51491 | 6kWp || 1270€ | LG

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme
    PLZ - Ort
    Land
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 4.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 920
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1270 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 902
    Anlagengröße 6.03 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 18
    Hersteller
    Bezeichnung
    Nennleistung pro Modul 335 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 0
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers 0

    Hallo zusammen,


    Ich habe diese Angebot vorliegen (ich habe noch mehr, aber diese ist der Favorit). Mir gefällt es eigentlich gut, aber ich bin gespannt auf weitere Anmerkungen, Beurteilungen usw.


    VG Elchi

  • Das Hinzufügen der Hersteller/Namen der Komponenten gelingt mir irgendwie nicht, deswegen an dieser Stelle nachgereicht:


    Gen.-Module: 18x LG NeON2 335W
    WR: 1x SMA Tripower-STP 6000-TL-20
    Montagesystem: IBC TopFix 200



    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Bei einem 6 kVA WR gehe ich von 70% weich aus. Wo ist der dazu notwendige SHM? Ist dieser includiert, kann man das Angebot annehmen. Preiswerter wird es mit einem Fronius SYMO plus S0-Zähler bzw. Fronius Smart Meter (statt SHM bei SMA).
    Ist das Dach mit den 18 Modulen voll?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Hallo ghause,


    Vielen Dank für dein Feedback.


    Die Anlage wäre hart auf 70% limitiert, der SHM ist nicht dabei. Der käme für 650€ extra, macht dann 1375€/kWp.


    Was wäre denn ansonsten der Unterschied SMA vs. Fronius bzw. warum ist der Fronius günstiger? Zahlt man bei SMA den Namen extra oder kann der irgendwas mehr/besser?


    Ja, 18 Module ist das Limit.


    VG
    Elchi


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Bei 70% hart reicht ein WR mit 6,03 x 0,7 / 0,95 = 4,44 kVA WR-Leistung. Deshalb bekommt der Anbieter den ersten Minuspunkt, weil er einen viel zu großen WR anbietet. Optimal passend wäre hier ein Fronius SYMO 4.5-3-S.


    Ob man jetzt einen SMA oder Fronius nimmt, ist eigentlich egal - in der Leistungsfähigkeit nehmen die sich nichts. Mit dem Fronius ist 70% weich, was bei Deinen Gegebenheiten durchaus zu empfehlen ist, preiswerter umzusetzen. Bei SMA musst Du einen SHM nutzen, der Dir aber zusätliche Features bietet. Wenn Du diese nutzen willst ok, ansonsten wäre der SYMO für mich erste Wahl (dann einen 5 kVA oder 6 kVA WR, abhängig von Deinem Strombedarf). Da der 6-er SYMO aber nur ein paar Euro mehr kostet als der 5-er, würde ichd a auch den 6 -er nehmen. Bei SMA sind es bereits €150,- Unterschied. Dazu kommt der teure SHM, wo Du bei Fronius rin für die 70% weich einen einfachen S0-Zähler (ab ca. €50,-) oder das Fronius Smart Meter (ca. €200,-) benötigtst.


    Als Vergleich: Ob Du nun einen 3-er BMW oder einen Audi A4 kaufst - das ist meist Geschmackssache.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Am SMA SB5.0 reicht das SMA EnergyMeter und der SMA WR ist 100,- günstiger als der Fronius WR. AC in 1-phasig wird auch weniger kosten und ist bei so kleinen Anlagen sinnvoll.


    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Danke für eure Antworten. Zur Ehrenrettung des Anbieters sei gesagt, dass ich bei der Planung gesagt hatte dass ich auch eine WP betreiben möchte. Insofern macht der 6kW-WR schon Sinn denke ich, ursprünglich war auch der SHM mit angeboten. Allerdings habe ich noch eine alte Gastherme (BW), und solange die noch läuft soll die auch drin bleiben. Die Frage ist also jetzt, welches Risiko will ich eingehen will: jetzt schon investieren mit der Gefahr dass der WR vor der Heizung kaputt geht oder erstmal für den aktuellen Bedarf PV planen und evtl. einen funktionierenden WR upgraden müssen. Den SMH hatte ich erstmal weggelassen um das Budget zu schonen mit dem Plan, diesen dann bei Installation der WP nachzurüsten. Jetzt wäre er allerdings noch USt.-frei...


    Gibt es denn Erfahrungswerte dazu, wie lange so ein WR im Schnitt durchhält?


    Was den Preisunterschied Fronius/SMA angeht, finde ich hgause's Argumentation für den Fronius mit S0-Zähler schon einleuchtend. Andererseits sagte der Solateur auf Nachfrage in übereinstimmung mit seppelpeter, dass SMA preislich auch nachgezogen hat und ich für +300€ auf den Angebotspreis den SMA Tripower 6.0 mit SMA smart meter haben könnte, was dann nicht mehr teuer sei als Fronius (seine Einkaufspreise hat er mir leider nicht verraten ;-)). Jedoch scheint mir der Tripower 6000 nach Datenblatt der solider ausgelegte WR zu sein (?).


    Was wäre in meinem Fall der Vorteil eines 3-phasigen WR? Dass ich meinen Herd vollständig mit PV-Strom betreiben kann?


    Ich bin echt etwas ratlos grade... Ich habe jedenfalls nochmal bei einem Weitern Anbieter ein Angebot angefragt, mal sehen was dabei raus kommt :wink:

  • Zitat von seppelpeter

    Am SMA SB5.0 reicht das SMA EnergyMeter und der SMA WR ist 100,- günstiger als der Fronius WR.


    Hmm, habe ich einen Denkfehler? Was will ich mit dem SMA EM bei 70% hart? Der SB5.0 macht 4,37 kW, womit ca. 150W für 70% weich übrig blieben - das ist IMHO nichts Ganzes und nicht Halbes.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Zitat von Elchi

    Gibt es denn Erfahrungswerte dazu, wie lange so ein WR im Schnitt durchhält?


    Wir haben hier im Forum die Marschrichtuung, dass man einmal in den 20 Jahren Vergütung und Wirtschaftlichkeitsberechnung einen neuen WR einplanen sollte. Manche WR laufen auch schon nach Meldungen hier im Forum deutlich länger als 10 Jahre. Andere quittieren aber auch schon mal nach ein paar Jahren den Dienst...


    Zitat von Elchi

    Jedoch scheint mir der Tripower 6000 nach Datenblatt der solider ausgelegte WR zu sein (?).


    Woran machst Du das aus? :roll:
    Meines Erachtens tun die sich nicht viel.


    Zitat von Elchi

    Was wäre in meinem Fall der Vorteil eines 3-phasigen WR? Dass ich meinen Herd vollständig mit PV-Strom betreiben kann?


    Das ist egal, da die Zähler phasensaldierend arbeiten (müssen). Aber der Punkt ist dieser, dass Du einphasig bei 4,6 kVA (4,37 kWp) beschnitten bist. Für 70% hart ok, für 70% weich nicht. Und bei einem reinen Süddach und 30° DN wird damit ein einphasiger WR sehr oft in die Begrenzung laufen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Das EM würde Verbrauch zeigen.
    Für alles andere natürlich knapp.
    Ich habe mir die Ausrichtung nicht angesehen.


    Wenn 70-weich sinnvoll ist, dann hat Fronius mit 6KVA WR und zusätzlichem S0-Zähler oder EnergyMeter leichte Preisvorteile.


    Ich fände finde SMA mit dem SunnyHomeManager schöner.


    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5