Probleme Aurora 12.5 PVI-Outd

  • Hallo!
    Heute habe ich meinen Wechselrichter beobachtet und festgestellt, wie er bei konstanter Einstrahlung
    einen P- out von ca 7400 Watt kurzzeitig auf ca 3700 Watt (ca 50 %) reduzierte für ca 4 bis 10 Sekunden
    und dann machte es einen leisen klack im Wechselrichter und dann fuhr er wieder auf 7400 Watt hoch.
    Dies wiederholte sich immer wieder in kurzen Abstand. Abends bei einem P-out von dann 900 Watt war das Problem Weg.
    Kann mir jemand weiterhelfen. Anlage ist Baujahr 2011
    Module S-energy 245 pa8 3 Strings mit je 18 Modulen.
    Gruß

  • Hallo,
    Aufzeichnungen eines Datenloggers wären nützlich um das genauer eingrenzen zu können, keine Fehlercodes vorhanden ? Es gab mal so um 2010/2011 Probleme mit einigen PVI 12.5 wo das Tracking nicht richtig lief, teilweise und auch nur zeitweise steuerte es die Generatorspannungen absolut falsch so dass die Leistung deutlich zurückging. Ich bemerkte das mit dem Solarlog und reklamierte das in 2010 oder 2011. Bei uns war daraufhin jemand von (damals noch) Power One zur Anlage gekommen und hatte neue Firmware in die Geräte eingespielt. Danach tauchte bei uns der Fehler nicht mehr auf. Das habe ich auch damals genauer in einem Thread hier geschildert, da müsste ich aber jetzt lange suchen um den noch zu finden, falls er überhaupt noch da ist.


    VG:


    Klaus


    editiert:
    Habe den alten Thread wieder gefunden, vielleicht hast du aber auch schon neuere Firmware auf deinem Gerät inzwischen , dann vergiss das bitte:
    https://www.photovoltaikforum.…wundert-sich--t45065.html

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Hallo!
    Heute wieder das gleiche Spiel.
    Der Wechselrichter klickt leise , fährt dann die Leistung um ca 50 % runter für ca 4-10 Sekunden, klickt wieder und fährt auf
    volle Leistung hoch.
    Das Spiel wiederholt sich alle 1-2 Minuten.
    Hat denn keiner eine Ahnung ?
    Gruß

  • Wenns etwas seltener aufträte, könnte man vermuten dass es das Schattenmanagement ist :mrgreen:
    Du kannst ja testweise mal die Funktion PV Sweep ausschalten, falls verfügbar.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Hallo !
    Also soweit ich weis habe ich keine Funktion"PV Sweep"
    Der Wechselrichter zeigt auch keine Störung an.
    Habe noch 2 PVI 10 daneben hängen, die laufen beide normal

  • Für eine thermische Überlastung sind die Abschaltzeiten etwas sehr kurz,
    aber trotzdem mal Lüfterfunktion kontrollieren und auf Verstaubung prüfen.


    Falls die DC Eingänge parallel geschaltet sind, die Brücken hierzu entfernen
    und den INT/PAR Schalter neben der Memorycard umschalten. Danach könnte
    zumindest eine Eingrenzung des Fehlers auf den jeweiligen MPP Eingang vor-
    genommen werden.

  • Moin moin aus Warnemünde,


    bitte solche Tipps nicht geben!


    Lebensgefahr!


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601


    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]


    Sämtliche Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung etc.

  • Hallo!
    Habe heute feststellen müssen, das bei starker Einstrahlung und kaltem Wind bei einem Pout von 12000
    Die Anlage bis zu einer Minute runterregelt, bis sie dann wieder hochfährt, und dann kurz darauf wieder das
    gleiche Spiel. Desweiteren bleibt die Voltzahl konstant, die Ampere fahren mit runter.
    Also, je höher die Einstrahlung, umso länger fährt die Anlage auf ca 50 % Leistung runter( für eine Zeit bis 90 sec),
    um dann wieder kurzzeitig auf volle Leistung zu gehen( bei starker Strahlung bis unter 20 sec) und dann wieder abzuregeln.
    Immer mit einem hörbaren klicken im WR.
    Gruß

  • Das klingt aber höchst merkwürdig, denn bei Reduzierung der Last an den PV-Modulen sollte deren Spannung ansteigen, was Deiner Beschreibung der "konstanten Voltzahl" wiederspricht... Bist Du sicher, dass Du hier die PV-Spannung abgelesen hast? Und dass dabei nicht gerade eine Wolke durch zog?


    Ciao


    Retrerni