Solaredge Monitoring Frage allgemein

  • Zitat von Stenis


    Hab ich noch nie gemacht und wollten die bisher auch nicht wissen.


    Grundsätzlich ist es auch fast egal, wo man die Werte fürs Finanzamt abliest. Hauptsache, man macht es immer wieder so. Ich lese meine Zähler immer am Monatsende ab und schreibe die dann in eine Excel, die gibt mir dann den Direktverbrauch an und die entsprechende unentgeltliche Wertabgabe kommt dann in die Umsatzsteuervoranmeldung.


    Okay Danke für die Info. :danke:

  • Zitat von Blacksn84

    Aber wir haben von unserem örtlichen Netzbetreiber noch keinen neuen Zähler bekommen, der Termin folgt noch zum Austausch. Und da kann ich dann in Eigenverbrauch ablesen und was zugekauft worden ist oder?

    Da kannst du Bezug/Zukauf und Einspeisung ablesen, aber nicht den Eigenverbrauch.


    Der Eigenverbrauch wird immer rechnerisch ermittelt, nämlich PV-Erzeugung minus Einspeisung.
    Wie du die PV-Erzeugung feststellst, ist ziemlich nachrangig.
    Du mußt derzeit nur plausibel darlegen können, daß dein Eigenverbrauch unter 10000kWh pro Jahr liegt.
    Also kannst du die PV-Erzeugung auch aus dem Wechselrichter auslesen. Davon die Einspeisung abziehen. => Da hast du den Eigenverbrauch.


    Laß dir bloß keinen PV-Erzeugungszähler aufschwatzen, wenn du das auch anderweitig auslesen kannst. Kostet nur Geld - und wenn's blöd läuft, hat der auch jährliche Kosten.

  • Ja der Eigenverbrauch liegt weit unter 10000 kwH/Jahr.
    Also kurze Erläuterung nochmal.


    Ich kann bei solaredge meinen Eigenverbrauch ablesen, d. H. Eigenverbrauch = Direktverbrauch?
    Weil des hab ich stehen in meiner excel Liste.

  • Ich habe meinem VNB einfach noch den Screenshot des jeweiligen Jahres aus dem Portal geschickt.
    Mit ein paar zusätzlichen Worten in Prosa gab er sich bislang damit zufrieden.

  • Zitat von PV tut Not

    Ich habe meinem VNB einfach noch den Screenshot des jeweiligen Jahres aus dem Portal geschickt.
    Mit ein paar zusätzlichen Worten in Prosa gab er sich bislang damit zufrieden.



    Ja mal schauen was meiner möchte wenn der zur Abnahme kommt.
    Danke für die Hilfe.

  • Du liest am (demnächst neuen) Zweirichtungszähler die Zählerstände jeden Monat ab.
    Einmal für Einspeisung und einmal für Bezug.
    Die Differenz der Monatswerte ist dann der monatliche Bezug bzw. die monatliche Einspeisung. Diese Zählerstände kannst Du dann sicher im Online-Portal Deines VNB eintragen, musst Du aber nicht - jährlich reicht.


    Du liest monatliche die Gesamtproduktion am WR (oder im Portal) und die Differenz ist die monatlich "erzeugte" Energie. Davon ziehts Du die oben berechnete eingespeiste Energie ab und hast den Eigenverbrauch.


    Das kannst Du gern mit dem Portal vergleichen, obs hin kommt.


    Mir ist das Logging des WR mal fast 4 Wochen ausgefallen. Der Gesamtproduktionszählerstand stimmt aber trotzdem (am WR und im Portal). Der Zweirichtungszähler misst "richtig" - also gültig für den NB, der Dir die Einspeisevergütung zahlt bzw. dem Versorger, dem Dur den Reststrom zahlst.
    Fürs Finanzamt reicht dann die Gesamtangabe des WR.


    sonnige Grüße

    6,63 kWp AXIworldpremium 20xAC-300M/60S + 2xAC-315MH/60S mit SolarEdge SE5k + Hyundai IONIQ Plug-In

  • Zitat von MrF


    Fürs Finanzamt reicht dann die Gesamtangabe des WR.


    sonnige Grüße


    Besser nicht, dann wird's teuer :) Die Gesamtangabe am WR interessiert nur Dich, der VNB interessiert sich nur für die eingespeiste Menge am 2Richtungszähler, und das Finanzamt will nur die Differenz aus beidem wissen. Genau genommen nicht einmal das, sondern die Diferenz mal der unentgeltlichen Wertabgabe, die wollen € und keine KWh..

  • ;-)
    Ich denke, es war schon klar, dass ich meinte, dass für die Berechnung der Angaben für das Finanzamt die Angaben aus dem WR reichen, auch wenn der keine "geeichte Messeinrichtung" ist.
    ;-)
    Das Finanzamt will monatlich nur die Summe aus Einspeisevergütung und "€-Betrag" des Eigenverbrauchs in ganzen Euro in Zeile 81.
    (außer Du hast noch was ausgegeben, das kannst Du dann auch angeben)

    6,63 kWp AXIworldpremium 20xAC-300M/60S + 2xAC-315MH/60S mit SolarEdge SE5k + Hyundai IONIQ Plug-In

  • Zitat von MrF

    ;-)
    Ich denke, es war schon klar, dass ich meinte, dass für die Berechnung der Angaben für das Finanzamt die Angaben aus dem WR reichen, auch wenn der keine "geeichte Messeinrichtung" ist.
    ;-)
    Das Finanzamt will monatlich nur die Summe aus Einspeisevergütung und "€-Betrag" des Eigenverbrauchs in ganzen Euro in Zeile 81.
    (außer Du hast noch was ausgegeben, das kannst Du dann auch angeben)


    Danke für die Infos von euch.
    Momentan kann ich leider eh noch nichts machen, da der örtliche Netzbetreiber noch nicht da war.
    Ich hoffe des wird dieses Jahr noch was. :twisted: