Stecker gesucht 185A 12V

  • Guten Abend zusammen,
    mein E-Auto soll bidirektional werden, dafür möchte ich das 12V-Netz anzapfen.
    Der DC-DC Wandler schafft 3kW und die Batterie hat 22kWh, die Stromquelle ist also gesichert.
    Ans 12V Netz will ich einen 230V Wechselrichter anschließen, um damit Laptop, Beamer oder auch mal einen 2000W Elektrogrill zu versorgen. Und genau für diesen Anschluss suche ich nach einer geeigneten Steckverbindung, die ich vorne unter der Motorhaube direkt an der 12V Versorgung dauerhaft anschließen kann, der WR wird dann bei Bedarf angeschlossen.
    Bei Amazon gibts einen Gabelstapler Batteriekabel Ladestecker 175A 50 mm² Kabel- Steckverbindung blau, aber das scheint mir noch nicht das Gelbe vom Ei zu sein... Bei E-Rollern gibts auch Batterie-Steckverbinder für 3kW, aber die sind dann schon bei 96V. Was wird da im PV-Inselbereich verwendet? Hat jemand einen Vorschlag?

  • Hast du auch einen Feuerlöscher an Bord?
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Im PV-Inselbereich wird nix gesteckt, bei den Strömen ist das nunmal teuer, verlustbehaftet und eine mögliche Fehlerquelle. Der o.a. Anderson Stecker ist wohl am besten geeignet. Es gibt übrigens auch einen passenden Griff dazu, damit das Stecken erleichtert wird. Alternativ gäbe es noch die DIN Stecker:
    https://www.finktech24.de/epag…ategories/Batteriestecker
    (ich kenne die Firma nicht, der Onlineshop war nur ein Suchmaschinentreffer).


    bis dann
    Christian

  • Rema Stecker gibts bis 320A.
    Willst du wirklich 3Kw übers 12 Volt Netz ziehen?


    Gruß
    Thomas

    9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
    Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
    48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
    2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
    Victron BlueSolar 150/60-Tr

  • Zitat von stromsparer99

    Rema Stecker gibts bis 320A.


    Selbiges hätte ich auch empfohlen. Das einzig wirklich sinnvolle in dem Leistungsbereich das auch leistbar ist.


    Und BTw ich verwende hier auch einen 160er um einen aktiven Toyota Stapler mit 48V System an meine Anlage an und abzudocken.. mit vorgschaltenem NH

  • Danke Euch schonmal! Das hilft mir weiter.
    Holter und stromsparer99: Danke für die Namen der Hersteller!


    Die Anderson SB120 müssten also passen wenn ich die Datenblätter richtig interpretiere, alternativ REMA DIN 160. Anderson gibts mit Abdichtungen, REMA dafür mit größeren Griffen.


    stromsparer99 : Jein, nicht 3 sondern 2kW. Da alle verwendeten Teile dafür ausgelegt sind sehe ich da, aus meiner Laiensicht, kein Problem. Die Alternative wäre es direkt vom 400V Bus abzuzweigen, aber das kann ich auf keinen Fall selber machen und Wechselrichter werden da auch schwieriger zu finden.


    klaus24V : Interessant, die sind auf jeden Fall ein bisschen günstiger. Leider kann ich beim Hersteller keine Datenblätter finden, da müsste ich ggf. anfragen.


    Einstein : Ne, aber darüber hab ich schon öfter nachgedacht. Wäre mal eine gute Gelegenheit einen zu besorgen.

  • Hallo


    Die Anderson SB120 findet man auch an den APC USV z.B. ich nutze die für die Verbindung zum Schnellladen des 12V Systems mit dem Meanwell RSP1500 wenn es unter 50% SOC fällt.
    Im Modellbau und an meinen Funkgeräten nute ich die Anderson Powerpole.


    Gruß Markus

  • DiLeGreen , bisschen spät m.M dazu :
    wenn nicht allzu oft an- und abgesteckt wird sind die Anderson schon okay und brauchen nebenbei auch
    weniger Platz. Bei häufiger Benutzung ist unbedingt das Rema-System zu empfehlen! Dort kannst Du auch gleich
    Pilot-Kontakte verwenden die z.B den Lade- bzw. Lastbetrieb erst freischalten (Hochstrom-Relais). Allein die Eingangskondensatoren eines 12V-3kW-WR machen einen hübschen "Knall" beim Stecken und vor allem
    werden die Kontakte nach kurzer Zeit ziemlich "unschön".
    Trotzdem würde ich die Alternative (400V/230V) noch einmal genauer anschauen (indirekter Umrichter?),
    auch wenn da dann ein Profi ran muss.
    lg,
    e-zepp