67 | 9kWp || 1833€ | Astronergy

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme
    PLZ - Ort
    Land
    Dachneigung 10 °
    Ausrichtung Ost
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 11.5 m
    Breite: 5.5 m
    Fläche: 63.25 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 849
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1833 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 9.9 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 33
    Hersteller
    Bezeichnung
    Nennleistung pro Modul 300 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität 11.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 0
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers 0

    Hi zusammen,


    das Vorhaben habe ich hier schon einmal vorgestellt, nun ist es endlich soweit.


    https://www.photovoltaikforum.…0-grad-10-kw-t118253.html


    Leider wurden nicht alle Angaben zu dem Angebot übernommen. Wichtig ist noch zu wissen, dass die Wallbox Mennekes Amtron Xtra 22 C2 inkludiert ist.


    Was sagt ihr zu diesem Angebot? Ziel ist ein hoher Eigenverbrauch und Unabhängigkeit, daher mit Speicher.


    Ich freue mich über eure Rückmeldungen.


    Viele Grüße


    Andreas

  • Das Formular hat Lücken.


    Gib mal Text zu
    WR
    Module
    Batterie-WR
    Welcher Speicher und wie groß?


    Die Wallbox ist für was gut?


    Der Speicher ist für nix gut ... kostet aber laut Angebot einiges. :wink:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Kostal Plenticore plus 10
    33xAstronergy Penta Premium 300Wp
    BYD B Box H 11,5


    Ziel: Maximierung EV, da sich die Anlage darüber rechnen soll. Es wird keine große Rendite erwartet.


    Aus dem gleichen Grund die Wallbox. Elektroauto in Planung.


    Heizung: LWWP
    Zur Heizungsunterstützung ist aber noch ein Kamin geplant.


    Haushaltsstrom ca. 2500 KWh


    März-September dürfte ich ohne Stromzukauf auskommen.

  • Zitat von SUEWPV

    Kostal Plenticore plus 10
    33xAstronergy Penta Premium 300Wp
    BYD B Box H 11,5


    Wie sollen die Module am WR verstringt werden?


    Zitat

    Ziel: Maximierung EV, da sich die Anlage darüber rechnen soll. Es wird keine große Rendite erwartet.


    Dir ist aber klar, dass die Anlage ohne Speicher wirtschaftlicher wäre?
    Dann ist alles gut.


    Zitat

    Aus dem gleichen Grund die Wallbox. Elektroauto in Planung.


    11KWh Speicherli laden halt nicht so wirklich weit am EAuto ... sinnvoll/wirtschaftlich ist das ganz sicher nicht.


    Zitat

    Heizung: LWWP
    Zur Heizungsunterstützung ist aber noch ein Kamin geplant.


    Hier kannst Du ansetzen und der LWWP beibringen WW am Tag zu machen und am Tag die Temperatur 1-2 Grad anheben.


    Zitat

    Haushaltsstrom ca. 2500 KWh


    Bei dem HH Stromverbrauch ist ein Speicher ein Groschengrab und das ist amtlich.


    Zitat

    März-September dürfte ich ohne Stromzukauf auskommen.


    Toll. :ironie:
    Ohne Speicher wärst Du mit 10KWp in dem Zeitraum bei 70% Autarkie und hättest pro Tag 1-2 KWh Bezug, aber dafür 7000,- mehr auf dem Konto. Wir können das gerne rechnen, ansonsten passt das, wenn die Verstringung (siehe oben) passt.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von SUEWPV


    Haushaltsstrom ca. 2500 KWh


    März-September dürfte ich ohne Stromzukauf auskommen.


    Da macht Speicher absolut keinen Sinn! 700 kWh bis 800 kWh EV schaffst auch ohne Speicher.
    Aber Dein Geld - Deine Entscheidung!

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Hinzu kommt natürlich Wärmepumpenstrom.


    Hier habe ich nur die Heizlastberechnung und noch keine Erfahrungswerte. Die WP ist SG ready, dies habe ich bedacht.


    Strom fürs Auto käme auch dazu.


    Bei 7000-9000 kWh Gesamtverbrauch sieht es doch schon wieder etwas anders aus, oder?

  • Was glaubst Du, bringt ein Speicher fürs Laden E-Auto? Zumal mit so einem kleinen Speicher?
    Die PV Anlage ist dafür auch zu klein.
    Und die WP braucht genau dann am meisten Strom, wenn die PV die geringsten Erträge liefert.

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Zitat von SUEWPV

    Bei 7000-9000 kWh Gesamtverbrauch sieht es doch schon wieder etwas anders aus, oder?


    Womit, mit der Rentabilität ... nein.
    Nutze den Speicherrechner im Forum.


    PV und WP passt mal so gar nicht zusammen, oder wann wird bei Dir geheizt?


    EAuto und Speicher ... auch eher nicht.


    Benutze die Suchfunktion, das ist hier schon hundertfach vorgerechnet worde und das Ergebnis ist immer das selbe.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Wie müsste eine intelligente Steuerung für Ladestation und Wärmepumpe aussehen?
    Ich glaube, hier ist anzusetzen.
    WP ist eine Rotex HPSU Compact.


    Vielleicht sollte ich noch erklären, dass ich nicht einspeisen möchte.


    Es geht nicht um Rendite. Eine Null ist ausreichend. Ziel ist es möglichst einen großen Teil der benötigten Energie selbst zu erzeugen und Nichtsein üblichen Strommixes zu haben. Ich verstehe eure Argumente, dennoch trägt der Speicher positiv zum Eigenverbrauch bei. Dass er die Rendite verhagelt, ist mir bewusst.


    Mir ist auch klar, dass ich in den Wintermonaten viel Strom zukaufen muss.
    Ein Kleinwindkraftrad würde das Konzept gut ergänzen, wird mir aber leider nicht genehmigt.

  • SUEWPV :
    Ich betreibe eine LWWP mit PV Strom (ohne Speicher).
    Die Erfahrungen zeigen, dass auch die beste Steuerung hier nichts bringt. Nur als Beispiel, im Dezember 2017 erzeugte meine PV Anlage ganze 184 kWh und meine WP verbrauchte 790 kWh.


    Ich würde das Anlagenkonzept auf jeden Fall noch mal überdenken.