SolarEdge Web-Portal und App - Gedanken und Beobachtungen

  • Hallo allerseits,


    vergangene Woche gab es ein Update der App.
    Gefühlt sind die Aktualisierungen der Werte jetzt deutlich schneller als vorher.
    Sowohl in App als auch im Web-Portal ändern sich die Werte (Erzeugung, Verbrauch, Einspeisung) jetzt alle paar Sekunden - und das auch ohne aktiv eine Aktualisierung anzustoßen.


    Bei mir läuft die App Version 3.2.0 Build 32047.



    Beim Web-Portal nervt der Download der Tabellen. Also nicht der Download als solches, sondern das Ergebnis. Die Spalten sind jedes Mal in einer anderen Reihenfolge.


    Derzeit kleine Unschönheit in der App:
    In der Monatsübersicht ist die Tagesbeschriftung (sowieso nur jeder 2. Tag) nicht unter dem Balken des jeweiligen Tages, sondern mittig mit dem nächsten Tag angeordnet. Als die "1" mittig unter den Balken vom 1. und 2. des Monats, die "3" mittig unter den Balken vom 3. und 4. des Monats usw.


    Bei einer Anlagengröße bis 10kWp ist das Haus-Symbol auch ein Häuschen (App und Portal).
    Bis 20kWp sieht das Symbol schon mehr wie eine Fabrikhalle aus.
    Mal sehen, wenn bei mir im März die 5kWp dazu kommen, ob sich das nochmal ändert.


    Ansonsten läuft das System als solches sehr stabil.
    In den letzten knapp 2 Jahren gabe e vereinzelt Ausfälle, aber Daten gingen bei mir keine verloren.


    Sonst irgendwelche anderweitigen Meinungen, Kommentare, Gedanken?

  • Bei mir läuft das System (Hardware, Web-Portal und App) seit einem Jahr und ich habe auch keinerlei Probleme.


    Allerdings fehlen mir bei den Daten 2 wichtige Werte:
    - Eingeladene Energie in den Speicher
    - Entnommene Energie aus dem Speicher


    Daraus würde sich der Systemwirkungsgrad ermitteln lassen, der bei anderen AC-gekoppelten Systemen bei etwa 80% liegt.
    (Im SMA Portal werden solche Energiewerte angezeigt)
    https://www.photovoltaikforum.…125593&hilit=wirkungsgrad


    Mich würde bei meinem DC-gekoppelten System interessieren, ob hier der Wirkungsgrad ein paar Prozentpunkte besser ist.


    Joachim

    seit 10.2017: 2x 14 Axitec AC-300M, West-Ost, 22° Dachneigung, 2x SE WR 3680H, LG RESU 10H mit SE Sesti-S4 seit 30.11.2017

  • Zitat von PV tut Not


    Beim Web-Portal nervt der Download der Tabellen. Also nicht der Download als solches, sondern das Ergebnis. Die Spalten sind jedes Mal in einer anderen Reihenfolge.


    Moin,
    warum und wofür lädts Du Dir Daten über das Portal runter? Das ist manuell doch ziemlich aufwändig.
    Einfacher gehts ja eigentlich über die API...

  • Die API fügt mir das aber nicht in meine eigenen Excel-Tabellen ein, mit der dann z.B. die Ersparnis durch den Eigenverbrauch bezüglich HT/NT berechnet wird.
    Oder der Autarkiegrad.
    Oder die Soll- und Ist-Erreichung.
    Alles hübsch grafisch aufbereitet latürnich.


    JoachimK63 :
    Entnommene und geladene Energie des DC-Speichers ist vorhanden. So mehr oder weniger.
    Man hat die 15minütigen Leistungswerte. Damit könnte man sich das ausrechnen.

  • Mit ein wenig Excel VBA sollte das gehen.


    Verweis auf Microsoft XML v3.0


    Diese Funktion in ein Modul packen


    Public Function WebRequest(url As String) As String
    Dim http As MSXML2.XMLHTTP
    Set http = CreateObject("MSXML2.ServerXMLHTTP")


    http.Open "GET", url, False
    http.send


    WebRequest = http.responseText
    Set http = Nothing
    End Function


    Einen Button in eine User Form und da dann rein


    Private Sub cmdButtonZumWasMachen_Click()


    Dim strurl As String
    strurl = "https://monitoringapi.solaredge.com/site/deine Site Nummer/overview?api_key=dein API key
    strResult = WebRequest(strurl)
    MsgBox strResult

    Das Ergebnis dann irgendwie parsen und die Teilinformationen in Variablen schreiben.


