Verbraucherzentrale NRW hat fünf Speicheranbieter abgemahnt

  • Die Verbraucherzentrale NRW hat fünf Speicheranbieter wegen ihrer Garantiebedingungen abgemahnt. Eon und Solarwatt haben die geforderten Unterlassungserklärungen unterschrieben, gegen Sonnen, Senec und E3/DC wurde Klage eingereicht. Ein Teil der kritisierten Hersteller hält die Vorwürfe allerdings für unbegründet.


    https://www.pv-magazine.de/201…tteriespeicher-garantien/

  • Zitat von Elektron

    Die Verbraucherzentrale NRW hat fünf Speicheranbieter wegen ihrer Garantiebedingungen abgemahnt. Eon und Solarwatt haben die geforderten Unterlassungserklärungen unterschrieben, gegen Sonnen, Senec und E3/DC wurde Klage eingereicht. Ein Teil der kritisierten Hersteller hält die Vorwürfe allerdings für unbegründet.


    https://www.pv-magazine.de/201…tteriespeicher-garantien/


    Ich verfolge das Thema Garantien bei Batteriespeichersystemen schon seit ca. 2 - 3 Jahren und habe mir die Garantiebedingungen der 10 gängigsten Speicher am Markt im Detail angesehen.


    Anschließend war mir klar, dass hier einige Anbieter vom Konsumentenschutz in naher Zukunft einiges auf die Finger bekommen.


    Dass die Verbraucherzentrale in NRW so schnell reagiert, hätte ich mir nicht gedacht. :)


    Respekt !


    Laut Info hat die Verbraucherzentrale NRW erst 5 Anbieter geprüft, hier fehlen meines Erachtens noch einige.
    https://www.verbraucherzentral…olarstrom-abgemahnt-30451



    Sonnige Grüße



    Karl

  • Ich glaubte bisher, dass eine freiwillige Garantie (gesetzlich ist ja nur die Mängelhaftung geregelt) vom Umfang her beliebig ausgestaltet werden darf. Einem Speicherkäufer ist offenbar kein eigenes Risiko zuzumuten, einem Dieselfahrer hingegen schon. Seltsam.

  • ..."Das würde die Wirtschaftlichkeit der Anlage erheblich verschlechtern und die Garantie aushöhlen"...
    Im Zusammenhang mit Speichern kann man ja ohnehin nicht von Wirtschaftlichkeit sprechen, vielleicht sollte sich die Verbraucherzentrale mal ernsthaft damit auseinandersetzen...

  • Ach Stenis... es gibt genügend Leute wo ein Speicher sehr wirtschaftlich betrieben wird. Dass es für deinen kleinen Anwendungsfall nicht eintrifft tut mir sehr leid für dich...


    Da brauch sich auch keine Verbraucherzentrale mit auseinandersetzen...

  • Zitat von Energiesparer51

    Ich glaubte bisher, dass eine freiwillige Garantie (gesetzlich ist ja nur die Mängelhaftung geregelt) vom Umfang her beliebig ausgestaltet werden darf. Einem Speicherkäufer ist offenbar kein eigenes Risiko zuzumuten, einem Dieselfahrer hingegen schon. Seltsam.


    Hallo Energiesparer51,


    die beliebige Ausgestaltung einer Garantie hat aber sehr wohl ihre Grenzen.


    Diese Firma wirbt auf Ihrer Homepage mit dem Slogan: Einzigartige Garantie.


    Anbei ein Garantie-Gusto-Stückerl, welches meiner Meinung nach sittenwidrig ist.


    Nach meiner Interpretation ist dies so zu verstehen, dass Du Dir z. B. einen Speicher mit einer Verfügbaren Kapazität mit 5 kWh kaufst und falls der Verkäufer im Rahmen der Internetanbindung feststellen sollte, dass der SoH (State of Health) rascher als vorgesehen sinkt, er dazu berechtigt ist, die System- und Batterieleistung bzw. Batterie-Entladetiefe zur Optimierung der Batterielebensdauer (Meine Anmerkung: Natürlich nur zu seinen Gunsten) aus der Ferne anpassen darf.


    Hier holt man sich vorab die Zustimmung, im nachhinein einseitig die beim Kaufvertrags-Abschluss vereinbarten Eigenschaften eines Gegenstandes nachträglich einseitig abzuändern.


    Sonnige Grüße



    Karl

  • Zitat von timohome

    Ach Stenis... es gibt genügend Leute wo ein Speicher sehr wirtschaftlich betrieben wird.


    ja
    und es gibt auch kleine grüne Männer auf dem Mars.

  • Hi
    Nun, ein Speicher mit einer gewissen garantierten Kapazität, muss unabhängig ständiger Online oder Software/Firmewareupdates ihren Versprechungen halten. Denn wie sonst konnte der Hersteller das im Vorfeld garantieren das die so lange halten sollen?


    Fakt ist, ich kaufe mir die Teile, betreibe sie innerhalb der Spezifikationen und gut isses. Da braucht es keine Online-"Überwachung". Entweder halten die Teile was der Hersteller verspricht oder eben nicht. Dann ist es eben ein Garantiefall oder nicht. Und auch klar, es geht kein Hersteller was an, wann ich wieviel Strom verbrauche. Das Ding muss das Einhalten wie es beworben wurde.


    Ich hoffe dass da die Verbraucherschützer noch viel mehr hinterfragen. Vielleicht werden dann auch mal ganz andere Dinge, wie die wirtschaftliche Seite, an den Pranger gestellt bzw. richtig gestellt.


    Weiter so :danke:

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40