Kürzung Einspeisevergütung um 20% zum 01.01.2019 ?

  • ..,mit den 3 schritten, das ist schon mal schön ( wenn es dann so kommt ),....das problem ist, schritt 1 ist schon mal für die Katz, da Winter, schritt zwei dann womöglich auch, wenn wir Pech haben,.......also geht es mit scheisse weiter,.....


    mfg

  • Wenn das so kommt sind die Versprechen der SPD den Vertrauensschutz zu berücksichtigen Worthülsen gewesen ....
    Winter ....
    weiter Druck auf alle Abgeordneten . Sehen was rauskommt

  • Wieso, soll doch nur auf 9Ct gekürzt werden und nicht auf 8,33!!! Für Januar war ja so oder so schon unter 10Ct angekündigt.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • 10,36 im Marktprämienmodell .
    Zu 8,9 ist schon deutlich .
    Mal sehen wie die normale Senkung berücksichtigt wird.

  • ...,für uns ist es egal geworden, ob jetzt 20% sofort oder in schritten, wir können dadurch für uns nicht mehr mitnehmen,....


    Zum einem wegen dem Wetter u. wir haben nun mal Winter, wir werden dem kunden nichts versprechen, wie z.B. das schaffen wir, mach dir keine sorgen,....wenn es schief geht, wissen wir ja alle, das das letzte geld nicht kommen wird,....


    ...,zum anderen starten wir am 7.1.2019. mit 2 Großanlagen:


    - 733 kWp in NL
    - 749 kWp in D


    ..,beide müssen bis ende März ans netz, selbst das wird für unsere kleine Firma sehr sportlich,...( beides verkaufte anlagen aus 9.2018 ) :D


    mfg

  • (Moin @modila,
    es ist doch schön, dass Ihr ausgelastet seid (das meine ich nicht ironisch).
    Wenn Du über das Solarforum neue Anfragen erhälst, dann hoffe ich, dass Du auch an das Forum denkst.
    Danke vorab!
    Gruß
    cti)

    30 kWp Sharp/SMA (2018: 1.250 kWh/kWp:lol:); 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron.zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...

    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)

  • Guten Morgen,


    hier noch eine Frage, um das EEG fairer zu gestalten.
    Wie können wir es schaffen, dass mehr Bürgeranlagen, an denen sich Kleinanleger beteiligen können, initiiert werden?
    Gibt es einen Hinderungsgrund?


    Im Marktsegment 250 - 750 kWp sind eher kapitalstarke Privat- und institutionelle Investoren zu finden.


    Irgendwelche konstruktiven Vorschläge?


    Gruß
    cti

    30 kWp Sharp/SMA (2018: 1.250 kWh/kWp:lol:); 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron.zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...

    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)


  • Die GLS Bank hat ja eine crowdfunding platform und könnte Initiatoren kombinierte Finanzierungen anbieten, bei denen ein Teil über die Crowd platziert wird. Das Problem ist ja vermutlich eher das Kapitalmartumfeld. Denn entweder müsste dieses Geld Kredit ersetzen und da weiß ich nicht ob für so wenig Rendite ein Kleinanleger zeichnet oder es müsste Eigenkapital ersetzen. Ich denke aber im Bereich 250-750 sind doch noch viele Investoren, die ja gerade händeringend Einsatzmöglichkeiten für ihr EK suchen... die dürften da auch weing Interesse haben...
    Auch darf man nicht vergessen, dass im EK/Nachrangdarlehen dann die Projektrisiken bei Kleinanlegern landen.
    Genauso könnten Gemeinden bei neuen Gewerbegebieten PV Anlagen vorschreiben, die in einem Bürgerenergiepark eingebracht werden müssen. Das könnte dann als Genossenschaft oder über leihdeinerstadtgeld crowd finanziert werden.
    Aber wie gesagt, es ist ja eher schon zu viel Geld im Markt, wenn man nun noch Heerscharen von Kleinanlegern aktiviert, dann führt das meist zu einer Verzerrung beim Risikorenditeprofil und die kaufen dann Risiken zu vermeintlich zu geringen Renditen.

    7,13 kWp: 31 x Yingli 230Wp, Diehl Platinum 3800S und Diehl Platinum 3100S
    Ausrichtung 165 Grad, Dachneigung 35 Grad

  • Hallo
    Die letzten 2 Käufer von 10kwp Anlagen denken jetzt über 750kwp auf Fremddach nach...keine Ahnung wer da noch Summen von unter 1000€ einsammeln will bis er sowas am Start hat...
    Ist es denn ausgeschlossen das Kleinanleger Grösse Summen aufnehmen? Wenn ja,dann sollten die sich eher an enyway wenden.....


    Was bringt 1000€ bei 8% im Jahr ? Dafür kannst nicht mal die Beratung mit Flyer bezahlen.....


    Gruß Jochen

    2010: 134 kwp CSI,SMA | 2011: 5,00 kwp CSI,SMA | 2012: 54,5 kwp Eging,SMA | 2012: 30,0 kwp CSI,SMA | 2014: 60,0 kwp Schott,Fronius | 2014: 7,65 kwp Eging,SMA | 2016: 88kwp Qcells,SMA | 2017: 12 kwp SW,SMA | 2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2 | 2019: 750 kwp JA Solar, Huawei | 2019: 29,9 kwp Longi,SMA | 2020: 750 kwp Longi Solar, Huawei 2021: 750kwp Longi Huawei