LG325N1K-A5 black oder WSP-300M6 PERC Full Black

  • Guten Tag zusammen,


    nächste Woche vergebe ich nun meine Photovoltaikanlage.
    Ich muss mich jetzt entscheiden welches Modul in nehme.


    Zur Auswahl stehen LG325N1K-A5 black oder WSP-300M6 PERC Full Black.


    Welches Modul würdet ihr nehmen und welcher Aufpreis wäre für das "bessere" Modul akzeptabel.


    Vielen Dank für eure Hilfe.


    Gruß und :danke:

  • Keins von beiden, ich würde nur zwischen 150 - 160 € für 325 Wp investieren :mrgreen: das gesparte Geld lässt sich anders besser einsetzen z.B. in eine größere PV - Anlage :wink:

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 9,0 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

    Zähler von ComMetering

  • Moin,
    Ich würde das Modul mit den besseren Garantiebedingungen nehmen.
    Gruß aus Karlsruhe
    cti

    30 kWp Sharp/SMA (2018: 1.250 kWh/kWp:lol:); 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron.zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...

    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)

  • Falsche Herangehensweise. Wie sind die Preise denn im Vergleich. Sonst fragst du noch. 911 oder Passat Variant? Welcher ist der Bessere. Was willst du damit erreichen und was ist das preisliche Verhältnis? Möglichst viel Leistung aufs Dach? Wieviel Platz vorhanden?

  • Nehmen kann man beide, ich würde das Modul mit dem besseren Preis /Leistungsverhältnis nehmen.
    110 €/ kWp Aufpreis sind die Lg's nicht wert.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Moin,


    ja, und manche präferieren nicht den Quotienten sondern das Maximum auf einer begrenzten Fläche.
    mit maximaler Garantie... das nennt sich konservative Anlagenstrategie.
    Nimmt man die billigsten, ohne 25 Jahre Garantie, würde ich es als spekulative Strategie bezeichnen.
    Die Zeit wird die Antwort geben, was gut ist?
    Gruß und schönen Feiertag
    cti

    30 kWp Sharp/SMA (2018: 1.250 kWh/kWp:lol:); 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron.zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...

    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)

  • Zitat von cti

    Moin,


    ja, und manche präferieren nicht den Quotienten sondern das Maximum auf einer begrenzten Fläche.


    ..... Und zahlen dann fast 3000 € für die letzten 1,16 kwp :wink:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat

    Die Mehrkosten liegen bei 45€ /kwp.

    aber nicht im Vergleich zu QCells oder?

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 9,0 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

    Zähler von ComMetering