76477 | 18kWp || 1304€ | Sunpower || 1056€ | IBC

  • Zitat von Corvus

    Was haltet ihr von dem Wechselrichter dem Kostal Piko 15?
    Ist denn der Preis für die IBC Module ok?


    Prüfe doch erstmal die Dachmaße und ob die rund 50 Module überhaupt auf das Dach passen.
    Bisher sieht das ja eher nicht so aus.


    Von dem Kostal Piko WR halte ich wenig bis nix.


    Zitat

    Bislang habe ich nur das ursprüngiche Angebot vorliegen. Was sollte denn eurer Meinung nach noch drin sein als Preisnachlass bei der Nachverhandlung?


    Das Angebot steckt noch in der Kinderschuhen, solange die Dachmaße nicht klar sind.
    Technisch passt da auch einiges noch nicht ... verstringung ungerader Anzahl von Modulen ... WR zu groß ... usw.


    Dachmaße prüfen und dann wieder kommen.
    Zur Not die Leiter ans Dach, sichtbaren Teil der Pfanne messen und dann Pfannen zählen.
    Bitte nicht vom Dach fallen dabei....

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Also die Dachmaße sind mittlerweile klar. Es sind 5,10 Meter. Die 3 Reihen IBC wären also kein Problem. Das neue Angebot vom zweiten Solateur ist auch da. Interessanterweise wurden mir hier die gleichen IBC Module Angeboten. Lässt sich also schön mit dem ersten Angebot vergleichen. Hier mal die Rahmenbedingungen:


    56 x IBC MonoSol 315 VL5 (3 Module mehr als bei Angebot 1, da hier die Satschüssel im Belegungsplan etwas weiter oben sitzt, ansonsten gleiche Dachbelegung.)

    1 x WR SMA Tripower STP 15000 TL-30

    1 x Sunny Home Manager 2.0

    =Brutto 21.150 € für 17,64 kwp also 1199€ pro kwp


    Die restlichen Leistungen sind identisch zum 1. Angebot. (Gerüst, Anmeldung etc.)

    Was ich vergessen habe zu erwähnen, bei beiden Angeboten ist ein Taubenschutz mit Lochblech rundum dabei. ist bei uns leider zwingend notwendig, da starker Taubenbefall.


    Der Solateur wurde bereits auf den günstigeren Preis des Konkurenten hingewiesen, entsprechender Rabatt wurde bereits abgezogen. Günstiger kann er es nicht mehr machen. Aber fast 150€ mehr pro kwp nur um einen anderen WR und den Sunny Home Manager zu kriegen macht ja keinen Sinn.


    Ich tendiere somit stark zum 1. Angebot. Jetzt nochmal die Frage zum dort angebotenen WR dem Kostal Piko 15. Soll ich lieber nach einem anderen Modell Fragen? Was ist mit dem Sunny Home Manager? Nötig oder eher nicht?


    Ebenfalls wurde die Verstringung von ungeraden Modulen angesprochen. Hier hab ich bei einer Recherche im Forum widersprüchliche Angaben gefunden. Ist das jetzt relevant oder eher nicht bei den gleichen Modulen?


    Freue mich über Verbesserungsvorschläge. Nächste Woche habe ich nochmal einen Termin mit dem Solateur vom 1. Angebot.

  • Der Solateur wurde bereits auf den günstigeren Preis des Konkurenten hingewiesen, entsprechender Rabatt wurde bereits abgezogen. Günstiger kann er es nicht mehr machen. Aber fast 150€ mehr pro kwp nur um einen anderen WR und den Sunny Home Manager zu kriegen macht ja keinen Sinn.


    Ich tendiere somit stark zum 1. Angebot. Jetzt nochmal die Frage zum dort angebotenen WR dem Kostal Piko 15. Soll ich lieber nach einem anderen Modell Fragen? Was ist mit dem Sunny Home Manager? Nötig oder eher nicht?


    Technisch ist das Angebot mit den 56 Module und SMA WR und SHM2.0 rund, gar keine Frage.


    Der SHM2.0 macht bei SMA ja die 70-weich Regelung ... macht bei Süddach Sinn.

    Aber der Preis geht gar nicht.

    Da ist 1100,- die Oberkante und es sollte eigentlich schon ein gutes Stück in Richtung 1000,- gehen.

    Ok, 1050,- weil der der Taubenschutz ein Gefrickel sein wird.


    Der Aufpreis ist aber zu hoch.

    Frage Anbieter 1 nach 56 Modulen und SMA oder Fronius WR mit 15KVA.

    Den Piko15 mit 2*19 und 1*18 kann man machen, aber das Ding ist mMn einfach alt.

    So einfach kann man die 56 Module verstringen.

