Neues Kraftwerk in Tschernobyl am Netz...

  • Hey, keine schlechten sondern nur gute Nachrichten, die betreiben da jetzt auch eine Solaranlage bzw PV mit 1MW die jetzt am Netz ist, geplant sind wohl 100MW, schaut selbst:


    https://deutsch.rt.com/newstic…in-tschernobyl-sperrzone/

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • Nett anzusehen!


    Die haben zu viel Geld!
    Nie im Leben, würde ich auf einen Beton noch mal ein Beton Fertigteil drauflegen . Wozu gibt es HILTI und Würth (also wenn man schon gut Kohle ausgeben möchte und keine 'Großtechnik' verwenden möchte)?

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Mich erinnert die Farbe eher an Lehm.
    Aber vielleicht haben die auch einfach nur Angst, da zu bohren, wo aktives Material sich abgesetzt hat.

    Grüße von der Küste - Farmjanny
    29,94 kW Firstsolar mit 3x SMA 9000TL in 2009 SSO
    30,00 kW Firstsolar mit 1x8000 u 2x9000 in 2011 WSW
    10 kW Sunpower in 2013
    30 kW Windkraft Lely Aircon in 2017 und 9 kW - 12 kWh Speicher von Fenecon

  • Selbst 100 MWp sind nur ein Solartröpfchen auf hoffentlich nicht mehr heiße Steine.


    Inzwischen ist bei Freifeld die Rammtechnik der letzte Stand. Entweder ist der Boden zu hart oder man möchte eben gerade diesen nicht anrühren, weil dann der ganze radioaktive Mist wieder rauskommt. Beim Rammen wäre das Risiko allerdings ziemlich gering.