61479 | 6kWp || 1715€ | IBC Solar

  • Zitat von Alexsmith

    ich fand 1350/kw für eine 6 kw Anlage, korrigiert um die unterkonstruktion, nicht so arg


    Na ja - manche kaufen eben in der Apotheke und fragen Ihren Arzt oder Apotheker wegen einer PV Anlage :roll:

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F

  • Zitat von Alexsmith

    dann mal dein preisvorschlag für 6 kwp, installation auf dem flachdach, südaufständerung, 'normale' 300er Module?


    Gab es neulich für unter 1100 €/kWp - ist natürlich ein super preis. Aber unter 1200 €/kwp für Standardinstallation-/Dach geht mittlerweile problemlos.

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F

  • Guten Abend TS,


    Ich denke, der Preis hängt auch vom Montagezeitpunkt ab.
    (Denn über der Solarbranche hängt gerade ein Damoklesschwert, in Form einer 20%igen Kürzung des EEG Tarifs ab 40 kWp.
    Somit vermute ich, dass viele Solarteure sich auf die >40 kWp Projekte konzentrieren und für Sub-40kWp gerade keine Zeit haben?!)


    Gruß
    cti

    30 kWp Sharp/SMA (2018: 1.250 kWh/kWp:lol:); 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron.zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...

    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)

    Einmal editiert, zuletzt von cti ()

  • .... doppelt...

    30 kWp Sharp/SMA (2018: 1.250 kWh/kWp:lol:); 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron.zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...

    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)

  • Gib doch erstmal ein paar Eckdaten an.


    Welche Dacheindeckung hast Du und wie wird da drauf gebaut?
    Ist das ganze Dach nutzbar, oder warum wird die Anlage trotz riesen Dach so klein?


    Wenn das bis jetzt Aufständerung nach Süd ist, würde ich mal Ost/West planen.
    16 Module Ost und 16 Module West und mit günstigen 310Wp sind die 10KWp voll.
    Dann ein SMA STP8000 dran und der SunnyHomeManager2.0 macht 70-weich und visualisiert den Verbrauch im Logging.
    Später ... also in 3, 5 oder 7 Jahren kann mal ein Speicher kommen.
    JETZT ist das aber noch viel zu teuer, solange Du die Hoffnung hegst, dass das Geld wieder rein kommt


    Welchen Sinn soll der Speicher bei Dir haben?


    Sonstige Besonderheiten rund um Kabelweg oder Zählerkasten, die den Preis hoch treiben?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • ööööö...erstmal, die Anlage hat keinen Speicher (natürlich nicht), wenn die Chinesen dann soweit sind, gibt es noch ein E Car dazu


    Ansonsten planen wir in der Tat alternativ eine OW Ausrichtung mit 32 Modulen, ein Angebot stell ich nachher mal ein, wir kommen so unverhandelt auf 1250 €/kWp


    Dach: stinkmnormales, neues Flachdach, frei begehehbar, man muss natürlich mit einem Gerüst ran


    Naja pro Süd: weniger Ballastierung, Haus steht fast perfekt nach Süd, wir haben nur einen Verbrauch von 3000 kWh, besserer Ertrag pro Wp, bessere Begehbarkeit auf dem Dach (bei OW nur schmale 60 cm Streufen an allen Seiten)


    pro OW: mehr Kapazität, flachere und längere Leistungskurve über den Tag, weniger Produktion je Modul (wir hätten da morgens im Sommer auf den Ostmodulen auch noch etwas Verspätung wegen Sonne hinter Berg) & RWE ist damit früher im Arsch (meine Nummer 1 Motivation)

  • Also die angebotene OW Anlage:


    32 Module Trina Solar HM+ 300, a 154€
    SMA STP 9000 TL -20, a 1528
    Sunny Home Manager 495€
    Baywa Novotegra Unterkonstuktion € 42 / Modul
    Montage Flachdach 2300
    Gerüstkosten 175€


    In Summe 12.240 € netto für 9.6 kWp
    Beinhaltet alles Material, Montage, Ac/dc und Anmeldung/Inbetriebnahme beim Netzbetreiber