Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

  • Zitat

    Du bist Dumm.


    Das doofe ist, dumme Menschen sind zu dumm um zu begreifen das sie die Dummen sind.


    Das sind natürlich Argumente, denen kann man nichts entgegenstellen. Der kausale Zusammenhang ist ersichtlich und bewiesen, wäre ich so nie drauf gekommen.

  • Ich weiß, dass es dazu Studien gibt.


    Es gibt aber keine Studien, die Beweisen, daß CO² verantwortlich ist für eine Klimaerwärmung. Es ist eine Theorie, die hundert Jahre alt ist, und bisher nicht bewiesen ist. Und bei einer solchen Frage sollte es Fakten basiert möglich sein Diskussionen zu führen, und dem Gegenüber nicht ideologisch sonder aufgeschlossen gegenüber zu treten. Das scheint hier aber nicht möglich zu sein, da Leute die anderer Meinung sind, hier Idioten sind.
    Das klingt mehr nach einer Religion als nach Wissenschaft.

  • Zitat von Cosmo Kramerny

    Es ist eine Theorie, die hundert Jahre alt ist, und bisher nicht bewiesen ist.


    Edit: Wie kommt man zu so einer Behauptung?
    Die Theorie ist im Labor schon längst beweisen. Die Wissenschaft weiß sogar, wieviel Energie eine CO2 Molekül je nach Schwingungstyp aufnehmen kann.
    [Blockierte Grafik: https://c1.staticflickr.com/5/…92128804_e122a7b9f2_b.jpg]


    Der Nachweis in der Natur gestaltete sich als schwierig, da Klima ein chaotisches System ist und man andere Einflüsse zumindest rechnerisch berücksichtigen muss.
    Aber auch das wurde mittlerweile korrigiert.
    Observational determination of surface radiative forcing by CO2 from 2000 to 2010 (nature.com)

    Zitat

    Here we present observationally based evidence of clear-sky CO2 surface radiative forcing that is directly attributable to the increase, between 2000 and 2010, of 22 parts per million atmospheric CO2.
    [...]
    The time series both show statistically significant trends of 0.2 W m−2 per decade (with respective uncertainties of ±0.06 W m−2 per decade and ±0.07 W m−2 per decade) and have seasonal ranges of 0.1–0.2 W m−2. This is approximately ten per cent of the trend in downwelling longwave radiation5,6,7.


    http://asl.umbc.edu/pub/cheppl…4240_v519_Feldman_CO2.pdf


    Ich denke aber, selbst das wird wieder angezweifelt.

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • Was hat es überhaupt mit dieser 1,5 Grad Celsius auf sich?


    Erstmal hören wir täglich das die Temperatur um 1,5 Grad Celsius begrenzt werden soll.
    Aber keiner hinterfragt 1,5 von was ? Tagesschau, Heute Journal usw. überall wird selbstverständlich davon gesprochen das wir 1,5 Grad einsparen müssen. Aber bitte wie hoch soll den nun die Max. Erdmitteltemperatur sein ? Ich meine da muss man doch mal ein festen Wert nennen können. Also im Schnitt 15 Grad wäre zumindest mal eine Aussage.
    Was genau soll das also das mein kein festen Wert nennt ?
    Warum hat man damit aufgehört einen festen Wert zu nennen ?


    Diese komische Berichterstattung hat ja schon einige Jahre bestand.


    Gruß
    Thore

  • Zitat von swen1012

    für alle die Verständnisprobleme haben,was 1,5 Grad bedeuten in Bezug auf die globale Mitteltemperatur :


    Eine sehr gute Erklärung.
    Vereinfacht kann man auch sagen, eine konstante Temperatur ist für die Menschheit am besten. Selbst mit den +4°C auf die wir zusteuern, wird es zunächst einmal zu großen Veränderungen kommen. Bleibt die Temperatur dann konstant, wird sich die Menschheit darauf einstellen und einfach nicht mehr in Regionen leben, wo es zu heiß, zu trocken oder zu nass ist.

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • Zitat von MarcellusWallace

    Was hat es überhaupt mit dieser 1,5 Grad Celsius auf sich?


    Erstmal hören wir täglich das die Temperatur um 1,5 Grad Celsius begrenzt werden soll.
    Aber keiner hinterfragt 1,5 von was ?


    Da diese Aussage falsch ist, und dein restlicher Post darauf bezieht, habe ich den Rest nicht mitzitiert.
    Die absolute Durchschnittstemperatur betrug in den letzten 150 Jahren etwa 14°C. Hoffe das hilft dir.
    https://agupubs.onlinelibrary.…/abs/10.1029/1999RG900002


    Soweit zu der Frage nach der Absoluttemperatur. Was die Frage betrifft, warum man die relative Änderung betrachtet anstatt den Absolutwert, schau bitte hier:
    https://scilogs.spektrum.de/kl…globale-mitteltemperatur/


    Die kurze Antwort: Man kann die Änderung präziser messen, die Daten sind aussagekräftiger, haben also weniger Messunsicherheit.


    Hoffe das hilft dir beim Verstehen
    Ben


  • So versuche ich es auch immer zu erklären, weil es eigentlich einleuchtend sein sollte. Es ist schon erschreckend, wie viele Quacksalber diesen Unsinn vom lebensnotwendigen CO2 in jeglicher Menge für sich zurecht biegen und wie viele begeisterte Irrlichter ihnen folgen. Meistens geht es schon mit Anfeindungen gegen die andere Seite los. Dann weiß man schon, was Sache ist.


    Hier meine Lieblingsgrafik von Prof. Dr. Volker Quaschning:


    https://www.volker-quaschning.…he-Temperaturen_large.png

    8,64 kWp 32x IBC Polysol 270 gx5 + SMA 7000 TL 20 + LG Chem Resu 10H + SMA Storage 2,5 + SHM 2.0 - Ost-West Flachdach 10° - -65° / 115° - Renault Zoe Q210 Erst- und Einzig-KFZ - NRGKick an CEE-Kombi-Dose mit wahlweise 2,3/3,0/3,7/6,9/9/11 kW - Heizung noch Gasbrennwerttherme BJ 2004 - was kommt danach?