Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generator

  • -So ich war jetzt noch mal draußen messen. Auf dem Gartenhaus ist ein Flachdach mit den Maßen 5,5mx7,5m. Um die Platten optimal nach Süden auszurichten müsste ich die leicht diagonal auf das Dach stellen. Ich würde das so beurteilen das ich 3 Reihen hinter einander mit genügend Platz zwischen den Reihen hin bekomme. Gerechnet habe ich jetzt mit Platten 2m Länge und 1m Höhe und 30 Grad Neigung. Ich habe das jetzt mit 1,5m Platz zwischen den Reihen geschätzt. Wenn ich die weiter zusammen schiebe das eine 4. Reihe Platz hat denke ich das die sich gegenseitig Schatten werfen.


    -Fernseher würde ich mir was neues kaufen für dort draußen. Im Sommer wohne ich dort draußen und im Früjahr und Herbst würde ich auch gern das WE dort verbringen. Kühlschrank hätte ich jetzt einen da der 800Watt Leistung hat.


    -Was mir noch nicht richtig klar ist wie das mit der Ansteuerung des Generator funktioniert. Alles was ich davon gefunden habe ist das die Wechselrichter einen Relaisausgang haben. Da braucht man doch sicherlich noch eine separate Steuerung die den Generator auch eine Weile laufen lässt das er nicht immer an und wieder aus geht?

  • Macht es eventuell Sinn 2 parallele Systeme aufzubauen? Ein System nur für den Kühlschrank. Wenn dieser dann mal ausfällt ist das auch nicht so schlimm aber die Beleuchtung und der Fernseher funktionieren dann wenigstens ordentlich und werden nicht vom Kühlschrank leergezogen.

  • Zitat von Rohrby

    Um die Platten optimal nach Süden auszurichten müsste ich die leicht diagonal auf das Dach stellen.


    Wie steht die Hütte denn? Eine optimale Südausrichtung muss nicht unbedingt sein, wenn anders mehr drauf passt. Es gibt auch Montagesysteme für Ost/West. Das sieht dann z.B. so aus:


    https://www.photovoltaik4all.d…-v-montagesystem-ost-west


    Zitat

    Gerechnet habe ich jetzt mit Platten 2m Länge und 1m Höhe und 30 Grad Neigung.


    Das sind die großen 72-Zeller, Standardmodule haben ca. 1,7m x 1m. Hier musst du einfach schauen was am besten passt, dass am meisten Platz ausgenutzt wird.


    Zitat

    Wenn ich die weiter zusammen schiebe das eine 4. Reihe Platz hat denke ich das die sich gegenseitig Schatten werfen.

    Das Problem hast du mit Ost/West dann eben nicht mehr.


    Zitat

    Fernseher würde ich mir was neues kaufen für dort draußen.


    Gut, kleiner und sparsam ist in dem Fall besser :wink:. Wie lange läuft der Fernseher täglich?


    Zitat

    Im Sommer wohne ich dort draußen


    Gerade im Sommer ist der Ertrag sowieso am höchsten und eine flache Modulmontage nicht problematisch, weil die Sonne sehr hoch steht.
    Wenn du dort wohnst, bist du dir sicher, dass ein Fernseher und Licht deine einzigen Verbraucher sind?


    Zitat

    Und im Früjahr und Herbst würde ich auch gern das WE dort verbringen.


    Das lässt sich durch einen großen Akku realisieren. Der hat dann 5 Tage Zeit um wieder voll zu werden.


    Zitat

    Kühlschrank hätte ich jetzt einen da der 800Watt Leistung hat.


    Schau nochmal nach, 800W kann nicht sein, eher 80. Wichtig ist hier auch gar nicht die Leistung auf dem Typenschild, sondern die Größe und Energieeffizienzklasse. Also ob A+ oder A+++ mit der Jahresverbrauchsangabe.


    Zitat

    Was mir noch nicht richtig klar ist wie das mit der Ansteuerung des Generator funktioniert.


    Zum Beispiel über einen Batteriemonitor. Der gibt dem Generator bescheid, dass er starten und abschalten soll.


    Zitat

    Alles was ich davon gefunden habe ist das die Wechselrichter einen Relaisausgang haben. Da braucht man doch sicherlich noch eine separate Steuerung die den Generator auch eine Weile laufen lässt das er nicht immer an und wieder aus geht?


    Das funktioniert im Endeffekt genauso, dann eben spannungsgesteuert. Je größer die Differenz zwischen An-/Abschaltspannung, desto länger läuft der Generator. Das lässt sich direkt am Wechselrichter einstellen. Die Generatoren, die das können, sind aber teuer.


    Zitat

    Macht es eventuell Sinn 2 parallele Systeme aufzubauen? Ein System nur für den Kühlschrank. Wenn dieser dann mal ausfällt ist das auch nicht so schlimm aber die Beleuchtung und der Fernseher funktionieren dann wenigstens ordentlich und werden nicht vom Kühlschrank leergezogen.


    Nein, das macht in der Regel wenig Sinn. Ist der Fernseher tatsächlich wichtiger als der Kühlschrank? Is ja n Ding :D
    Man plant idealerweise gleich so, dass nichts ausfällt.

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • So ist in etwa die Ausrichtung. 5,5mx7,5m Dachfläche. So hatte ich jetzt die 3 Reihen Module geplant.


    Ich wüsste nicht was ich sonst noch für Verbraucher habe. Gril und Gasherd machen den Rest. Eventuell mal ein Laptopnetzteil oder Handyladegerät



    Der Kühlschrank wird mit 155kWh Jahresverbrauch angegeben

  • Guten Morgen,


    bevor wir uns nun um die Belegung und Ausrichtung kümmern muss erstmal noch der genaue Verbrauch geklärt werden. Deshalb zum dritten mal: wie lange läuft der Fernseher ungefähr täglich? Wie lange am Wochende im Herbst? Hast du schon ein Modell in Aussicht? Benötigt wird die Stromaufnahme. Wieviel Licht wird benötigt?


    Zitat

    Der Kühlschrank wird mit 155kWh Jahresverbrauch angegeben


    Der Verbrauch lässt sich nochmal locker halbieren. Das muss nichtmal teuer sein. Dieser ist z.B. nur mit 62kWh/Jahr angegeben. Das trifft zwar nicht die Realität, sondern ist sehr von Umgebungstemperaturen und Entnahme/Zugabe abhängig, aber er wäre um einiges sparsamer.


    https://www.saturn.de/de/produ…mann-vs-2195-2136938.html


    Als nächstes auch nochmal: Gibt es Objekte, die das Dach verschatten könnten? Der ungefähre Standort (Stadt/naheliegende Stadt) wäre auch hilfreich.


    Was ich dir jetzt schon sagen kann ist, dass du wahrscheinlich keinen Generator benötigen wirst.


    Gruß


    schlossschenke

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • Die Module würde ich auf keinen Fall wie im Bild nach Süden drehen. Das schränkt nur unnötig den Platz ein. Lieber nach links bzw. nach Südwesten ausrichten, dann passt mehr drauf (locker 6 kWp) und der Ertrag ist umso höher. Eventuell die Rückseiten (Nordost) mit belegen, die Module stehen dann im Zickzack. So steht schon früher am Tag Ladung an, was bei Insel-Anlagen enorm von Vorteil ist.


    Ich würde auch einen Multiplus passender Größe empfehlen. Dazu Victron MPPT Lader und den Batteriemonitor. Einen Diesel-Generator kannst du jederzeit nachrüsten, am besten aber erstmal ohne Erfahrungen sammeln, dann wirst du wahrscheinlich merken, dass er gar nicht notwendig ist.

  • Zitat von Bastel

    dann passt mehr drauf (locker 6 kWp) und der Ertrag ist umso höher


    Servus@Bastel, ja schon, aber >6kWp für Kühlschrank und Fernseher? :shock: :wink:
    lg,
    e-zepp

  • Solar macht süchtig :-D er muss ja nicht gleich alles belegen. Erstmal nur die Hälfte (Südwest) geht auch. Dann würde ich die Konstruktion aber so planen, dass sich die andere Seite leicht nachrüsten lässt.


    Am Ende wird immer mehr gebaut als anfangs gedacht ;-)


    Sorgen bereiten mir noch die popeligen Akkus. Stammen vermutlich aus einer USV und werden in diesem Fall im Zyklenbetrieb nach wenigen Monaten den Geist aufgeben.

  • Zitat von Bastel

    Am Ende wird immer mehr gebaut als anfangs gedacht ;-)


    Ja, komisch, woran liegt das nur? :wink:

    Zitat von Bastel


    Sorgen bereiten mir noch die popeligen Akkus. Stammen vermutlich aus einer USV und werden in diesem Fall im Zyklenbetrieb nach wenigen Monaten den Geist aufgeben.


    Macht doch nix, einfach neue kaufen! Bei 6kWp sollte es dann aber auch schon ein 48V-System mit mid. 500Ah sein,
    muss ja auch ein wenig zusammenpassen...
    Dann steht hemmungslosem Bier- und Fernsehkonsum in der Gartenlaube nichts mehr im Wege :mrgreen:
    Prost!
    e-zepp

  • Hallo und Danke für eure Antworten.
    Ich versuche jetzt mal eins nach dem anderen zu beantworten.


    Zitat

    wie lange läuft der Fernseher ungefähr täglich? Wie lange am Wochende im Herbst? Hast du schon ein Modell in Aussicht? Benötigt wird die Stromaufnahme. Wieviel Licht wird benötigt?


    Im Sommer kann der schon mal 7-8 Stunden laufen. Frühjahr und Herbst ist eher nur mal Fußball schauen mit Kumpels dort draußen am WE. Das können dann auch so 5-6 Stunden werden aber da brauchen wir den Kühlschrank ja nicht mehr.


    Für Beleuchtung habe ich vor 5Stück LED Lampen zu verbauen. Eine hat 8W also 40Watt wennalle an sind was aber im seltensten Fall vorkommt. Zumindest nicht über längere Zeit.
    TV habe ich noch keinen und würde beim Kauf auf Energiesparen schauen. Es soll ein 40 Zoll werden. Die die ich mir angeschaut habe liegen zwischen 120-150kWh Jahresverbrauch. Am Besten mit dem Mittelwert rechnen 135kW. Zum Fußball schauen brauche ich dann noch den Sky Reci. Der hat ein Netzteil Input 0,6A Output 12V 3,33A.
    Den Kühlschrank habe ich jetzt da und ich bräuchte auch ein kleines Frostfach. Es währe schön wenn wir den mit in die Berechnung einbeziehen könnten. Wenn es dann grenzwertig wird kaufe ich mir lieber einen neuen Kühlschrank wie einen Generator

    Zitat

    Als nächstes auch nochmal: Gibt es Objekte, die das Dach verschatten könnten? Der ungefähre Standort (Stadt/naheliegende Stadt) wäre auch hilfreich.


    Dresden ist ca. 40km südlich von mir. Alles frei! Kein Schatten von Ost bis West. Im Westen stehen ca. 150m entfernt Bäume die die Abendsonne kurz vorm untergehen verdecken


    Die Batterien sind neu. Sie sollten bei mir in der Firma in eine USV eingebaut werden, bis festgestellt wurde das die als Set nicht rein passen. Zurückgeben ging nicht mehr da ausgepackt. Da habe ich mich bereiterklärt die kostenlos zu entsorgen :wink:

    Einmal editiert, zuletzt von Rohrby ()