SolarEdge - eure Meinungen dazu

  • Wieso dachte ich mir das :) ? Es ist im Grunde ganz einfach, er meldet sich als Installateur an und wechselt dann rechts oben auf "Mein Konto" - dann kommt unten eine Auswahl mit "Firmendaten - StorEgde-Profile - Benutzer - ..."

    dort kann man dann einen neuen Benutzer anlegen (Deine Mailadresse) und die Rolle "Account Anwender" - Haken bei "Für alle Anlagen zugelassen" natürlich raus - einmal speichern und nochmal aufrufen - dann ist neben dem Eintrag ein Feld, in der die Anlage eingetragen wird - das wars dann eigentlich. Das kann er sich mit einer eigenen zweiten Mailadresse ja mal durchspielen.

  • Also zum Thema Ausfall kann ich nur sagen, dass der Service keinen Service bietet. Nicht mal der Installateur kommt weiter. Ausfall bei mir seit dem 23.03.19 um 09.45 Uhr.

    Das Monitoringportal funktioniert schon seit Wochen nicht mehr richtig und würfelt alle Optimierer-Seriennummern durcheinander. Nichts lässt sich identifizieren. WR SE8K wird einfach nicht getauscht bzw. keiner dem Installateur zugesendet. Weder auf Garantie (Anlage seit 2011) noch auf eigene Kosten mit Versicherung. Solange etwas funktioniert ist alles gut. Fällt was aus ist man genauso doof dran wie mit anderen Anlagen ohne Moduloptimierer. Einziger Vorteil ist der Nichtausfall von Strängen bei Teilverschattung. Übrigens habe auch entgegen der Anleitung keinen Kartenleser im Wechselrichter. Muss alles per Fernwartung von Solaredge gemacht werden. Wenn es dann zu Verbindungsproblemen kommt ist der Wechselrichter hinüber, wie vermutlich in meinem Fall, wo "Softwarefehler 45" angezeigt wird, der Installateur aber alle Module vom Dach holen soll weil 3 von 39 Fehlercodes anzeigen. 30 sind aber nur am WR angemeldet, wo soll man also suchen?

  • Ich sehe da auch eher ein Kommunikationsproblem. Im Normalfall reagiert der Support sehr schnell. Es empfiehlt sich, alle Daten und Hinweise auf den Störungsverlauf schriftlich per Mail einzureichen.

  • Bei mir war ein Optimierer ausgefallen. Hatte mich direkt an SE gewandt. Innerhalb von 24 Stunden wurde das Problem per Ferndiagnose identifiziert und ein neuer Optimierer zugeschickt.

    Tagessoll Oktober: 2,14 kwh / kwp


    8,25 KWp, 30 Axitec AC-275P/156-60S Module, SolarEdge SE7K Wechselrichter mit 300 W Optimierern, Südausrichtung auf Flachdach mit 26°

  • Sorry, aber dann wechsle den Installateur wenn er es nicht schafft.

    Einen WR hat man sofort bei der Hand und weiß mehr.

    Mein Installateur musste bei der IBN bei SE anrufen, 15min später war die SW geändert.

    Grüße

    Ich stehe neben dem Installateur selbst mit SE in Verbindung. Der Mitarbeiter hat keine Kompetenz, einen neuen Wechselrichter an den Installateur zu senden. Stattdessen wird dieser angewiesen, die Module bzw. Moduloptimierer zu prüfen obwohl er keinen Hinweis erhielt, welche Module fehlerhaft sein könnten weil das Monitoringportal diesbezüglich schon längere Zeit ausgefallen ist oder mein Wechselrichter die Module nicht korrekt erkennt. Alles deutet auf einen WR-Fehler hin aber man stellt sich bei SE quer. Was nützt da ein Installateurwechsel? Die in meinem Ort kann ich gänzlich vergessen denn man denkt (scheinbar genau wie SE) nur ans Verkaufen.

  • Hab nun neue Privilegien bekommen, wo kann ich den ersehen was ich nun bin?


    Einen tägl. Report per Email zu erhalten, diese Funktion habe ich weiterhin nicht gefunden ??

    Den täglichen Service erhalten nur die Installateure. Und nicht einmal das hat in meinem Fall geklappt da das Monitoring nicht einmal für die "großen Rechte" funktioniert. Mit priviligierten Sonderrechten arbeite ich selbst aber kann auch keine Mails beantragen. Der Installateur hätte bereits am 23.3.19 einen Hinweis von SE erhalten müssen, dass meine Anlage ausgefallen ist. Ich selbst habe es zufällig nach einem Krankenhausaufenthalt erfahren, als ich wieder zuhause war und am Gerät den Fehler sah. Ich hatte mich auf den Service von SE verlassen, informiert zu werden und war schließlich verlassen. Soweit zum "SE-Service".