Power to Gas Anlage - Planung ab 2022 in Niedersachsen

  • Besser Nie als überhaupt! = Keine Meinung, sondern pure Mathematik

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Zitat von Andi_HB

    Besser erst wenn 100% erneuerbare beim Strom erreicht sind. Dann zwecks Heizen erst sinnvoll.
    Keine Mathematik sondern einfache Logik [emoji2]


    Heizen?? Wer spricht von Heizen?

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F

  • Zitat von www.pv-magazine.de


    Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT und die Fernleitungsnetzbetreiber Gasunie Deutschland und Thyssengas wollen bei der Kopplung von Strom- und Gasnetzen für die Energiewende vorangehen. Die drei Netzbetreiber sind in konkrete Planungen eingestiegen, in Niedersachsen eine 100 Megawatt Power-to-Gas-Pilotanlage aufzubauen


    das ist wie wenn die Metzgerinnung sagen würde, sie wollen die vegetarische Ernährung voranbringen.


    wen es interessiert wie solche von den Betroffenen selbst betriebenen und von der öffentlichen Hand hoch geförderten Großprojekte letztendlich ausgehen, dem sei das Beispiel der "Solar-Wasserstoff-Versuchsanlage" in Neunburg v.W. ans Herz gelegt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/…rojekt_Neunburg_vorm_Wald


    Da wurde auch jahrelang, mit großen Aufwand, geforscht.


    Mit dem Ergebnis, daß das halt alles nicht geht.

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Heizen?? Wer spricht von Heizen?

    Da das erzeugte Gas wohl in das vorhandene Gasnetz gespeist wird ist es doch hauptsächlich für Gasheizungen jedweder Art.
    Oder alle möglichen anderen Dinge die mit Gas betrieben werden und am Gasnetz hängen.

  • Na ja - aus Gas kannst auch wieder Strom machen. Der Punkt ist doch die Speicherung von Energie - anstatt die Windturbinen abzustellen. Und das Gasnetz als Speicher ist eben schon vorhanden!

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Na ja - aus Gas kannst auch wieder Strom machen. Der Punkt ist doch die Speicherung von Energie - anstatt die Windturbinen abzustellen. Und das Gasnetz als Speicher ist eben schon vorhanden!


    Solche P2G-Anlagen brauchen, um nur in den Bereich eines wirtschaftlichen Betriebs zu kommen, hohe Volllaststunden.
    Für diese werden wir in Deutschland die nächsten 15 Jahre keine Wind/PV-Überschüssse haben.


    Um Windspitzen sinnvoll zu bekämpfen, ist P2H sicherlich deutlich besser, da billiger. P2G kann in den nächsten 15 Jahren nur Forschungsprojekt sein.

  • Das weiß ich doch - haben wir ja schon alles diskutiert. Nur wenn wir jede neue Technologie mit solchen Argumenten bekämpfen, würden wir heute noch am Feuer sitzen. Denk mal drüber nach :D
    Ich wurde in 2003 als erster mit einer PV Anlage in unserer Gemeinde auch belächelt ......

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F