Zusätzlichen Haushalt an bestehende PV Anlage anschließen

  • Guten Tag zusammen,


    bei uns ergibt sich aktuell eine etwas besondere Familiensituation. Meiner Familie gehört ein MFH und direkt daran steht das EFH meiner Eltern. Auf dem Dach des MFH und des EFH ist ein 10kwp Anlage installiert mit Powerwall und allen Anschlüssen im Keller des MFH. Ich beziehe jetzt eine Wohnung des MFH (insgesamt 4 Parteien). Ist es möglich sich an die Anlage meiner Eltern mit "dran zu hängen"? Ist es "legal" auf Grund Familienangehörige? Oder macht es sinn evtl. (Platz ist noch vorhanden) eine eigene kleine PV Anlage mit/ohne Speicher zusätzlich zu installieren?


    Danke für die Hilfe! :)

  • Zitat von Gambler1177

    Oder macht es sinn evtl. (Platz ist noch vorhanden) eine eigene kleine PV Anlage mit/ohne Speicher zusätzlich zu installieren?


    Das macht aus meiner Sicht den meisten Sinn.
    Und zwar ohne Speicher, dafür aber so groß wie möglich.
    Wieviel Platz ist denn noch, welche Dachneigung und welche Ausrichtung :?:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59


    Das macht aus meiner Sicht den meisten Sinn.
    Und zwar ohne Speicher, dafür aber so groß wie möglich.
    Wieviel Platz ist denn noch, welche Dachneigung und welche Ausrichtung :?:


    Man würde ca. 6 zusätzliche Module einfach auf das Flachdach des EFH bekommen und diese dann wie die anderen mit Südausrichtung und mit ca. 30 Grad Neigung ausrichten. Also bei 330 Wp ca. 2 kw... ist jetzt nicht so die Welt denke ich.

  • Zitat von Gambler1177

    Also bei 330 Wp ca. 2 kw... ist jetzt nicht so die Welt denke ich.


    Schade, da kann man nichts machen.
    Der Anschluß deiner Wohnung an die PV Anlage geht aber nicht nur theoretisch, das geht auch ganz offiziell, Stichwort "Mieterstrom".


    Entscheidender Nachteil dabei:


    Auf den an dich verkauften Strom wird die volle EEG-UMLAGE fällig und die messtechnische Erfassung der an dich gelieferten Energie ist nicht ganz einfach.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Was wäre denn mit so einer Eigenbau-Lösung... Bin jetzt nicht der ungeschickteste Handwerker. Bei einer 1,5kwp Anlage mit WR, Charge Controller und 2-3kw Batterie könnte man doch bei Selbstmontage auf einen Preis (mit teilweise gebrauchten Teilen) von ca. 2500€ kommen. Unterstellen wir mal eine Autarkie von 60% würde man ca. 320€ p.a. Strom sparen können...