    Dann Excel dazu bringen ans Ende der Einträge zu gehen und wenn Datum ungleich dem letzten Datum und neuer als dieses die Werte da einsetzen.


    So in etwa hätte ich es gemacht.


    Man kann der URL auch noch das Ausgabeformat übergeben. Json oder XML


    Edit: der API Call oben ist nur ein Beispiel. Alle Möglichkeiten finden sich in der API Dokumentation von SE.

    9,975 kWp
    35 * 285W LG - Solaredge - SE9K
    davon 26 Module SW und 9 Module NO

    e-Golf 300 - go-e Box

    Lädt wenn es geht mit PV Strom angepasst an die Generatorleistung. SE und go-e API Sei Dank.

  • Nun, zum einen nutze ich LibreCalc.


    Das andere:
    Fehler beim Download der Wochenübersichten (längster Zeitraum für die 15minütige Auswertung) schon aufgefallen? Die Werte des letzten Tages um 23:45 Uhr sind immer 0.


    API-Key habe ich auch nicht.
    Manuell anstößen müßte ich es sowieso. Jahresübergänge wären schwierig.
    Irgendwann habe ich das vielleicht programmiert (von VBA habe ich keine Ahnung, bewege mich entweder deutlich drunter oder drüber) - und dann fällt es SE ein, was komplett zu ändern. Wie z.B. daß sie im April 2018 eine neue Spalte eingefügt haben.


    Die 10 Minuten Arbeit im Monat, um das manuell einzufügen, hm ... wenngleich es schneller gehen würde, wenn eben die Spalten immer in identischer Reihenfolge wären.

  • Ok. Mit Libre Office gestaltet sich das wohl schwieriger. Hab ich noch nicht gemacht. Ich hatte oben nur „Excel-Tabelle “ gelesen.


    Letztlich zählt, wie man selbst am besten damit zurecht kommt.

    9,975 kWp
    35 * 285W LG - Solaredge - SE9K
    davon 26 Module SW und 9 Module NO

    e-Golf 300 - go-e Box

    Lädt wenn es geht mit PV Strom angepasst an die Generatorleistung. SE und go-e API Sei Dank.


  • Den API-Key kann man sich im SE Portal erzeugen lassen, Admin => Anlagenzugrif => API-Zugriff


    Die Daten kann man dann über die API von PV output holen lassen und da einen Tarifkalender hinterlegen. In dem gibt man seine Tarife und die Zeiten an, wann die gelten. Und das wars eigentlich auch im Prinzip, aus den Werten wird dann errechnet, wo man aktuell steht..


    Kann man auch in dem Link in meiner Signatur sehen, aber ich habe die Tarife nicht sauber eingetragen, weil mir das eigentlich egal ist, muss ich mal anpassen.

  • Es gibt übrigens auch in SE eine Erlöskalkulation, die ist allerdings sehr rudimentär und bezieht sich nur auf den Export, Eigenverbrauch wird da nicht berücksichtigt, also wenig brauchbar, mehr was für Volleinspeiser. Kann man ggf. als Installateur aktivieren, dann erscheint im Block Energieproduktion ein weiterer Wert Energieertrag in €, vielleicht wird das ja auch nochmal angepasst.

  • Zitat von Stenis

    Die Daten kann man dann über die API von PV output holen lassen und da einen Tarifkalender hinterlegen. In dem gibt man seine Tarife und die Zeiten an, wann die gelten. Und das wars eigentlich auch im Prinzip, aus den Werten wird dann errechnet, wo man aktuell steht.

    Das habe ich mit meiner manuellen Lösung auch schon.
    Einen Tarifkalender habe ich mir selbst erstellt, der dann auch die lokalen Feiertage mit Niedrigtarif berücksichtigt.


    Efficiency, Peak Power, Peak Time sind noch eine gute Idee.
    Wetter ist egal, das stimmt im Portal ohnehin seltenst mit dem überein, was ich am Himmel sehe.


    Zitat von Stenis

    Es gibt übrigens auch in SE eine Erlöskalkulation, die ist allerdings sehr rudimentär und bezieht sich nur auf den Export, Eigenverbrauch wird da nicht berücksichtigt, also wenig brauchbar, mehr was für Volleinspeiser.

    Das kann man aktuell wirklich vergessen, der Erlöswert stimmt da hinten und vorne nicht.