53757 | 9kWp || 1186€ | Hanwha Q CELLS GmbH

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme
    PLZ - Ort
    Land
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12 m
    Breite: 7 m
    Fläche: 78 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 999
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1186 € 1070 € 1128 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 998 826 856
    Anlagengröße 9.92 kWp 9.92 kWp 9.75 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 31 32 30
    Hersteller
    Bezeichnung
    Nennleistung pro Modul 320 Wp 310 Wp 325 Wp
    Preis pro Modul 160 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter 1667 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 0 0 0
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers 0 0 0

    Hallo Photovoltaikforum!


    Für unser Reihenendhaus in Südost-Ausrichtung hole ich aktuell Angebote ein für eine Anlage mit knapp 10 kwp. Satteldach ist 7m breit und ca. 6m von Traufe zu First. Jeweils zwei Dachfenster auf beiden Seiten. Ursprünglich wollte ich eigentlich Solarthermie anschaffen, aber ein freundlicher Tipp von mdonau im Haustechnikforum brachte mich dazu, mich intensiv mit dem Thema PV zu beschäftigen. Jetzt bin ich also hier :)


    Vorteil ist, dass im Zählerschrank, der 2014 erneuert wurde, noch Platz für einen weiteren Zähler ist und darüber hinaus auch noch alte Elektro-Kabel von vorher im Haus befindlichen Nachtspeichern vermutlich für die Verbindung zum Verteilerkasten genutzt werden können (WR muss allerdings im Dachgeschoss installiert werden, nur 1,5 mm2).


    Ein Nachbar, der ein fast baugleiches Reihenmittelhaus hat, hat sich auch 28 Module aufs Dach geklatscht. Sollte also bei unserem Dach auch ungefähr so hinkommen. Interessant wäre noch zu eruieren, ob es eventuell sogar Sinn machen könnte, die NW-Hälfte des Daches auch noch mit Modulen zu bestücken. Hier wäre dann sicher etwas Verschattung durch den Schornstein und ggf. auch das nord-östlich angerenzende Nachbarhaus einzurechnen.


    Das Angebot ist noch ohne Planung der Belegung der Dachhälften, bin daher gerne für Tipps und Anregungen offen. Bin wie gesagt noch total neu im PV-Thema.


    Was haltet Ihr von dem Angebot? LG aus dem Rheinland

  • Dachneigung des Hausdaches?


    Steht westlich deine Garage?


    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Dachneigung 30 Grad. Der Winkel des Hauses weicht ca. -25 Grad von Süden ab, siehe Google Maps Screenshot. Kommt bei 10% Leistungsverlust durch System bei PVGIS ziemlich genau auf 1 kwh / kwp.


    Eine der angerenzenden Garagen ist unsere :)

  • Zitat von Lonas

    Kommt bei 10% Leistungsverlust durch System bei PVGIS ziemlich genau auf 1 kwh / kwp.


    Du meinst wohl 1000 kWh/kWp :wink:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Passen die 31 Stück denn nun auf SSO oder wie ist das geplant?
    Stell mal den Belegungsplan dazu ein.


    Wenn alles auf Süd passt, dann bauen.


    Ansonsten z.B. 28 aufs Hausdach und der Rest bis 10KWp auf die Garage.
    Norddach eher nicht bei DN30.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von hgause


    Du meinst wohl 1000 kWh/kWp :wink:


    Ah, ups, ja genau, danke :oops:


    Habe noch keinen konkreten Belegungsplan aber anbei ein Google Maps eines Hauses die Straße weiter runter was das gleiche Dach von den Eckdaten her hat. Komme da beim Zählen auf 28 Module, also sollte das bei uns denke ich auch gehen.


    Die Garagen werden teils verschattet, daher bin ich mir hier nicht so sicher, ob sich das lohnt. Darf man so etwas normalerweise ohne Baugenehmigung überhaupt machen? Wären die einzige Garage weit und breit, die das hätte.


    Wäre eine Option die NW-Dachhälfte auch mit 28 Modulen voll zu machen und die 10 kwp zu "reißen" sinnvoll oder rentiert sich das eher nicht?

  • Zitat von Lonas

    Die Garagen werden teils verschattet, daher bin ich mir hier nicht so sicher, ob sich das lohnt. Darf man so etwas normalerweise ohne Baugenehmigung überhaupt machen?


    Das ist doch von Kommune zu Kommune verschieden. Warum man diese nicht belegen dürfte, fällt mir im Moment grundsäzlich nichts ein. Es gab aber schon mal vereinzelte Berichte, wo sich Nachbarn durch Blendungen gestört fühlten...ist aber eher selten...


    Zitat von Lonas

    Wäre eine Option die NW-Dachhälfte auch mit 28 Modulen voll zu machen und die 10 kwp zu "reißen" sinnvoll oder rentiert sich das eher nicht?


    PVGIS gibt hier eine Prognose von knapp über 600 kWh/kWp raus - das wäre mir zu wenig.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Zitat von Lonas


    Habe noch keinen konkreten Belegungsplan aber anbei ein Google Maps eines Hauses die Straße weiter runter was das gleiche Dach von den Eckdaten her hat. Komme da beim Zählen auf 28 Module, also sollte das bei uns denke ich auch gehen.


    Dann stimmen Deine Angaben aber nicht mit 7m X 6m - denn da würden max. 24 Module passen, wenn keine Fenster etc.
    Ohne Belegungsplan des Anbieters bzw. exakten Maßen, bleibt alles Spekulation.

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Dann stimmen Deine Angaben aber nicht mit 7m X 6m - denn da würden max. 24 Module passen, wenn keine Fenster etc. Ohne Belegungsplan des Anbieters bzw. exakten Maßen, bleibt alles Spekulation.


    Da hast Du natürlich recht. Die 7 Meter Breite sind sicher, die Länge Traufe bis First ist "circa" (eher etwas länger als 6 Meter, sonst hätte Nachbar auch keine 28 Module drauf bekommen). Ich hoffe aber, dass man sich trotzdem halbwegs sinnvoll Gedanken machen kann, was das grundsätzliche Setup der Anlage angeht? Wie gesagt, das Nachbarhaus ist nahezu baugleich, Dach auch gleich groß, daher kann man - denke ich - das Setup grob vom Nachbarhaus übertragen. Lasse mich selbstverständlich gern eines besseren belehren!


    Ansonsten versuche ich natürlich so schnell wie möglich einen Belegungsplan zu bekommen. Ich versuche auch die unbekannte Länge Traufe-First genauer heraus zubekommen (Dachziegel zählen?). In der Baubeschreibung und den Querschnittsplänen unseres Hauses fehlt diese Angabe leider.

  • Zitat von Lonas

    Die 7 Meter Breite sind sicher, die Länge Traufe bis First ist "circa" (eher etwas länger als 6 Meter, sonst hätte Nachbar auch keine 28 Module drauf bekommen).


    Das würde auf 72-Zeller deuten. Kann man natürlich auch heute noch machen, ist aber eher die Ausnahme. Da sollten dann auch 20 Stück Standard-60-Zeller passen. 20 Module á 320W/330W an einem Fronius SYMO 6.0-3-M per dynamischer 70% Regel und fertig.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag