Stromversorgung Bayern nach 2022

  • Nur weil man etwas nicht nutzt, folgt daraus nicht, dass man es nicht hat.
    Ich habe auch mehrere Fahrräder, genutzt werden aber seit vielen Monaten nur ein (weil Familienmitglieder gerade nicht können/wollen usw.)


    Alleine schon:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kraftwerk_Irsching
    haben die 5 Blöcke zusammen Nettoleistung fast wie Isar 2 und Gundremmingen C (das sind die einzigen die Bayern noch laufen).

    83% landwirtschaftlichen Flächen für 18% Kalorien, für das 6-te Massenaussterben [1] und für Ihre Zivilisationskrankheiten [2]:
    1
    2

  • Das war das erklärte Ziel der CSU und des "Wirtschaftskreises" , den Ausstieg aus dem Ausstieg zu proben und dafür die fundamentale Voraussetzungen zu schaffen.


    Keine WKA, kein Netzausbau D, keinen Netzausbau zu Österreich und der Schweiz, die ja beide unsäglich unter dem "Flatterstrom" der EE zu leiden haben UND ihre Überkapazitäten nicht am Markt platzieren können.


    Es läuft, wie ich schon einige Male angemerkt habe. Da Merkel 2022 Geschichte ist und wir dann ganz andere Probleme haben werden, kommt die CSU & Freunde damit durch!


    70: 30 das Bayern seine KKW weiter laufen lassen wird.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Naja aktuell muss die CSU in Bayern mit den freien Wählern oder den Grünen koalieren. Mit den Grünen wird ein weiterbetrieb der AKW wohl auch in Bayern nicht kommen, da gibts eher Stromabschaltungen für die Industrie und dann ganz schnell Netzausbauten. Und auch von den freien Wählern finde ich solche Zitate: https://www.presseportal.de/pm/105508/3771020
    Zu den LEitungen schreiben sie allerdings Blödsinn.

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • Dann müssen wir halt weniger Strom in den Süden exportieren. Ich glaube nicht, dass wir in Bayern soviel Atomstrom haben, weil wir ihn brauchen, sondern weil es halt Cashcows der Energiewirtschaft sind.
    Das Diagramm zeigt ja die Erzeugung, nicht den Verbrauch. Hat gerade jemand den Verbrauch parat?

  • Zitat von Andi_

    Nur weil man etwas nicht nutzt, folgt daraus nicht, dass man es nicht hat.
    Ich habe auch mehrere Fahrräder, genutzt werden aber seit vielen Monaten nur ein (weil Familienmitglieder gerade nicht können/wollen usw.)


    Alleine schon:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kraftwerk_Irsching
    haben die 5 Blöcke zusammen Nettoleistung fast wie Isar 2 und Gundremmingen C (das sind die einzigen die Bayern noch laufen).


    die Kraftwerke Irsching haben anscheinend ein Kühlwasserproblem bei Dauerbetrieb
    außerdem sind sie natürlich mit fossiler Energie betrieben mit entsprechendem CO 2 Ausstoß

  • Zitat von hfrik

    Naja aktuell muss die CSU in Bayern mit den freien Wählern oder den Grünen koalieren.


    mit den Grünen?
    bestimmt nicht in diesem Leben.
    Und der Hubert Opfelsoft steht jetzt nicht gerade in dem Ruf, besonders ökomäßig veranlagt zu sein - schon gar nicht wenn das "den Bürger" belasten würde.
    von daher wäre ein Weiterbetrieb vielleicht schon eine Option auf die man es ggf. ankommen lassen möchte?

  • Zitat

    mit den Grünen?
    bestimmt nicht in diesem Leben.


    Das sagte die CDU vor 10 Jahren auch in BW. Das Leben war dann doch ziemlich kurz....

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)