    Kein 24 h Logging, da Logging nur läuft wenn DC Spannung da ist, Wirkungsgrad etwas hinten dran, 70-weich kostet bei Kostal auch mehr, als z.B. bei Fronius. Ich würde mir das nicht kaufen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5


  • Das Angebot ist ja recht gut ausgelegt, aber der Preis sollte bei maximal bei 1050 Euro liegen

    auch mit SMA Geräten, was wesentlich realistischer ist.

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • ...ist die Anlage einmal abbezahlt, dann hast Du mit SP mehr kWh = Cash auf dem Konto...

    Es gibt Renditejäger und es gibt Cashjäger...

    30 kWp Sharp/SMA (2018: 1.250 kWh/kWp:lol:); 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron.zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...

    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)

  • Danke allen für den Input.


    Ich habe jetzt zwei überarbeitete Angebote erhalten.


    1. 54 Module der genannten IBC MonoSol mit einem SMA Tripower 15000TL-30

    Anlage hätte dann 17,01 kWp für 1075€/kWp. Preislich würde wahrscheinlich nochmal etwas gehen.

    Verstringung 2x13 und 2x14

    (Preis ist jetzt etwas höher als vorher, der Taubenschutz war doch noch nicht inkludiert)


    Da der Solateur der Meinung ist, SMA hätte Supportmäßig stark nachgelassen und er schlechte Erfahrung mit denen gemacht hat, rät er zu Kostal. Auf die Bedenken mit dem Piko angesprochen meint er die neue Generation sei gut. Er hat aber auch noch ein neues Angebot mit Plenticore Plus erstellt. Hier sieht er die problemlose Nachrüstung eines Speicher als Vorteil. Möglicherweise wollen wir sowas mal nachrüsten wenn sich an den Preisen etwas tut.


    2. 55 Module IBC MonoSol mit 2 x Kostal Plenticore Plus (1x10 und 1x5.5)

    Anlage hätte dann 17,33 kWp für 1090€/kWp.

    Verstringung 1x17 und 1x18 auf den 10er und 1x10 und 1x10 auf den 5.5er


    Was noch gar nicht angesprochen wurde war das Einspeisemanagment. Der Solateur ist der Meinung bei 70% geht im Sommer zu viel verloren. Er rät eher zu einem FRE.


    Ausgangssituation war Luft-Luft-WP mit knapp 4000 kw Verbrauch und Haushaltsstrom mit 3000 kw.


    Also lieber FRE oder 70%?


    Zu den SP Modulen, das rechnet sich für knapp 6200 € mehr einfach nicht. Hatte es bei Erhalt des Angebots mal überschlagen. Finde aber die Rechnung dazu grad nicht mehr.

  • Angebot 1:

    Lustig ... ich habe genau das gleiche zu Kostal gehört und von SMA eher, dass die schnell sind und vor allem liefern können.

    Die "neuen Piko" sind gar nicht mehr so neu und ein WR ohne 24h Logging käme mir als Spielkind nicht ins Haus.


    Auf Süd sollte doch 2*15 entstehen ... die SAT sollte da weg

    Die 2*13 auf Nord sind wohl nicht zu vermeiden.


    Angebot 2:
    Warum 2 Plenticore Plus? Willst Du etwa 2 Speicher kaufen. ;)

    Wenn schon 2 WR, dann sollten da im Ergebnis keine 10er Stummelstrings bei entstehen.

    An einen IQ4.2 oder IQ5.5 gehört ein 18er oder ein 20er bis 22er String.


    Wer bei so einer Anlage zu RSE rät, ist nicht ganz ernst zu nehmen.

    Sorry, aber bei 2 Ausrichtungen und Norddach dabei ist alles andere als 70-weich zu teuer.

    Allenfalls, wenn der RSE saubillig ist ... also <300,- kostet als Kauf, dann vielleicht.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • ich habe genau das gleiche zu Kostal gehört und von SMA[..]

    Und ich zu Fronius, so jetzt haben wir die 3 großen durch.


    ein WR ohne 24h Logging käme mir als Spielkind nicht ins Haus.

    mit dem EM300 (analog SHM) ist das Thema ja mittlerweile durch.

    Wer bei so einer Anlage zu RSE rät, ist nicht ganz ernst zu nehmen.

    Jup. (Außer er ist bei einer der Stadtwerke als VNB die dies zwar grundsätzlich anbieten, aber gar keine RSE haben zum einbauen, eher unwahrscheinlich)

    11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

    2 Mal editiert, zuletzt von Roland81 ()

  • Die Kosten für den RSE müsste ich erfragen. Dachte die wären inklusive, habe aber gerade gesehen, dass die im Kleingedruckten ausgenommen sind.


    Ansonsten müsste ja bei 70% weich noch der Sunny Home Manager dazu. Wären dann ja auch nochmal knapp 500€...


    Zu 2. sind natürlich keine zwei Speicher geplant.


    Tendenz geht also zur Anlage mit SMA und ggf. die Sat Anlage noch weg...

    Einmal editiert, zuletzt von Corvus ()