Planung Ost-West in der Schweiz

  • Hallo zusammen, wir planen auf dem Haus vom Nachbarn eine Ost-West Anlage.
    Ausrichtung ist 72 ° West -> PVGIS:962 kWh/kWp / 180 ° Ost DN 42 ° ->PVGIS:799 kWh/kWp (das Vordach hat 22°)



    Oben rechts neben die Gaube sollten 15 Module platz haben auf der linken hätten auch noch max. 9 Module platz, würden aber teilweise wegen der Gaube verschattet.
    Auf der Ostseite würden wir max. 22 Module montieren, das würde noch mit einem String gehen.
    Module sind Q.PEAK DUO BLK-G5 315 geplant. Die Montage wollen wir selbst erledigen, den AC-Teil zusammen mit einem Elektriker.
    Wie würdet ihr belegen? und welche WR würdet ihr empfehlen, welche können max. asymetrisch belastet werden? Ich habe einen ABB Trio 7.5, mit dem bin ich sehr zufrieden, aber leider kann der pro MPP nur 4.8 kW


    Für die Einspeisung bekommen wir in der Schweiz leider raltiv wenig ( ca. 6 cent + ev. noch 5 cent für die Herkunftsnachweise, wenn sie denn jemand kauft) darum soll die PV vorallem für Eigenverbrauch optimiert werden.
    Das Haus hat eine WP für Heizung und WW.


    Bei dieser Gelegenheit werde ich auch gleich noch mein Ostdach mit ca. 22 Modulen belegen. 8)


    Jetzt bin ich auf eure Ideen gespannt.
    Grüsse

  • Wenn Du eine einfache Eigenverbrauslösung willst, dann kommst Du am Fronius fast nicht vorbei.
    Einfach den 63A von Fronius Zähler vorne rein, 3x Kabel zum WR, schon hast Du eine gescheite Echtzeitvisualisierung.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Keine weiteren Anmerkungen?
    gemäss Erfahrung von meiner Anlage ist mit einer maximalen Leistung ost+west mit 0.69 kW/kWp (Super Tag im Mai, Sonne paralell zu Dachgiebel) zu rechnen.
    Wir habe die Belegung mal genauer angeschaut. West wollen wir 20 Module und Ost 22 Montieren.
    13.23 kWp*0.69=9.13 kW welche selten mal anstehen können.
    Ich denke ein SMA STP 8000TL-20 sollte da nicht schlecht passen?

  • Zitat von GG33

    Keine weiteren Anmerkungen?
    gemäss Erfahrung von meiner Anlage ist mit einer maximalen Leistung ost+west mit 0.69 kW/kWp (Super Tag im Mai, Sonne paralell zu Dachgiebel) zu rechnen.
    Wir habe die Belegung mal genauer angeschaut. West wollen wir 20 Module und Ost 22 Montieren.
    13.23 kWp*0.69=9.13 kW welche selten mal anstehen können.
    Ich denke ein SMA STP 8000TL-20 sollte da nicht schlecht passen?


    Schade hast du die Glasplatten auf der Stützmauer nicht mit Bisol-Spectrum ausgeführt: http://www.bisol.com/en/produc…spectrum-poly.html#tabs-7
    Für euer Ost/West-Projekt wünsche ich euch viel Erfolg!
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Wie viel Leistung kann ein Fronius Symo 8.2 an jedem MPP? Ich finde das in den Unterlagen nicht...


    Wenn ich das beim SMA STP richtig verstanden haben kann der ja jewils die maximale Leistung auch an jedem Tracker einzeln?

  • Was meinst du mit 72°West/ 180°Ost? Soll das -108° Ost heißen? Bei 42°DN und 55% auf der besseren Seite würd ich das mit max. 65% dimensionieren, wohl eher mit 60-63%.


    Die gute PVGIS-Prognose überrascht mich, habt ihr echt bei einem steilen ONO-Dach noch >800kWh/kWp? Sind ja sonnige Verhältnisse in der Schweiz ;-)


    Bei den WR gibts jeweils einen maximalen erlaubten Strom je Tracker. Leistungsbeschränkung je Tracker müsste im Datenblatt stehen, zur Sicherheit noch mit dem Hersteller-Tool ausprobieren.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Zitat von GG33

    Wie viel Leistung kann ein Fronius Symo 8.2 an jedem MPP? Ich finde das in den Unterlagen nicht...


    Wenn ich das beim SMA STP richtig verstanden haben kann der ja jewils die maximale Leistung auch an jedem Tracker einzeln?


    Der Fronius packt das, keine Leistungsbeschränkung. Die 20 und 22 Module Serie..

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Ja, sorry sollte -108 ° heissen.
    Wie gut die Prognose für das Ostdach passt kann ich nicht sagen, aber für unser WestDach mit selber Ausrichtung aber DN 38 ° gibt PVGIS 5 -> 974 kWh/kWp Im Durchnitt haben wir in den letzten drei jahren 1013 kWh/kWp erreicht. Also das passt nicht so schlecht.

  • Huawei Sun 2000 8KTL ;-)


    Gruss, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601


    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [Gandi]


    Sämtliche Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung etc.