung der Batterie ist mit max. 3% pro Monat anzusetzen.

    Habe aber zu diesem Thema keine Vergleichswerte, bleibe aber dran.


    Grüße


    H. Matt

  • hmatt:

    Gib dem Matthias mal die Daten nach denen er gefragt hat.

    Er weiss wovon er redet.

    11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

  • Hallo matthiasroeschinger,

    der Speicher hat letztmalig am 01.12 geladen.

    Am 02.12. war komplett nix. Nach dem Absinken unter SOC 10% gestern, habe ich die Batterie kurz aus und dann wieder eingeschaltet. Dann ging die Batterie in Standby und hat sich dann ab 14 Uhr schnell weiter auf 3% lt. SOC 3% entladen. Danach habe ich gestern Abend die Batterie, wie empfohlen ausgeschaltet und heute morgen wieder gestartet.

    Anlage hat heute minimal nachgeladen und in Betriebszustand RUN geschaltet.

    Mich wundert eben, dass nach Unterschreiten der eingestellten max. Entladungstiefe 10 %, pro Stunde zwischen 0,2 bis ca. 0,3 % Ladung abgebaut werden. Ist das denn normal ?

    Wechselrichter steht dann auf Anfahren ? gelb, bleibt dann so, meistens bis wieder solarseitig was kommt.

    Anbei Fotos, ich hoffe dass dies die gewünschten Ansichten sind.

    Danke !!