Solarlog-Dateien Alternative zum FTP-Server-Export

  • Hallo!


    Man kann ja neben der app und dem Webauftritt auch über den FTP-Server auf die Logdateien zugreifen und diese z.B. über Excel selber verarbeiten/basteln.


    Bei Solarlog steht FTP-Zugangsdaten:
    "Veraltet:
    Bitte verwenden Sie für neue Solar-Log™ nicht mehr den FTP Account für die Datenübertragung. Verwenden Sie statt dessen die inkrementelle Datenübertragung (oben). Die FTP Zugangsdaten stehen nur noch aus Kompatibilitätsgründen zur Verfügung. "


    Die Alternative:



    Hier verstehe ich als Laie nicht, wie ich das nutzen kann, um an die Daten zu kommen.
    Wenn ich die Logdateien habe, weiss ich, wie ich sie verarbeiten kann.


    Kann man es irgendwo nachlesen? Hat jemand Tipps?


    :danke:

  • Hi Stefan,


    korrekt!


    Allerdings scheint dies ggf. ein Auslaufmodell seitens Solarlog zu werden (so verstehe ich den Text).


    Des weiteren interessiert es mich, wie der alternative Weg funktioniert. (Ich möchte nämlich mit JavaSkript üben, und da ist der Zugang über FTP nicht geeignet.)


    Also die Neugier hat mich da gepackt :-)

  • Hallo Stefan,


    1.)

    Ich nutze zzt. den FTP-Export. Mit Excel kann man es per VBA-Skript vollautomatisch abrufen und weiterverarbeiten.
    Zum FTP-Export schreibt solarlog allerdings: "Veraltet: Bitte verwenden Sie für neue Solar-Log™ nicht mehr den FTP Account für die Datenübertragung. Verwenden Sie statt dessen die inkrementelle Datenübertragung (oben). Die FTP Zugangsdaten stehen nur noch aus Kompatibilitätsgründen zur Verfügung. "


    Dies bedeutet (so interpretiere ich es)

    a) dass solarlog sich vom FTP perspektivisch verabschieden möchte

    b) es neben dem FTP Zugriff einen weiteren Zugangsweg gibt (inkrementelle Datenübertragung).


    2.)

    Wenn es etwas anderes (ggf. modernes) gibt, möchte ich dies gerne ausprobieren. ("persönliche Neugier/Spieltrieb")


    3.)

    Ich habe gerade für mich "google sheets" (wie ein online-Excel) entdeckt. Die "Programmiersprache" hier ist javascript. Mit javascript - und somit gilt dies auch für google sheets - ist der Zugriff auf ein geschützen FTP-Server (auch mit Benutzer und Kennwort) (m.E.) technisch nicht möglich. (Bin aber kein Programmierer, eher try&error-Selbstlerner). Mit google sheets möchte ich mir einen smart mirror basteln.

    Vielleicht ist hier die "inkrementelle Datenübertragung" ein Weg, so an die Daten zu kommen.


    Ist es so verständlicher?


    Viele Grüße,


    Güldnerfan

  • Verständlicher ist es so... ;-)

    1a) das wird sicherlich kommen, zumindest in Richtung SolarLog-Portal. FTP ist veraltet und in seiner „reinen“ Form unsicher, da die Daten unverschlüsselt übertragen werden.

    1b) ja, das ist die inkrementelle Weise mittels http(s)


    2) kann ich verstehen und ist auch hilfreich


    3) hier sehe ich aktuell keine Verbesserung/Lösung


    Stefan

  • mmmhh... jetzt bin ich noch nicht schlauer....


    "1b) ja, das ist die inkrementelle Weise mittels http(s)"

    --> wie geht das?

    --> wo kann ich mich hierzu einlesen?

    --> Beispiele, Tipps&Tricks?


    Ich habe davon bisher keine Ahnung und auch google-Suche hat mir keinerlei Hinweise gegeben. Vielleicht suche ich auch nach dem falschen. In der Solarlog Homepage konnte ich auch nichts finden.

  • Da wirst Du auch nichts dazu finden, das ist was eigenes von SDS und funktioniert auch nur mit einem hinterlegten „Schlüssel“ im SolarLog.

    Bei der FTP-Übertragung wurden/werden immer alle Daten geschrieben. Das heißt beim Tagesgraphen und einem Intervall von 30 Minuten wird der Wert von 08:00 Uhr um 08:00, 08:30, 09:00,... übertragen.

    Beim inkrementellen wird der Wert nur einmal an den Server übertragen.


    Stefan

  • Den "Schlüssel" habe ich ja (oder nicht? wird mir doch bei meinen Zugangsdaten angezeigt).

    Es geht mir ja ausschließlich um meine eigenen Anlagen. Und wenn solarlog schreibt, dass man das nutzen soll, dann würde ich erwarten, dass es dazu auch eine Beschreibung gibt (und der Leistungsumfang mindestens gleichwertig wie mit FTP ist).

    Irgendwie befürchte ich, dass da irgendwie System hinter steckt.

    Mag aber auch meine eigene Unfähigkeit sein... auf jeden Fall wird es einem nicht einfach gemacht. :(