Mini PV Anlage -> Speicher nachrüsten

  • Hallo,


    ich habe aktuell 5x270W Module und entsprechende Envertech Modulwechselrichter (EVT500) und habe hier schon weitere 3x300W Module mit Envertech WR stehen die noch montiert werden müssen.


    Das wären dann 2250Wp.


    Da ich zwar einspeise wenn ich den Strom nicht verbrauche, aber halt keine Vergütung bekomme, war der ursprüngliche Plan die Klimaanlage oder ggf. andere Verbraucher einzuschalten bei Überschuss. Da die Einspeisung der Wechselrichter bzw. div. Verbraucher über KNX Aktoren mit Strommessung geschaltet ist, könnte ich Verbraucher bei Bedarf zuschalten / aktivieren.


    Denn ich jetzt mir jetzt mal so einen Mittag anschaue und Stromverbrauch / PV Strom vergleiche, stellt sich mir die Frage ob es eine "einfache" Speichermöglichkeit gibt, den PV Strom zu speichern, um dann wenn keine Sonne mehr scheint bzw ich mehr Strom brauche als die PV Anlage hergibt den Strom wieder aus dem Speicher zu holen.


    Da die Modulwechselrichter direkt am Dach an den Modulen montiert sind, müsste ich also etwas haben, was ich an das 230V Netz anschließen kann, was den Speicher bei "PV Strom Überfluss" lädt und wenn ich den Strom benötige wieder abgeben kann. Gibt es so etwas überhaupt? Oder werden bei den Speichern immer die Module direkt angeschlossen? Bestenfalls wäre es eine Lösung mit Bleibatterien, da ich diese kosten-neutral bekommen könnte.


    Mein Stromverbrauch ist ca. 5-10 kW am Tag (habe auch 2 Durchlauferhitzer für Warmwasser je 20kW), welche natürlich nicht mit dem Speicher betrieben werden könnten.)

  • Ich habe mich jetzt mal durch einen ähnlichen Thread geklickt. So wie ich das lese ist die Idee mit den Bleiakkus wohl nicht die beste.. wobei ich auf diese nicht festgelegt bin, lag halt nah da ich diese kostenlos bekommen kann. Mir geht es aber eher darum, wie und mit was man das allgemein machen könnte, wenns gar kein Sinn macht, muss halt ein Lithium Akku her.

  • technisch gesehen ist ein AC gekoppelter Speicher doch ein überall erhältliches Standardprodukt
    wirtschaftlich betrachtet ist es ganz klar unter Hobby oder Liebhaberei einzuordnen. Sparen kannst du damit nichts.

  • Warmwasserspeicher lassen sich bei mir nicht mehr sinnvoll nachrüsten und möchte ich auch nicht.


    Was wäre denn an den AC gekoppelten Speichern empfehlenswert?
    Würde mir das gerne mal genauer anschauen / schlau machen, gibts da irgendwo Informationen welches Gerät mit wie viel Speicherkapazität in welchem Fall am besten geeignet ist?