Whatsapp und Wechselrichter / Laderegler

  • Für mein Projekt "Solaranzeige.de" habe ich vor, Fehlermeldungen und Statusmeldungen per Messenger zu versenden. Leider scheiden die beliebtesten Möglichkeiten aus.
    SMS ist zu teuer und Whatsapp hat so etwas blockiert. Es gibt jedoch Messenger, mit denen kann man so etwas realisieren. Z.B. Threema


    Es geht darum, dass der Raspberry bei bestimmten Ereignissen eine Kurzmitteilung an ein oder mehrere Handy's versendet. Welche Ereignisse man dann bekommen möchte, ist Sache der Konfiguration. Auch könnte man darüber Nachdenken, ob man den Wechselrichter / Laderegler mit einer Kurznachricht auch steuern / umschalten kann. Deshalb sollte der Messenger schon eine gute End zu End Verschlüsselung haben.


    Meine Frage an die Experten:
    --------------------------------------------
    Könnte man sich vorstellen, für so eine Überwachung einen 2. Messenger auf seinem Hady zu installieren oder hat der Eine oder Andere schon einen 2. installiert und wenn ja, welchen?
    Welcher, mit einer offiziellen API, währe der Beste? :roll:

  • Hi,


    ich habe 2 im Einsatz:


    - Telegram
    - Pushover


    Beide mit einfacher API.


    Scripte habe ich auch, nur noch nicht voll dokumentiert...


    Hatte hier schon mal was angefangen: https://github.com/K-Ko/pushover


    Knut

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10
    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10
    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20


    Anlagen live


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen

  • Danke für Eure Vorschläge. Habe mir beide schon einmal angesehen. Der Messenger Pushover hat das Problem, dass man mindestens Android 6.0 haben muss. Mein Telefon hat aber erst V 4.4 und ist erst gefühlte 2 Jahre alt.


    Die API von Beiden ist OK. und kein Problem.

  • Einen Messenger halte ich auch für das falsche Transportmittel, email was denn sonst, selbst SMS wäre nur eine Notlösung.

    22.05.2012: 8,8 kW/P, 100 % Eigenverbrauch, netmetering mit Ferrariszähler [Belgien]
    25.02.2016: 2,6 kW/P, netmetering mit Vergütung [Niederlande]

  • Ich würde sagen, es kommt auf den Einsatzzweck an.


    Email


    Habe ich für nicht für Statusmeldungen im Einsatz, "nur" für Statistiken etc.
    Auf dem Handy habe ich Push-Notification für Email abgestellt, das wird sonst zu unübersichtlich.


    Messenger


    Nur für wichtige Dinge die ggf. eine Reaktion erfordern.


    Also wäre eher SMS eine Option.


    Knut

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10
    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10
    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20


    Anlagen live


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen

  • Natürlich währe eMail eine Alternative, hat aber folgende Nachteile:


    Das Versenden von einem Raspberry innerhalb eines lokalen Netzwerkes benötigt eine gewisse Konfiguration, die abhängig ist vom Empfangsserver. D.h. die Konfiguration muss individuell vom Anwender selber gemacht werden. Nicht jeder ist dazu in der Lage. Die modernen Router, wie z.B. die Fritzbox lassen in der default Konfiguration ein eMail-Versand an nicht bekannte eMail Server nicht zu. Auch hier muss man die Konfiguration dann ändern. Und wer möchte sich im Auto oder in der Bahn durch die eMails wühlen, um wichtige Informationen zu bekommen, zumal die Handhabung von eMails etwas umständlicher als bei den Messengern ist.


    Das ist der Grund, warum ich, genau für diese Aufgabe, den praktikabelsten Messenger suche. Mittlerweile habe ich auch erfahren, dass der iobreaker / Homematic mit dem Pushover zusammen funktioniert. Das währe schon einmal ein Pluspunkt für den Pushover. :idea:

  • Verstehe das Problem, nicht. Jeder hat doch mindestens ein emailkonto, das ist doch für den Raspberry genau so wie für jeden anderen client erreichbar, da hat ein router, oder besser sollte ein router keinen Einfluss drauf haben. Meine Fritzbox hat darauf keinen Einfluss! Ich schicke von jedem Endgerät hinter der Fritzbox aus emails, sogar an mich selbst für Statusmeldungen ;)


    Emails kann man automatisch sortieren, kann einen schönen Betreff für verschiedene Informationen setzen, hochflexibel und Geräte, wie Endgeräte unabhängig. Die Webbox von AVM macht es genau so, da sogar für Status und Statistiken.

    22.05.2012: 8,8 kW/P, 100 % Eigenverbrauch, netmetering mit Ferrariszähler [Belgien]
    25.02.2016: 2,6 kW/P, netmetering mit Vergütung [Niederlande]

  • ich stimme da Cybersoft zu.. Ein Messenger ist vollkommen der falsche Weg. Hier einen externen Messenger zu nutzen den sonst keiner braucht bzs man sich abhängig von dessen Service und Zubverlässigkeit macht .. so was löst man über Email.. oder mit Push oder Mqtt mittels eigene Anwendung/widget oder für hochverfügbar SMS