SolarEdge - Ausfallrate, Defekte in Zahlen

  • Zitat von PV tut Not

    Wenn ein Optimierer ausfällt, dann ist das so, als würde das Modul ausfallen.


    Im Idealfall kann das so sein, das wäre dann die einfache Variante eines Fehlers. Leider gibt's aber auch kompliziertere Fehler wo der defekte Optimierer nicht so ohne weiteres lokalisierbar ist. Da fängt dann das große Suchen an....

    Zitat


    Das hatte ich auch bei den IBNs, als manch ein Optimierer eine Extraaufforderung brauchte. Die übrigen Module des Strings haben derweil nachweisbar schon Strom produziert. Die anderen wohl auch, war aber halt nicht im Portal sichtbar.


    Eine IBN ist aber keine Fehlersuche und wenn man da schon Probleme hat dann zeigt das nur, dass das System auch ohne fehlerhafte Komponenten seine Tücken hat.


    Zitat


    Daß alle Optimierer eines Strings gleichzeitig ausfallen, hm ... ich würde sagen, ein Sechser im Lotto ist viel wahrscheinlicher.


    Von einem Ausfall aller Optimierer kann man nicht ausgehen, da gebe ich Dir recht. Den Ausfall von 2 Optimierern (von insges. 31) hab ich aber schon erlebt.
    Und es ist auch nicht immer so, daß der Rest dann immer noch problemlos funktioniert wenn einer einen Schuß hat.



    Zitat


    Ermittlung Fehlerort:
    Wenn ein Modul bei einem String-WR ausfällt, wie einfach ist es, festzustellen, daß überhaupt ein Modul ausgefallen ist?


    Sehr leicht, ein kurzer Blick ins Logging reicht.

    Zitat


    Das dürfte mit SE doch ein klein wenig einfacher sein.


    Dann steigst du auf's Dach, baust das Modul ab, wechselst den Optimierer..... Verdammt, geht immer noch nicht....
    Und nun :roll::?:


    Ich hab schon Fehler an SE Systemen gesucht, das ist längst nicht immer so einfach wie du es dir vorstellst.
    Egal welches System, Fehlersuche kann sehr einfach sein, es kann aber auch sehr kompliziert und aufwändig werden.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Ich habe hier im Forum noch nichts über SE-Anlagen gelesen, die über tage oder wochenlange Probleme klagen (abgesehen von den P350i-Geschichten, die ich aber nicht dazu zähle.) - dagegen gibts aber so einige Stories von diversen Anlagenbetreibern, die ihre Anlagen nicht in den Griff bekommen. Meistens funktioniert die Anlage gar nicht oder so schlecht, daß es dann mal irgendwann aufgefallen ist. Mich würde es nicht wundern, wenn es draußen viele Anlagen gibt, die nicht mehr richtig funktionieren, weil es schlicht und einfach nicht auffällt.


    Was den Australier angeht: Ein Punkt ist die unsachgemäße Installation - wurde hier ebenfalls schon rauf und runter diskutiert und ja, muss man beachten. Trotzdem hat man da mehr Spielraum als bei konventionellen Anlagen.

  • Zitat von Broadcasttechniker

    Bei mir tun zwar Tigos ihren Dienst, aber die entwickeln ein Eigenleben welches mir nicht gefällt.
    Jetzt lese ich hier in dem Bericht von dem Australier https://mcelectrical.com.au/bl…ter-and-optimiser-review/
    dass SE auch nicht besser ist. Danke für den Link.
    Optimizer würde ich nach meiner persönlichen Erfahrung nicht mehr verbauen.....

    Der Blog ist leider etwas ungenau.
    Die WR-Ausfälle betreffen offenbar nur die HD Wave-Modelle.
    Und was genau ist jetzt ein Gen4-, Gen5-Optimierer? Über den genauen Typ schreibt er leider nichts, in den Bildern auf dem Blog ist oft auch so nicht viel zu erkennen.


    Bei seinen Zahlen bitte auch genau aufpassen.
    Er hat 0,84% Optimierer-Ausfälle - verteilt auf 18,5% seiner betreuten Anlagen, was an sich völlig schnurz ist ("job failure" ist ja wohl reichlich übertrieben, die Anlage funktioniert im Wesentlichen, nachbessern, fertig). Die 0,84% sind interessant. Da würde ich dem guten Mark noch ein wenig Nachhilfe in Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung geben wollen, denn es sind sicherlich mitnichten 18,5% seiner betreuten Anlagen wegen ein, zwei defekten Optimierern komplett ausgefallen.
    Ich habe den Eindruck, daß er aber genau diesen Eindruck erwecken will.


    Wie auch immer, die Wahrheit wird vermutlich irgendwo in der Mitte liegen.


    Mit den 0,84% müßte statistisch gesehen in den nächsten 6 Monaten einer meiner 57 Optimierer ausfallen. Mal sehen ...

  • Da bin ich mal gespannt, ich habe bei meinen verbauten 24xP850 und 17xP300 noch keine Ausfälle.
    Was aber wirklich nicht einfach ist, eine korrekte Auslegung zu machen, gerade bei mehreren Ausrichtungen und Verschattung.
    Da war ja auch gerade ein Fall hier in der Diskussion, wo der Solateur 2 Strings gemacht hat, mit dramatischen Folgen, obwohl ein String ohne Probleme die Lösung gewesen wäre. Da war der Solateur wohl zu sehr in der 1000V Problematik verhaftet.

