73655 | 9kWp || 1471€ | Viessmann

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme
    PLZ - Ort
    Land
    Dachneigung 27 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10.63 m
    Breite: 11.63 m
    Fläche: 60 m²
    Höhe der Dachunterkante 7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 900
    Eigenkapitalanteil 50 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.5 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1471 € 1563 € 1215 € 1166 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 880 950 977 950
    Anlagengröße 9.9 kWp 9.92 kWp 9.92 kWp 9.9 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 33 32 32 33
    Hersteller
    Bezeichnung
    Nennleistung pro Modul 300 Wp 310 Wp 310 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 2 1 1 1
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 1 Modulen
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 2480 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 0 0 0 0
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers 0 0 0 0

    Infos zum Vorhaben:


    https://www.photovoltaikforum.…h-27-plz-73--t126508.html


    Erstes Angebot liegt vor, leider ist es mir noch etwas zu wenig konkret. Ich habe es nur schriftlich erhalten, leider keine Infos über Wechselrichter.
    Es würden 3 strings, Für jedes Dach eines. Ost/West auf einen String wurde abgeraten.


    Kosten setzen sich zusammen aus:
    PV Anlage: 10791€
    Elektroarbeiten inkl. Material und überspannungsschutt Typ 2 DC: 850€
    Montage und Inbetriebnahme: 2480€


    Was haltet ihr von den Modulen? 3 strings werden sich nur mit 2 WR realisieren lassen - das wird Geld kosten. Was bringt das für Vorteile? Was haltet ihr allgemein vom Angebot? Was man liest ist es ca 300€/kWp zu teuer.


    Grüße
    Mertmk3

    3 Mal editiert, zuletzt von mertmk3 ()

  • Moin,


    habe Deinen andern Thread nicht gelesen.
    Aber Dein Preis taugt nur für die Tonne - zumal ja nur OEM Module mit 300W.
    Außerdem würde ich nie und nimmer bei 10 kWp 2 WR verbauen. Da ist SE prädestiniert. Zielpreis auf jeden Fall - mit definierten(bin eben kein OEM Modul Fan) Modulen - unter 1200 €/kWp.

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Abend,


    Danke für deine Rückmeldung. Der Anbieter hielt von SE nichts. Drei weitere Anbieter haben sofort gesagt in dem Fall würde sich SE anbieten. Sobald die Angebote eintrudeln werde ich sie hier hochladen.


    Ist ein Preis von 1200€/kWp auch für SE realistisch? Es heißt seitens Anbietern öfters, dass SE etwas teurer ist.


    :danke:


  • Ja ist realistisch
    Wenn es keine sonstigen Schwierigkeiten gibt

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2107, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Zitat von mertmk3


    Ist ein Preis von 1200€/kWp auch für SE realistisch? Es heißt seitens Anbietern öfters, dass SE etwas teurer ist.
    :danke:


    Ja klar - SE WR sind günstiger - die Optimierer kosten natürlich.
    Aber 1200 €/kWp geht locker.

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Zitat von Tigerchen78

    Kostal hat einen WR mit 3 DC-Eingängen...


    Was Du nicht sagst - ist uns ganz neu. Kostal braucht recht hohe Eingangsspannungen - also lange Strings. Das ist hier nicht gegeben und wäre schlicht eine Fehlplanung!

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Was Du nicht sagst - ist uns ganz neu. Kostal braucht recht hohe Eingangsspannungen - also lange Strings. Das ist hier nicht gegeben und wäre schlicht eine Fehlplanung!


    FALSCH !!!


    Nicht so voreilig... Nicht der neue Plenticore Plus - der ist anders !


    - Eingangsspannungsbereich (UDCmin - UDCmax): 120-1000V (aber besser nur bis max. 900V auslegen)
    - Start Eingangsspannung (UDCstart): 150V
    - MPP-Bereich bei Nennleistung im Drei-Tracker-Betrieb (UMPPmin - UMPPmax), z.B. beim Plenticore 10: 275-720V

    6,3 kWp @ Kostal Plenticore Plus 5.5
    21x SolarFabrik M-Serie 300W
    DN45°, +45° SW

  • Na ja - Datenblätter muss man halt auch verstehen :D
    Nichts für ungut - aber schau Dir einfach mal die Leistungsdiagramme an :lol:
    Der WR ist zweifelsohne viel besser als die alten Kostal - und eben auch für Speicher ausgelegt. Aber ......

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Ja dann mach doch auch mal :wink: :D


    Richtig, beim 3. Eingang kann man sich entscheiden ob es ein 3. Eingang sein soll oder ob man sich den als Speicheranschluss freischaltet...


    Habe das alles gerade aktuell bei mir...
    Die idealste Auslegung wäre wohl so etwas zwischen 16 und 18 Modulen in 1 String.
    Aber was sind denn daran "lange" Strings ?? :D


    Bei mir waren 21 Module sehr grenzwertig. 20 würde man in 1 String legen und 22 müsste man schon in 2x11 legen (max. 6,5kWp pro Eingang).

    Die neuen Kostal (IQ + Plenticore) haben herabgesetzte Spannungsbereiche wegen den immer leistungsfähigeren Modulen und somit kürzer werdenden Strings und laufen auch scheinbar untenrum nicht schlecht.

    6,3 kWp @ Kostal Plenticore Plus 5.5
    21x SolarFabrik M-Serie 300W
    DN45°, +45° SW