818xx | 8kWp || 1304€ | IBC

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme
    PLZ - Ort
    Land
    Dachneigung 42 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m
    0 m Fläche: 45 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1304 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 8.8 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 28
    Hersteller
    Bezeichnung
    Nennleistung pro Modul 315 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 0
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers 0

    Hallo
    meine erste Anfrage an Euch, seht es mir nach, wenn ich nicht gleich alle wichtigen Infos habe.


    Ich plane auch eine Photovoltaik auf unsere DHH zu machen. Wir sind auf Elektromobilität umgestiegen, somit ist auch der Stormverbrauch stark gestiegen. Mit Solar möchte ich den Stomkosten entgegenwirken.


    Die Herausforderung dürfte unser Palmdach sein, das ca. 25% Richtung Westen gedreht ist und in Richtung SSW und NNW eine Gaube hat, Richtung WNW ist ein Dachfenster von 1,5m² vorhanden. Eine Dachbelegung habe ich versucht zu skizzieren, aber war mein Erstversuch mit dem Programm.


    Batteriespeicher habe ich erst mal nicht vorgesehen, ggf. später zum Nachrüsten.


    Eine erste Kostenabschätzung habe ich.


    Mich würde interessieren, was man aus Eurer Sicht aus einer solchen Dachfläche wirtschaftlich sinnvoll herausholen kann und was faire Preis pro kWp (Preis komplett bis IB) sein könnte.

    Dateien

    • Dachbelegung.tif

      (924,97 kB, 2.114 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Was für ein WR soll da verwendet werden?


    Passen auf die Gauben nicht auf 4 Module?


    Palmdach ... noch nie gehört ... so sieht das also aus.
    Stell auch mal echte Bilder der Dächer ein...


    Näher an die 10KWp ran kommen wäre mein 1. Ziel :!:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Der WR ist ein SolarEdge, welches Model weiß ich leider nicht.


    Und das Dach ist ein Walmdach, kein Palmdach. Ich war wohl zu oft am Meer, so dass sich das falsche Dach eingeschlichen hatte. Ich kann den ursprünglichen Text leider nicht korrigieren, sonst würde ich es dort noch ändern.

  • Moin Breisgauer,


    willkommen im Forum.


    Lass Dir auch den EV-Charger mit anbieten... soll demnächst verfügbar sein.
    Ich würde dann zwei einphasige SE WR nehmen.


    Gruß aus Karlsruhe
    cti

    30 kWp Sharp/SMA (2018: 1.250 kWh/kWp:lol:); 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron.zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...

    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)

  • Update, da auch die Daten im Formular nicht komplett übernommen wurden:


    Walmdach,ND 42, Belegung wie im angefügten Plan
    28 Module IBC MonoSol 315
    WR SolarEdge SE7k
    28 Optimierer SE P370
    K2 Montage


    Die Anlage sollte später einfach mit einem Speicher und EV Charger nachgerüstet werden können.


    Was haltet ihr davon?


    Danke für Eure Hilfe!

  • Wie schon geschrieben .... auf die Dachgauben sollten doch auch jeweils 4 Module passen.
    Ingesamt 32 Module legen.
    Mit 310Wp z.B. von IBC
    Als WR dann den SE8k nehmen.


    Zu Speicher und EV Charger sage ich mal nix.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    .... auf die Dachgauben sollten doch auch jeweils 4 Module passen..


    Das Gaubendach ist knapp 3m breit. Sollte mehr auf das Dach gehen, machen wir das.


    Ist es sinnvoll die nach Nord/NordOst gerichtete Seite auch zu belegen? Lt. PVGIS sollten dort auch knapp über 500kWh/kWp rauskommen.

  • Zitat von Breisgauer

    Das Gaubendach ist knapp 3m breit. Sollte mehr auf das Dach gehen, machen wir das.


    Und wie tief/land?
    Wenn möglich würde ich da hochkant bauen.
    Vielleicht passen auch 3 quer und 2 hochkant drauf.


    Zitat

    Ist es sinnvoll die nach Nord/NordOst gerichtete Seite auch zu belegen? Lt. PVGIS sollten dort auch knapp über 500kWh/kWp rauskommen.


    Nein.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Bin gerade mal hoch, an's Dach um die Gaube besser abzuschätzen, da der Ausführungsplan die Maße nicht enthalten hatte.
    Die Gaube hat ca. 3m Breite und 1,8m Tiefe, 5 Grad Gefälle.