    Tesla P85+ seit 8/13 >414.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • Zitat von PV tut Not

    Bei seinen Zahlen bitte auch genau aufpassen.
    Er hat 0,84% Optimierer-Ausfälle - verteilt auf 18,5% seiner betreuten Anlagen, was an sich völlig schnurz ist ("job failure" ist ja wohl reichlich übertrieben, die Anlage funktioniert im Wesentlichen, nachbessern, fertig). Die 0,84% sind interessant. Da würde ich dem guten Mark noch ein wenig Nachhilfe in Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung geben wollen, denn es sind sicherlich mitnichten 18,5% seiner betreuten Anlagen wegen ein, zwei defekten Optimierern komplett ausgefallen.
    Ich habe den Eindruck, daß er aber genau diesen Eindruck erwecken will.


    Wie auch immer, die Wahrheit wird vermutlich irgendwo in der Mitte liegen.


    Mit den 0,84% müßte statistisch gesehen in den nächsten 6 Monaten einer meiner 57 Optimierer ausfallen. Mal sehen ...


    Er hatte 24 ausgefallene Optimierer, oder nicht? Bei 130 Anlagen die er gemacht hat kommt das in etwa hin. Wir wissen natürlich nicht wie gross diese sind. Er behauptet ja auch gar nicht dass die Anlagen KOMPLETT ausfallen. Im Gegenteil, er sagt ja die Fehler würden häufig kaschiert weil nur 1 oder 2 Module ausfallen und der Alarm wohl standardmässig unterdrückt wird und sonst ja äuft.
    Ohne Dir in Sachen Statistik zu nahe treten zu wollen: Das ist die AusfallQUOTE und nicht RATE. Du kannst also nicht ausrechnen wann ein Defekt bei Dir statistisch auftreten könnte weil Du das Alter der beschriebenen Anlagen nicht kennst soweit ich das sehe ;-)

  • Zitat von davesteel

    Er hatte 24 ausgefallene Optimierer, oder nicht? Bei 130 Anlagen die er gemacht hat kommt das in etwa hin.

    Klar.
    Jede Anlage hat nur einen Optimierer. :roll:


    Ich bestreite nicht, daß bei 18,5% seiner Anlagen Optimierer ausgefallen sind.
    Ich bestreite aber, daß wegen der 0,84% ausgefallenen Optimierer (wenn 24 die 0,84% sind, dann waren es insgesamt 2857 Optimierer) 18,5% seiner Anlagen komplett ausgefallen sind.


    Von daher würde ich sagen: Du bist voll darauf reingefallen.


    Zitat von ChristianM82


    Ausgefallen sind doch die Optimierer, nicht die Wechselrichter.

    Hm, ja, ob WR-Ausfälle, das kommt da nicht so ganz heraus.
    Er meint, daß die Folien-Kondensatoren, die SE verwendet, nicht länger haltbar seien (so versteh ich das jedenfalls) als vernünftig ausgelegte und temperierte Elkos.

  • Zitat von PV tut Not

    Klar.
    Jede Anlage hat nur einen Optimierer. :roll:


    Ich bestreite nicht, daß bei 18,5% seiner Anlagen Optimierer ausgefallen sind.
    Ich bestreite aber, daß wegen der 0,84% ausgefallenen Optimierer (wenn 24 die 0,84% sind, dann waren es insgesamt 2857 Optimierer) 18,5% seiner Anlagen komplett ausgefallen sind.


    Von daher würde ich sagen: Du bist voll darauf reingefallen.


    Klaro. Ich empfehle Dir mal genauer zu lesen. Den Unterschied habe ich nun mehrfach explizit erwähnt. Auch in dem Post den Du hier gerade zitierst. Es ist für mich trotzdem ein Problem wenn nur 1 Modul ausfällt weil ich dann mich jedesmal drum kümmern muss. Auch das habe ich mehrfach geschrieben. Die Ertragsminderung aufgrund von Fehlern ist Eines, mein Aufwand das Ding zu betreiben ist ebenfalls zu betrachten. Aber es gibt ja Leute die haben viel Zeit. Ich gehöre nicht dazu.

  • Zitat von davesteel


    Er hatte 24 ausgefallene Optimierer, oder nicht? Bei 130 Anlagen die er gemacht hat kommt das in etwa hin. Wir wissen natürlich nicht wie gross diese sind. Er behauptet ja auch gar nicht dass die Anlagen KOMPLETT ausfallen. Im Gegenteil, er sagt ja die Fehler würden häufig kaschiert weil nur 1 oder 2 Module ausfallen und der Alarm wohl standardmässig unterdrückt wird und sonst ja äuft.


    Jetzt kann man sich natürlich hinstellen und sagen, die Meldungen würden kaschiert, weil sie ja nicht rausgehen. Tun sie auch tatsächlich nicht, man muss dazu erstmal die entsprechenden Berichte aktivieren, was man auch wiederum nur als Installateur machen kann... Ist das dann ein Fehler, den man SE anlasten kann?


    Ich kenne Leute, denen ist einer ihrer WR komplett für ein halbes Jahr ausgefallen und die haben nicht mal das gemerkt. Ob jetzt in einem String ein Modul ausfällt ist ja fast so als ob ein Sack Reis umfällt, nicht schön aber im Ertrag fast nicht sichtbar...