Erzeugungszähler in Hauskraftwerk TAB-konform?

  • Moin,


    ich möchte mir im Frühjahr eine PV-Anlage mit 9,9 kWp und einem E3/DC-Hauskraftwerk zulegen. Seit kurzem habe ich bereits einen Zweirichtungszähler von ComMetering, möchte aber ins Hauskraftwerk noch einen Produktionszähler einbauen lassen (Pflicht ist der glaub' ich gar nicht, eher wegen der grafisch kompletten Darstellung im ComMetering-Portal).
    Bei Nachfragen bei E3/DC zu der optionalen Zählervorbereitung per 3-Punkt-Zählertragplatte im Hauskraftwerk habe ich neben Antworten auch den Satz "Dabei ist zu beachten, dass die Lösung nicht TAB konform ist." erhalten.


    Was bedeutet das für mich? Ist zu erwarten, dass mein Netzbetreiber deshalb Stress macht, selbst wenn der Produktionszähler gar nicht vorgeschrieben ist?


    Viele Grüße,
    Steffen

    9,93 kWp Aleo (180° Süd, 40° Neigung) mit 13 kWh E3/DC-Speicher S10 E PRO

  • Bei mir hat der Messstellenbetreiber (Bayernwerk) den im E3DC verbauten Erzeugungszähler akzeptiert, da dieser im Marktintegrationsmodell erforderlich ist und ein anderer Einbauort technisch nicht möglich war. Das TAB ist kein Gesetz sondern nur ein historisch gewachsenes Regelwerk des VNB. Es ist fraglich, ob die TAB ingesamt einer juristischen Prüfung standhalten würde.
    Aber solange das TAB von keiner Seite in Frage gestellt wird, ist alles in Ordnung.

    Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • Hallo eba,
    was bedeutet denn "im Marktintegrationsmodell erforderlich ist"?
    Ich würde mal vermuten, dass mein Messstellenbetreiber ComMetering da nicht zu kritisch wäre, da er ja aus der PV-Ecke kommt und der Einbau in einem Hauskraftwerk ja auch sehr PV-typisch wäre. Habe da eher Bedenken, dass mein Netzbetreiber da Probleme macht; der zahlt ja schließlich die Einspeisevergütung aus und ist von der Einstellung meiner bisherigen Erfahrung nach eher konservativ eingestellt.

    9,93 kWp Aleo (180° Süd, 40° Neigung) mit 13 kWh E3/DC-Speicher S10 E PRO

  • Wenn das keine offizielle Messlokation ist heißt das dann Zwischenzähler. Davon kannst Du Dir so viele einbauen lassen wie Du lustig bist.

    22.05.2012: 8,8 kW/P, 100 % Eigenverbrauch, netmetering mit Ferrariszähler [Belgien]
    25.02.2016: 2,6 kW/P, netmetering mit Vergütung [Niederlande]