SolarEdge - eure Meinungen dazu

  • ...

    Hm, ja, sehr verworren. Ich verstehe allerdings auch nicht, warum sich Dein Solarteur so vornehm zurückhält. Wenn Du kein Update installieren kannst, dann sollte er das zumindest können. Es sollte dann auch in der Lage sein, das Problem mit SE zusammen sauber zu klären. Offenbar kann er das aber nicht, insofern war der bereits früher geäusserte Ratschlag, einen anderen Solarteur zu suchen, so verkehrt nicht. Es mag sein, daß dem Support von SE die eine oder andere Entscheidungskompetenz fehlt - letztlich wird es hier so sein, daß ein Geräteaustausch nur bei Vorliegen von bestimmten Fehlern in Frage kommt - aber aus meiner Sicht sehe ich hier auch Schwächen in der Lösungskompetenz Deines Solarteurs. 6 Wochen ohne Fortschritt ist natürlich nicht akzeptabel, das läßt sich hier allerdings kaum allein dem Support von SE anlasten.

  • Ja, genau den, das war ein Schnäppchen :)

    Garantie siehe hier https://www.solaredge.com/site…warranty-june-2016-de.pdf


    Wechselrichter, Sicherheit & Monitoring Interface (SMI), Auto-Transformer, GSM Mobilfunkmodem:

    12 Jahre beginnend ab dem früheren der nachfolgenden Zeitpunkte:

    (i) 4 Monate ab Datum der Versendung der Produkte ab SolarEdge oder

    (ii) ab dem Einbaudatum der Produkte

  • Meint ihr den? https://www.ebay.de/itm/273823584578

    Werden die erst per Karte aktiviert und erst ab dann läuft die Werksgarantie?

    genau den, ich hatte nicht gekauft weil genau diese Frage offen war und ich auf Antwort von SolarEdge gewartet hatte.

  • Bei dem Preis fragt man nicht sondern handelt.

    Mein erster Kostal hat ungefähr das gleiche gekostet und dort hatte ich nur 0,5 Jahre Händlergewährleistung, die Garantie war schon abgelaufen.

  • Der SE8K hat ein micro-SD Leser, schau doch bitte mal in diese Anleitung:

    https://www.solaredge.com/site…r_using_micro_sd_card.pdf

    Die Anleitung kenne ich auch. Aber wie man auf dem Foto sehen kann, fehlt genau der Teil der Platine, auf welchem der Kartenleser vorhanden sein müsste. Und bitte jetzt komme niemand auf die Idee, dass ich die Ecke der Platine einfach abgeschnitten hätte.


  • ...

    Hm, ja, sehr verworren. Ich verstehe allerdings auch nicht, warum sich Dein Solarteur so vornehm zurückhält. Wenn Du kein Update installieren kannst, dann sollte er das zumindest können. Es sollte dann auch in der Lage sein, das Problem mit SE zusammen sauber zu klären. Offenbar kann er das aber nicht, insofern war der bereits früher geäusserte Ratschlag, einen anderen Solarteur zu suchen, so verkehrt nicht. Es mag sein, daß dem Support von SE die eine oder andere Entscheidungskompetenz fehlt - letztlich wird es hier so sein, daß ein Geräteaustausch nur bei Vorliegen von bestimmten Fehlern in Frage kommt - aber aus meiner Sicht sehe ich hier auch Schwächen in der Lösungskompetenz Deines Solarteurs. 6 Wochen ohne Fortschritt ist natürlich nicht akzeptabel, das läßt sich hier allerdings kaum allein dem Support von SE anlasten.

    Hat jemand eine gute Empfehlung für mich? Ich schieße ungern ins Blaue und die Installation durch meinen Ingenieur lief problemlos. Was kann denn ein Solateur tun, wenn SE keinen WR entsendet oder nicht bekannt gibt, welche Moduloptimierer ggf. defekt sind und ausgetauscht werden müssen? Ich habe ja den Schriftverkehr zwischen beiden gelesen und ich weiß nicht, ob es hilfreich ist, mit einem gerichtlichen Verfahren zu drohen denn das dauert dann noch länger.

    Übrigens habe ich mal mein Revisionslayout beigefügt und die 1. Reihe mit den im Monitoring gelisteten Moduloptimierer-Nummern verglichen.. Dabei hab ich nur die 1. Linie aufgeschrieben, kann aber bestätigen, dass nicht eine Nummer der Moduloptimierern an der Stelle liegt, wo es von SE im Monitoring auch abgebildet wird. Vielleicht stell ich mich ja auch nur zu dumm an und jemand kann mir auf die Sprünge helfen.

    Die Modulnummern sind gem. Barcode abgelesen und ins Layout eingetragen und an SE fürs Monitoring übersandt worden. Niemand mag bitte glauben, dass ich auf´s Dach gestiegen bin und alle 39 Moduloptimierer an einen anderen Platz gesetzt habe, so wie es im Portal zu sehen ist.

    Wenn ich das also mal vergleiche, erhalte ich oder der Solateur von Solaredge eine Ordnungs- oder Moduloptimierernummer die in keiner Weise zu dem Layout das auf dem Dach vorhanden ist passt. Oder hab ich da einen Gedankenfehler? Will nämlich nicht behaupten, dass ich der große Solarfachmann bin. Kann nur Schlussfolgerungen logischer Art ziehen und dabei habe ich bei der Info zu den ganzen Moduloptimierern feststellen müssen, dass insgesamt 8 Stück seit dem 26 - 28.4.19 keine Daten mehr senden. Wie gesagt: Der Ausfall war am 23.3.19. Klickt man auf in der Auslegung (Monitoring) mit rechter Maustaste auf ein Modul gibt es das Untermenü "Meldungen". Dieses Feld sollte doch eigentlich aktiviert sein, wenn ein Defekt vorliegt - oder? Bei mir ist es blass und kann nicht angeklickt werden außer bei dem letzten Modul im String, wo die "Meldung = Heruntergefahren" auftaucht und ein großes Ausrufzeichen auf dem Modulsymbol erscheint.


    Mich würde mal interessieren, ob bei euch auch die Moduloptimierer-Nummern wahllos durcheinandergeworfen sind oder ob dies nur bei mir so ist. (Ich meine nicht die Ordnungsnummern aus dem Monitoring)