Kürzung Einspeisevergütung um 20% zum 01.01.2019 ?

  • Sowas von zum .....
    Vorgeschoben wird die EU .... das diese gegen Belastung von Eigenverbrauch ist findet natürlich keine Beachtung in der Gesetzgebung.
    Gibt es Novemberscherze wie zum 1 April ?
    Die SPD hat auf Sonderausschreibungen gedrückt ( zusätzliche...) die wurden verschoben und 1 Tag später wird der Markt zerschossen . Wenn die SPD nur einen mm Rückrad hat, macht sie das nicht mit. Leider hat sie das nicht .
    Ist das eigentlich mit Vertrauensschutz zu vereinbaren ?

  • Wenn man sieht wo der Zubau tatsächlich herkommt dann sieht man das viel in den neuen Bundesländern gemacht wird .
    Das sind Pachtmodelle. Die Kosten sind nicht vergleichbar mit Freiflächen.
    Das wird zum Erliegen kommen . Netto 2019 also weniger Zubau trotz 1 GW Sonderausschreibungen.
    Zumal die Ende des Jahres kommen und auch nicht 2019 gebaut werden .
    Es entwickelt sich ja gerade erst ein Industriedachmarkt mit Eigenverbrauch , wirklich viel zugebaut wird da ja gerade noch nicht .
    Dieses kleine Pflänzchen wird brutal erstickt, alleine mit der Ankündigung. Es herrscht ja heute noch die Meinung: „ wird ja nicht mehr gefördert“.
    Selbst wenn es noch geändert wird oder es Übergangsfristen gibt,der Vertrauensverlust ist schon eingetreten.
    Die ersten Anrufe von Kunden „ wir warten mal ab „ sind schon gekommen .
    Super !

  • Immer wieder toll zu sehen, was Lobbyismus für fatale Folgen hat.
    Warum sich Politiker noch Politiker nennen dürfen und nicht 'Marionetten der Wirtschaft' - eigentlich Volksverdummung.
    Wenn dann noch ein Merz für den CDU Vorsitz kandidieren darf........

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F

  • Zitat von open source energy

    Also die Zahlen sind für Januar 9,96Ct >40kWp, ich weiß nicht woher Du Deine Daten hast.


    Das ist die Einspeisevergütung nicht der anzulegende Wert, der seit dem EEG2017 im Gesetz steht ;)

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

  • Ich hatte es irgendwie schon erahnt...
    Genau 4 Tage nach der letzten Landestageswahl...
    Die Handschrift von Thomas Bareiß ist zu erkennen. Der will kein Erneuerbaren, auch wenn er immer wieder davon spricht. Der will uns einfach hinters Licht führen und andere Politik machen.


    Gruß Elektron

  • :danke::danke::danke::danke::danke::danke::danke::danke:


    8) Ein Hoch auf die Entscheidungsfreudigkeit der Superregierung wenn es um die Zukunft Deutschlands geht. :juggle::juggle:


    Das Volk melken geht ganz schnell. :lol::lol::juggle::mrgreen:


    "Zum Wohle des deutschen Volkes" interessiert eh keinen und hat ja auch keine Folgen. :lol::lol::lol:


    "Jedes Volk bekommt die Regierung die es verdient"


    Django

  • Hallo,


    wir müssen uns aber auch alle ein bisschen an die eigene Nase fassen!
    Die Gründung eines Verband von Solarbetreibern, der eine Stimme in Berlin hat und unsere Interessen vertritt, ist klaglos gescheitert!
    https://www.photovoltaikforum.…r-aufloesung-t109689.html


    Auch beim Thema intelligente Messsysteme im Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende, gibt es keine Interessenvertretung der Solarbetreiber und somit fließen ihre Belange nicht ein.


    Gruß Elektron


  • Da gebe ich Dir recht.
    Aber: Die 'andere Seite' ist einfach übermächtig und wird protegiert. Da kann man mit ein paar tausend 'Hanseln' oder zig-tausend Hanseln (nicht negativ auffassen) einfach nichts bewirken.
    Und die begründung für den Beschluss ist doch einleuchtend, oder etwa nicht?
    Wenn die deutschen Politiker auch sonst EU beschlüsse so zügig umsetzen würden, hätte ich kein Problem damit.
    Aber die Abschaffung der EEG Umlage für EV - beschlossen von der EU. in D?? :oops:

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F

  • Ist das eigentlich so ?
    Was ist eine Überförderung nach EU Meinung ?
    Steht das irgendwo ?
    Kann man dieses vorgeschobene Argument eigentlich sachlich vorschieben ?