Wieviele Strings am Kostal Plenticore Plus ?

  • Hallo an alle,


    ich habe eine Frage zum richtigen Anschluss des Wechselrichters Kostal Plenticore Plus 5.5 bzw. der Module am WR.


    Es sollen 21 Module à 300 Watt dranhängen.
    Damit ist nur die eine Dachseite die genau nach SW zeigt belegt. Die NO-Seite bleibt unbelegt.
    Dachneigung 45 Grad.


    Ursprünglich (vor einigen Monaten) wurde der WR Kostal Piko geplant, allerdings wurde mir hier im Forum von diesem abgeraten und auch davon die (damals noch) 20 Module in 2 Strings aufzuteilen.
    Die 2 Strings waren deshalb angedacht weil im Winter bei tiefer Sonne die Spitze des Nachbardaches über meine Module wandert.


    Dann kam der neue Plenticore Plus mit Schattenmanagement ins Angebot und soll nun demnächst installiert werden.


    Deshalb hier nun nochmal die ganz explizite Frage nach der Anzahl der nötigen Strings. 1 oder 2 ??


    VG Eva

  • Da mault das Kostal Planungstool aber gewaltig, bei 2 Strings 11 und 10 ist alles im grünen Bereich.

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticoreplus 5,5 ab 11 / 2018

  • Aber wieviel Spannung liefern 10 Module?


    Laut Datenblatt ist der Arbeits spannungsbereich bei 120-720volt.


    Einzig ein einzelner String ist bei dem WR wohl nicht möglich, daher wohl deine Fehlermeldung in dem Planungstool...


    Aber ob dann 2* 10 Module an dem WR dann besser laufen, als an konventionellen WR müsste man klären - wie das technisch bei der Teil funktioniert.


    Normal empfiehlt man so ab 14 Module (bei konventionellen WR)


    Darum ist die einschlägige Meinung das 10 Module wie ein Sack Nüsse läuft :-)
    Also: klären ob das bei dem neuen WR besser funktioniert.


    Und nicht alles was ein Tool "zulässt" ist auch zu 100% sinnvoll!

  • Wenn ich von Heckert NeMo 2.0 300 ausgehe, liegt die Spannung bei 10 Modulen rechnerisch bei max. ca. 450V, bei 21 Modulen bis zu 950V, da kommt im Tool die Fehlermeldung "außerhalb des MPPT Tracker Bereichs, Anzahl der Module verringern." Bei SW Ausrichtung und 45 Grad DN könnte das speziell im Winter schon mal grenzwertig werden.
    10 + 11 mag das Programm, vielleicht ist da ja was dran.

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticoreplus 5,5 ab 11 / 2018

  • Und was machst du bei 10 Modulen im Herbst oder wenn's stark bewölkt ist.
    Ich
    Ich krieg von ner 9,85kWp Anlage (Nordost + SW mit 20grad) gerade 400watt runter.
    Und die Strings sind in 14 + 20 aufgeteilt.


    Was soll da bei 10 noch runterkommen?
    Klar im Sommer / Frühjahr ist alles kein Problem - da läuft jede Anlage ...


    Ich würde das wirklich nochmals genauer hinterfragen.

    Zitat von zooom

    Wenn ich von Heckert NeMo 2.0 300 ausgehe, liegt die Spannung bei 10 Modulen rechnerisch bei max. ca. 450V, bei 21 Modulen bis zu 950V, da kommt im Tool die Fehlermeldung "außerhalb des MPPT Tracker Bereichs, Anzahl der Module verringern." Bei SW Ausrichtung und 45 Grad DN könnte das speziell im Winter schon mal grenzwertig werden.
    10 + 11 mag das Programm, vielleicht ist da ja was dran.

  • Ich gehe halt erst mal grundsätzlich davon aus, daß die Jungs, die das Planungstool entwerfen, schon etwas Ahnung haben, von dem, was sie tun.
    Und im angegebenen MPPT Tracker Bereich solltest Du ja trotzdem liegen. Daß eine NO Anlage 20° im Herbst/Winter wenig Leistung bringt, ist Binse, betreibe ja schon länger eine SO / NW Anlage mit 10° Dachneigung, da kommt nicht viel im Winter.
    Ich trau mich jedenfalls nicht, meine 21 oder 22 NeMo 305 auf einen String zu legen am W-Dach mit 50°, laß mich aber überreden.

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticoreplus 5,5 ab 11 / 2018

  • Ein Planungstool vom hersteller kann nicht objektiv sein :-)
    Liegt in der Sache der Natur.

    Zitat von zooom

    Ich gehe halt erst mal grundsätzlich davon aus, daß die Jungs, die das Planungstool entwerfen, schon etwas Ahnung haben, von dem, was sie tun.
    Und im angegebenen MPPT Tracker Bereich solltest Du ja trotzdem liegen. Daß eine NO Anlage 20° im Herbst/Winter wenig Leistung bringt, ist Binse, betreibe ja schon länger eine SO / NW Anlage mit 10° Dachneigung, da kommt nicht viel im Winter.
    Ich trau mich jedenfalls nicht, meine 21 oder 22 NeMo 305 auf einen String zu legen am W-Dach mit 50°, laß mich aber überreden.

  • Moin,


    ich denke, was der Plenticore technisch kann/verträgt und was Kostal garantietechnisch erlaubt, sind zweierlei Dinge.
    Am besten soll der Solarteur bzgl. der Garantiebedingungen bei Kostal nachfragen. Im worst case verweigert der Hersteller den Schadenersatz bei nicht korrekter Verstringung?


    Gruß
    cti
    p.s. ich hätte keine Bauchschmerzen 21 Module à 305 Wp in einem String z.B. an einen Solaredge 5000HD Wave zu schalten.

    zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)
    30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron

  • Zitat von Mastermind1

    Ein Planungstool vom hersteller kann nicht objektiv sein :-)
    Liegt in der Sache der Natur.


    So eine Aussage geht für mich fast in Richtung Verschwörungstheorie. Welchen Vorteil zieht der Hersteller bitte daraus, daß ich im Tool eingebe: Plenticore 5.5 plus und 21 Module à 300W um dann zu vergleichen, was das Tool sagt, wenn ich 21 oder 11+10 als String eingebe. Einmal sind die vorgegebenen Werte überschritten, einmal nicht. Was hat bitte der Hersteller davon, außer, daß er sich im Zweifel aus der Garantie rausstehlen kann, wenn dann entgegen der Toolempfehlung mit 1X21 verstringt wird?
    Vielleicht kann mir das mal Jemand erklären.

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticoreplus 5,5 ab 11 / 2018