Zu wenig Ertrag?

  • Hallo liebes Forum, dies ist mein erster Thread! :-)


    Ich habe vor kurzem meine 2. PV Anlage installieren lassen und hab jetzt bedenken, ob der Ertrag nicht zu gering ausfällt.


    Details:
    Ost-West Ausrichtung auf Flachdach mit Kieswannen (Renusol Console 5.2 Kieswannen)
    24 Module AX-Sun 310w
    Wechselrichter WR Fronius 7.0-3-M
    Standort 4820 Österreich


    Ich kenne leider keine vergleichbare Anlage, aber mir kommt der Ertrag jetzt im Herbst deutlich zu gering vor.
    Die Anlage kommt an "perfekten" Herbsttagen so wie heute selbst zur Mittagszeit nicht über 3.400W was immer ca. 47% Auslastung entspricht.


    Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen wie ich den Ertrag vergleichen / einordnen kann?


    Vielen Dank!
    Hannes

  • Zitat von inarcadia

    Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen wie ich den Ertrag vergleichen / einordnen kann?


    mal mit PVGIS und deinen Daten "spielen" genaueres findest Du bei den Tausender Jägern bei den Wöchentlichen Tabellen.


    Ist die Ausrichtung genau Ost - West? gibt es Schatten? Wir ahben inzwischen Oktober auch wenn die Sonne scheint ist sie doch schon einiges unter ihrem Höchststand und erreicht somit deine Ausrichtung eniger gut.


    Wie steil Wurden die Module aufgestellt? je Flacher desto besser am Mittag. Bei steilerer Ausrichtung ist es im Frühjahr und herbst am Morgen besser.


    Wer immer optimale Erträge will muss sich ein Nachgeführtes System anschaffen.


    Django

  • Danke schonmal für die Antworten!


    15Grad Neigung hat die Anlage, daher sollten doch auch jetzt noch gute Spitzenwerte zu Mittag erreicht werden, oder?
    Die Module verschatten sich nicht gegenseitig.
    Nein, sie sind nicht exakt Ost/West ausgerichtet, das ganze System ist etwa um 20Grad verschoben (die "West Module" zeigen leicht nach SW)


    "Die Module müßten aktuell 25° haben. "
    -Was meinst du damit?


    Kann mir jemand sagen was diese Anlagen (7,4kWp) an einem klaren September oder Oktobertag ca. schaffen sollte?


    LG Hannes

  • Zitat von inarcadia

    daher sollten doch auch jetzt noch gute Spitzenwerte zu Mittag erreicht werden, oder?
    Die Module verschatten sich nicht gegenseitig.


    Gibt es Schatten vom Nachbarhaus, Bäumen, Stromleitungen, Straßenlaternen?


    Was ist bei Dir ein Spitzenertrag?


    Meine 9,25 KWp Anlage mit 38° Dachneigung und reiner Südausrichtung hat im Hochsommer weniger Spitzenwerte zu Mittag als im Frühjahr oder Herbst wegen der hohen Modultemperaturen. Bei diesen hohen Temperaturen dieses Jahr sind die Höchstwerte auch im Oktober allerdings über Mittag nicht so berauschend dafür aber gute Werte weil den ganzen Tag die Sonne scheint. Es zählt nur was am Abend auf dem Zähler steht.


    Du solltest dich mal mit den Besonderheiten von Halbleitern => PV Zellen und den Leistungskurven bei unterschiedlichen Temperaturen befassen.


    O/W anlagen bringen keine "Spitzenwerte" in der Mittagszeit. sie sind morgens etwas früher und abends bekommen sie länger genügend Licht.


    Selbst im Hochsommer kommen OW anlagen nicht viel höher als 70% der Anlagenleistung.


    Django

  • Verschattet wird nichts!
    Der beste Tagesertrag im September lag bei 34kWh (4,57kWh/kwp)
    Der beste Oktobertag bis jetzt brachte 22kWh (2,96kWh/kwp)


    Bei mir wurden übrigens alle Module auf einen "String" geschaltet (ich glaube parallel!?!?) (es handelt sich wie gesagt um eine O-W Anlage) obwohl der Fronius WR ja 2 MPPs hätte. Ist das okay so?


    LG Hannes

  • Zitat von inarcadia

    Ich kenne leider keine vergleichbare Anlage, aber mir kommt der Ertrag jetzt im Herbst deutlich zu gering vor.
    Die Anlage kommt an "perfekten" Herbsttagen so wie heute selbst zur Mittagszeit nicht über 3.400W was immer ca. 47% Auslastung entspricht.


    Vielen Dank!
    Hannes


    Moin,


    das passt doch!Bei 15° Neigung der Module ist das doch gut. Jetzt kommt die saure Gurkenzeit für O-/W Anlagen mit geringer Dachneigung. Habe selbst welche davon - gruselig. Bei mir sind es z.Zt nur um die 45% der Generatorleistung als Max

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F

  • okay, danke dir!


    Bei mir wurden übrigens alle Module auf einen "String" geschaltet (ich glaube parallel!?!?) (es handelt sich wie gesagt um eine O-W Anlage) obwohl der Fronius WR ja 2 MPPs hätte. Ist das okay so?

  • Oh, oh - eigentlich wären hier 2 X 12 die einzig sinnvolle Verstringung. O und W getrennt auf je einern MPP Tracker.
    Die Module sind in Reihe geschaltet.

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F