Welcher US WR arbeitet über 60.5Hz?

  • Zitat von kuranaga

    Hi


    welcher US WR für 240/120V arbeitet bei sehr schlechtem Grid, Frequenzschwankungen unter 59Hz und über 60.5Hz alle paar Minuten. Mein KACO läßt nur 60.5Hz als max zu und schaltet ständig ab...


    Welche Type hast du denn?
    Und was steht im Datenblatt?
    Normal ist doch ein frequency range von +/- 5 Hz.

  • Zitat von kalle bond


    Welche Type hast du denn?
    Und was steht im Datenblatt?


    Das ist ein Kaco 5002x, 59,3-60,5Hz.

    Zitat von kalle bond


    Normal ist doch ein frequency range von +/- 5 Hz.


    In Deutschland schaltet der WR unterhalb 47,5 und oberhalb 51,5Hz ab.

  • Was ist das für ein mini kleines Netz, in dem die Frequenz so stark und schnell schwankt? Die Frequenz ist ja netzweit einheitlich und je größer es ist, desto stabiler die Frequenz. Handelt es sich hier um ein lokales, eigenständiges Netz?
    Wenn das Netz so klein ist, kann man das nicht relativ einfach über einen Speicher stabilisieren? Im einfachsten Fall eine Schwungmasse mit Synchronmaschine ans Netz anschließen... Vielleicht stelle ich es mir aber auch zu einfach vor...

  • Zitat von kuranaga

    Hi


    welcher US WR für 240/120V arbeitet bei sehr schlechtem Grid, Frequenzschwankungen unter 59Hz und über 60.5Hz alle paar Minuten. Mein KACO läßt nur 60.5Hz als max zu und schaltet ständig ab...


    Kennst du andere PV Anlagen Besitzer in deiner Umgebung? Haben die die gleichen Probleme?
    Ich meine, wenn deren Inverter ähnliche Konfigurationen haben, müßte bei denen ja das Gleiche passieren?
    In welcher Ecke in den Good Old USA bist du?

  • Zitat von kalle bond

    Kennst du andere PV Anlagen Besitzer in deiner Umgebung? Haben die die gleichen Probleme?
    Ich meine, wenn deren Inverter ähnliche Konfigurationen haben, müßte bei denen ja das Gleiche passieren?
    In welcher Ecke in den Good Old USA bist du?


    ich bin in der Karibik, allerdings ist hier der US-Netzstandard... Die Versorgung ist unter aller Sau. Wenn ich mir nun einen US-WR kaufe, dann hält er eben die US Normen ein, ist ja richtig. Nur hält sich der Netzbetreiber nicht an die US-norm (bzw gerade wie er lustig ist). Ich habe also ein "aufgeweichtes" Netz, kann mir aber keinen "aufgeweichten" WR besorgen, da es nur WR für US oder Mexico gibt...

  • Zitat von buergersolar

    Was ist das für ein mini kleines Netz, in dem die Frequenz so stark und schnell schwankt? Die Frequenz ist ja netzweit einheitlich und je größer es ist, desto stabiler die Frequenz. Handelt es sich hier um ein lokales, eigenständiges Netz?
    Wenn das Netz so klein ist, kann man das nicht relativ einfach über einen Speicher stabilisieren? Im einfachsten Fall eine Schwungmasse mit Synchronmaschine ans Netz anschließen... Vielleicht stelle ich es mir aber auch zu einfach vor...


    Karibik-Insel... so klein ist es nicht, aber die Zustände sind eben nicht mit US oder EU vergleichbar. Ich will ausschließen, daß der KACO falsch misst (noise pickup)... in D schwankt die Frequenz doch kaum um mehr als 0.01 Hz, im Normallfall. 60.5Hz ist schon ordentlich daneben, wahrscheinlich ist das der US-Wert der max. erlaubt ist, da kann ich KACO ja keinen Vorwurf machen, wenn das Gerät UL approved für US ist....


    Trotzdem löst das mein Problem nicht...